Tomb Raider

Als vor wenigen Wochen das kleine, aber feine Download-Abenteuer “Lara Croft and the Guardian of Light” erschien, bangten viele Fans der alten Stunde um ihr geliebtes “Tomb Raider“. Square Enix hatte sich entschlossen neue Wege zu gehen und auf den derzeit sehr angesagten Zug der Episodeninhalte aufzuspringen. Und das nicht ohne Grund – zuletzt enttäuschte “Tomb Raider: Underworld” auf qualitativer Ebene, bei gleichzeitig stetig schwankenden Verkaufszahlen. War’s das also für die Reihe, die einst eine Popkulturikone hervorbrachte und die 3D-Action-Adventures salonfähig machte?

Tomb Raider: Laras erste Schritte

Lassen wir doch die Macher selbst darauf antworten: “Wir freuen uns, ein neues Tomb Raider-Erlebnis anzukündigen”, meint Darrell Gallagher, Chef von Entwickler Crystal Dynamics, in der offiziellen Pressemeldung. Sprich: Wir können Entwarnung geben – “Lara Croft and…” war lediglich ein Test, der “Tomb Raider” nicht ersetzen soll, sondern zukünftig wohl als zweite Reihe nebenher läuft. Einen Beinamen trägt das neue Abenteuer übrigens nicht, womit wir schon die Frage geklärt hätten, ob uns ein Prequel oder Sequel erwartet. Eine Tomb Raider Demo wurde derweil leider ebenfalls noch nicht angekündigt.

“Vergessen sie alles, was sie über Tomb Raider wissen. Dies ist eine Ursprungsgeschichte, in deren Verlauf Lara Croft erschaffen wird und ihren Charakter auf eine Reise schickt, die ihren Charakter wie keine zweite prägen wird”, heißt es von offizieller Seite. “Tomb Raider” () spielt also vor dem allerersten Teil und zeigt Lara als schwaches Mädel. Die eigentliche Story klingt dabei, als hätte sich Entwickler Crystal Dynamics bei Piranha Bytes ins letzte Handlungsmeeting geschlichen und abgeschrieben.

Nachdem die junge Lara mit ihrem Schiff verunglückt, strandet die verängstigte Frau Croft an einen unbekannten Strand, wo sie zwar auf sich selbst gestellt, aber nicht völlig allein ist. Sie verfolgt dabei nur ein Ziel: Überleben! Wie dieses Überleben aussieht, ist dabei mehr als serienuntypisch. Anders als die bisherigen Iterationen, wird der neueste Teil der Reihe nämlich ein Open-World-Titel. Lara wird die Insel also völlig frei erkunden kann – was ja durchaus auch für ihre Qualitäten als spätere Entdeckerin und Archäologin steht.

Tomb Raider Release

Dazu passt, dass Lara künftig sogar Nahrung sammeln muss, um nicht zu verhungern. Der Überlebensaspekt in der freien Wildnis wird also deutlich stärker in den Vordergrund gestellt. Crystal Dynamics dazu: “Während sich die Spielmechanik entfaltet, entdeckt Lara neue Werkzeuge und Ausrüstungsgegenstände, die ihre Fähigkeiten verbessern. Auch ihre Athletik wird sich steigern. Einige der Bereiche sind zu Beginn wegen physischer Limitierungen oder beschränkter Vorräte nicht erreichbar. Mit den richtigen Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenständen gehört die Insel jedoch Lara.”

Mit Crystal Dynamics sind denn auch genau jene Mannen mit an Bord, die Tomb Raider mit “Legends” schon einmal neu erfunden haben. Für den neuen Teil haben wir jedoch ein paar dringende Wünsche. Erstens: Schreibt Miss Croft doch endlich mal eine vernünftige Geschichte auf den Leib. Und zweitens: Wer immer auch bisher für die Kamera und Sprungsteuerung zuständig war – schmeißt ihn raus und behebt endlich diese jahrealten Serienmätzchen. Dann wird’s auch ein echtes Reboot.

Tomb Raider Collector’s Edition

Laras neues Abenteuer gibt es auch als tolle Collector’s Edition mit vielen Boni exklusiv bei .

von

Weitere Themen: gamescom 2013: Vorverkauf für 2014 hat begonnen, Square Enix

Tomb Raider Download auf deinem Blog verlinken!

Tomb Raider downloaden
Füge den HTML-Code in deinen Blog oder deine Webseite ein:

Alle Artikel zu Tomb Raider
Das Tomb Raider Anniversary ist diese Jahr ein große Ereignis. Hier findet ihr alle News zu diesem Thema.

Inhaltsverzeichnis

  1. 01.01.1970
    Tomb Raider Underworld – Lara so scharf wie noch nie
  2. 21.04.2004
    Deutsche Version von “Tomb Raider: Angel of Darkness” in Produktion
  3. 17.05.2007
    Back ro the Roots: Tomb Raider Anniversary (PS2)
  4. 04.12.2007
    Tomb Raider – Lara Croft hinter Gittern?
  5. 14.02.2008
    Valentinstag-Schreck: Lara Croft zum Anspielen
  6. 08.10.2008
    Tomb Raider: Underworld – Keine Demo für PlayStation 3
  7. 08.11.2008
    Tomb Raider – Experience Site online
  8. 01.01.2009
    Tomb Raider: Underworld – Neue Kostüme- wieder nicht für den PC
  9. 24.01.2009
    Tomb Raider – Neues Lara Croft-Model enthüllt?
  10. 22.06.2009
    Tomb Raider 9 – - Wann Kommt es raus ?
  11. 15.09.2009
    Tomb Raider – Lara-Erfinder Toby Gard kehrt Crystal Dynamics den Rücken zu
  12. 19.11.2009
    Tomb Raider – Neuer Lara Croft Pringles Werbeclip & Tempus Fugit Trailer
  13. 08.12.2009
    Tomb Raider – Eidos bestätigt: Der nächste Teil bekommt einen Multiplayer-Modus
  14. 01.04.2010
    Tomb Raider-Film – Lara gesucht!
  15. 07.06.2010
    Tomb Raider-Film – Kim Kardashian die neue Lara Croft?
  16. 10.12.2010
    "Tomb Raider" – Weniger Sex-Appeal im nächsten Teil
  17. 20.12.2010
    Crystal Dynamics – Tomb Raider Trilogy bestätigt
  18. 28.12.2010
    Tomb Raider – Uncharted als Inspiration
  19. 31.12.2010
    Tomb Raider – Neue offizielle Screenshots der jungen Lara Croft
  20. 06.01.2011
    Tomb Raider – HD-Trilogie erscheint im März
  21. 06.01.2011
    Tomb Raider – Erste Bilder zum Reboot
  22. 03.06.2011
    Tomb Raider – Fantastischer Trailer des Reboots
  23. 21.11.2011
    Tomb Raider – Herkunftsgeschichte im Mittelpunkt des neuen Films
  24. 14.05.2012
    Tomb Raider: Reboot verschiebt sich erneut
  25. 01.06.2012
    Tomb Raider: Releasetermin und neuer Trailer
  26. 04.06.2012
    Tomb Raider: DLC zuerst auf der 360
  27. 14.06.2012
    Tomb Raider: Keine Vergewaltigungsszene im Spiel
  28. 25.06.2012
    Tomb Raider Vorschau & Video – Tobi und David erleiden Schiffbruch
  29. 24.10.2012
    Tomb Raider: Boxart enthüllt
  30. 26.11.2012
    Tomb Raider: Spielzeit beträgt 12-15 Stunden
  31. 04.12.2012
    Tomb Raider: Neue Screenshots vom Reboot
  32. 04.12.2012
    Tomb Raider Preview – Ikone zu verkaufen
  33. 08.12.2012
    Tomb Raider: Trailer von den VGAs 2012
  34. 18.12.2012
    Tomb Raider: Leitfaden zum Überleben
  35. 27.12.2012
    Tomb Raider: Multiplayer-Modus bestätigt?
  36. 28.12.2012
    Tomb Raider: OXM enthüllt Multiplayer-Modus
  37. 03.01.2013
    Tomb Raider: Infos zum Multiplayer-Modus
  38. 08.01.2013
    Tomb Raider: Behind the Scenes Video zeigt Multiplayer-Szenen
  39. 11.01.2013
    Tomb Raider: Eidos Montreal spricht über den Multiplayer
  40. 17.01.2013
    Tomb Raider: Nora Tschirner ist Laras Synchronstimme
  41. 18.01.2013
    Tomb Raider: Multiplayer ohne Online Pass
  42. 21.01.2013
    Tomb Raider: Achievements enthüllt
  43. 23.01.2013
    Tomb Raider: Auch Lara Croft kommt ungeschnitten nach Deutschland
  44. 28.01.2013
    Tomb Raider: Neue Szenen vom Multiplayer-Modus
  45. 01.02.2013
    Tomb Raider: Bekommt neue Comic-Reihe
  46. 06.02.2013
    Tomb Raider: Zweites Guide to Survival Video veröffetlicht
  47. 11.02.2013
    Tomb Raider: Gameplay-Walkthrough präsentiert Laras Überlebenskünste
  48. 12.02.2013
    Tomb Raider: Neues Entwicklertagebuch veröffentlicht
  49. 21.02.2013
    Tomb Raider: Leitfaden zum Überleben thematisiert Laras Kampfskills
  50. 22.02.2013
    Tomb Raider: PC-Systemanforderungen enthüllt
  51. 28.02.2013
    Tomb Raider: Letzte Episode der “Final Hours” veröffentlicht
  52. 04.03.2013
    Tomb Raider Test – Wiedergeburt einer Ikone
  53. 05.03.2013
    Tomb Raider: Bekommt auch ein Film Reboot
  54. 05.03.2013
    Tomb Raider: Ab heute erhältlich
  55. 06.03.2013
    Tomb Raider: Guardian of Light Reihe wird wohl nicht zurückkehren
  56. 06.03.2013
    Tomb Raider: Caves & Cliffs Multiplayer Pack angekündigt
  57. 08.03.2013
    Tomb Raider: Hat bereits 1 Million Spieler
  58. 11.03.2013
    UK-Charts: Tomb Raider steigt auf Platz 1 ein
  59. 11.03.2013
    Tomb Raider: Patch für die PC Version veröffentlicht
  60. 18.03.2013
    Tomb Raider: Square Enix veröffentlicht interessante Statistiken
  61. 19.03.2013
    Tomb Raider: Erster Multiplayer DLC ab heute verfügbar
  62. 20.03.2013
    Tomb Raider: Keine Singleplayer-DLCs geplant
  63. 26.03.2013
    Tomb Raider: Square ist mit den Verkaufszahlen unzufrieden
  64. 27.03.2013
    Tomb Raider: Muss sich laut Analyst 5-10 Millionen Mal verkaufen
  65. 03.04.2013
    Tomb Raider: 1939 Multiplayer Map Pack jetzt verfügbar
  66. 02.05.2013
    Crystal Dynamics: Neuer Titel wird demnächst enthüllt
  67. 05.06.2013
    Demnächst auf Xbox Live: Tomb Raider & Crysis DLC, Deal of the Week

Tomb Raider Underworld – Lara so scharf wie noch nie

(Florian) Nachdem in den letzten Jahren Laras Stern zu sinken schien, hat sie sich mit Tomb Raider Legend und dem Remake des Erstlings Tomb Raider Anniversary beeindruckend zurück gemeldet. Dieser Trend scheint sich mit der neuen Underworld-Episode fortzusetzen. Hier ein paar neue Spieleindrücke. So sexy und scharf habt Ihr Lara noch nie gesehen!

Die schärfste Versuchung seit es Videospiele gibt meldet sich zurück. Die Rede ist natürlich vom Traum aller Zocker, Lara Croft. Mit “Tomb Raider Underworld” ihrem ersten richtigen NextGen-Auftritt, will sich Lara wieder den Action-Adventure Thron zurück erobern. Und so wie es aussieht könnte ihr das auch gelingen. Wie es sich für ein Spiel der nächsten Generation gehört, entwickelten die Jungs von Crystal Dynamics eine komplett neue Engine, die Lara so scharf erscheinen lässt wie nie zuvor. Doch nicht nur die Amazone selbst, die zum ersten mal durch Motion Capturing zum Leben erweckt wird, weiß zu begeistern. Auch der Umgebung merkt man schnell an, dass das Spiel nun direkt für die HD-Maschinen von Sony und Microsoft entwickelt wird. Das mexikanische Szenario aus der Demo sieht schon sehr beeindruckend aus. Doch auch Beseitzer der alten Generation, müssen sich keine Sorgen machen, das Game erscheint auch für PS2, Wii und den DS.

Wie die Entwickler des Games vor kurzen in einem Interview mit Gamers.at verlauten ließen, ist die komplette Interaktion von Lara mit der Spielumgebung eines der größten Anliegen. Rennt Lara zum Beispiel durchs Gestrüpp, reißt sie automatisch die Hände hoch. Deutlich beeindruckender und vor allem für männliche Spieler interessanter ist der Regen-Effekt. Lara wird komplett durchnäßt und kann sich in den entstehenden Schlammpfützen schmutzig machen. Doch auch in Sachen Kampfsystem hat sich einiges getan. Nicht nur das Ms. Croft nun Kung-Fu ähnliche Attacken beherrscht, zum ersten mal in der “Tomb Raider-Historie” kann Lara zwei voneinander unabhängige Feinde anvisieren und ausschalten. Die Geschichte von “Underworld” soll direkt an das Ende von “Legends” anknüpfen und die Ereignisse um Laras verschwundene Mutter weiter erzählen. Startschuss für das neue Abenteuer soll Winter 2008 sein, hoffen wir Crystal Dynamics kommt nichts dazwischen.

Was haltet Ihr von Laras neuem Abenteuer, hat sie das Zeug wieder ganz oben mit zumischen oder seid Ihr langsam aber sicher von der Killeramazone genervt?

Wer die Gute übrigens in Action sehen möchte, der sollte unsere Fotostory beachten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Deutsche Version von “Tomb Raider: Angel of Darkness” in Produktion

Der jüngste Teil der Tomb-Raider-Serie, “Angel of Darkness”, ist dem deutschen Vertreiber ASH zufolge nun in Produktion gegangen. Eine Auslieferung wird in etwa zehn Tagen erwartet. Das Game rund um Digital-Diva Lara Croft bietet eine komplett neue 3D-Engine, ein erweitertes Spielprinzip mit mehr Story-Elemente, sowie neue Fähigkeiten für die Spielfigur.

Mindestanforderung ist je nach Grafikkarte ein G4-Prozessor mit 733 MHz oder 1 GHz, 256 MB RAM und 1,3 GB Festplattenspeicher. Für 40,- Euro kann man das Spiel bereits vorbestellen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Back ro the Roots: Tomb Raider Anniversary (PS2)

(Colin) 1996 revolutionierte Lara Croft das Action-Adventure-Genre. Gut zehn Jahre später kehrt Eidos wohlproportionierte Amazonen-Archäologin zurück zu ihren Wurzeln – in einem runderneuerten Remake ihres ersten Tomb Raider-Einsatz.

Die Geschichte von Lara Croft ist eine von zahlreichen Höhen und Tiefen. Mitte der 90er als wahnsinnig erfolgreiche Videospiel- und Medien-Ikone gefeiert (vom Ur-”Tomb Raider” wurden bis heute über sieben Millionen Einheiten abgesetzt!), folgte Sequel um Sequel, bis die sexy Grabräuberin in “Angel of Darkness” auf der PS2 spielspaßtechnisch auf die Schnauze fiel. Mit “Tomb Raider Legend” gelang schließlich ein ordentliches Comeback. Nun feiert Mrs. Croft endgültig ihren Abschied von der zweiten PlayStation-Generation – und das mit Pauken und Trompeten!

Denn bei “Tomb Raider Anniversary” handelt es sich nicht bloß um eine Neuauflage ihres nach Meinung der meisten Fans besten Einsatz’. Entwickler Crystal Dynamics bohrte den Klassiker auch noch auf – und das in jeder Hinsicht! Zwar jagt Lara wie im Original den drei Scion-Artefakten her und auch die Schauplätze sind die gleichen. Dafür wurden Level- und Rätselaufbau komplett überarbeitet. So dürften auch ausgewiesene “Tomb Raider 1″-Experten durchaus auf ihre Kosten kommen.

15547,138680,img=138680_1179428527.jpg,align=left,bildtext=,215547,138680,img=138680_1179428537.jpg,align=left,bildtext=,415547,138680,img=138680_1179428541.jpg,align=left,bildtext=,5

Die Steuerung orientiert sich dabei am Vorgänger “Legend”. Coolerweise hat es der praktische Enterhaken auch in “Anniversary” geschafft. Damit schwingt sich Eure Heldin an bestimmten Ankerpunkten kreuz und quer durch die weitläufigen Level. Apropos weitläufig: Wem das “Legend” zu lasch war, der kommt beim Nachfolger wieder voll auf seine Forscherkosten. Die Areale sind derart weitläufig und geheimnisgespickt, dass es eine wahre Freude ist, auf große Erkundungstour zu gehen.

Glücklicherweise gibt sich Laras Abschiedseinsatz auf der PS2 technisch keine Blöße – im Gegenteil.
Die ebenso prächtig wie abwechslungsreich texturierten Areale müssen auf der PlayStation 2 höchstens die “God of War”-Konkurrenz fürchten. Kurz gesagt: “Tomb Raider Anniversary sieht prächtig aus, fühlt sich prächtig an und macht jede Menge Spaß. Heute Abend gibt’s den Live-Beweis.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider – Lara Croft hinter Gittern?

(Max) Die hübsche und gleichzeitig agile Archäologin Lara Croft könnte schon bald in einem neuen “Tomb Raider”-Teil mit dem Hinterteil wackeln. Aktuellen Gerüchten zufolge aber nicht in irgendwelchen Tempeln oder Höhlen, sondern eventuell sogar hinter schwedischen Gardinen.

Publisher Eidos hat sich nämlich die Rechte an dem bisher nicht offiziell angekündigtem Spiel “Tomb Raider Underworld” gesichert. Der Untertitel des kommenden Sequels könnte darauf schließen lassen, dass sich Protagonistin Lara Croft in den Sumpf des Verbrechens begibt und eher urbane Schauplätze besucht.

Damit dürfte “Underworld” dem wahrlich unterirdisch schlechten “Angel of Darkness” zumindest in puncto Szenario gar nicht so unähnlich sein. An dieser Stelle sei jedoch nochmals angemerkt, dass es sich hierbei lediglich um reine Spekulationen handelt.

Zuletzt erschien mit “Tomb Raider Anniversary” eine erfolgreiche Neuauflage des allerersten Serienteils.

Zum Inhaltsverzeichnis

Valentinstag-Schreck: Lara Croft zum Anspielen

Lara Croft verdrehte schon so manchem Mann den Kopf – am heutigen Tag der Liebe greift sie wieder an. Am späten Nachmittag veröffentlicht Feral Interactive eine Demoversion zu Tomb Raider Anniversary, die auf Intel-Macs zur Suche nach einem mystischen Artefakt einlädt.

In dem neuen Spiel besinnen sich die Entwickler auf das erste Tomb Raider Spiel zurück und greifen all jene Elemente auf, die die Reihe zum Klassiker machten. Konkret geht es darum, dass Lara Croft das Scion, ein mystisches Artefakt, bergen soll – doch nicht nur sie ist auf der Jagd … Der Ärger im Spiele-Universum ist also vorprogrammiert.

Etwas weniger romantisch veranlagte Spieler können sich also auf eine besondere Demonstration von Frauen-Power am heutigen Valentinstag freuen. Die Vollversion von Raider Anniversary ist seit kurzem für 50 Euro erhältlich, vorerst allerdings nur für Intel-Macs ab 1,8 Ghz, 512 MB RAM, 64 Megabyte Grafikkarte (Intel GMA ausgeschlossen) und Mac OS X 10.4.10 und höher – die Demoversion ist 274 Megabyte groß. Im Laufe des Frühjahres möchte Feral ein Universal Binary Update nachliefern.

Dieser Artikel ist auf Games4Mac erschienen, dem Online-Magazin für Spiele am Mac. Bild: cloneofsnake: “celebrity city Karima Adebibe. Some rights reserved. Flickr

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Underworld – Keine Demo für PlayStation 3

Nachdem die PS 3 besitzen erst vor wenigen Tagen von Eidos enttäuscht würden, weil es zusätzliche Inhalte nur für die XBOX 360 geben wird, kommt es jetzt noch dicker für alle PS 3 besitzer.

Es wird nämlich KEINE Demo zu Tomb Raider: Underworld für die Playstation 3 erscheinen. Lediglich für Xbox 360 und höchstwahrscheinlich auch für den PC wird eine Demo erscheinen.

Echt ärgelich für alle Playstation 3 besitzer !

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider – Experience Site online

Heute ist endlich die Experience Site von Tomb Raider Underworld online gegangen. Sie ist so ähnlich aufgebaut wie die Experience Site von Far Cry 2. Der einzige Unterschied ist das es hierbei um Schnelligkeit geht. Man muss schnell reagieren können um viele Punkte zu holen und am ende Exclusive Wallpaper freizuschalten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Underworld – Neue Kostüme- wieder nicht für den PC

Der Publisher von Tomb Raider: Underworld, Eidos, hat neue Kostüme für Mrs. Croft veröffentlich. Doch zum wiederholten male nur für die Xbox 360. Die beiden Tauchanzüge die man auf der offiziellen Website von Eidos finden kann, werden wahrscheinlich nicht für den PC nachkommen. Im Januar geplante Zusatzkapitel und werden vermutlich ebenfalls nur für die Microsoft Konsole erscheinen. Leider sind von Eidos bisher noch keine Zusatz Packs oder anderes vorgesehen. Da stellt sich die Frage wieso sie Underworld für den PC so vernachlässigen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider – Neues Lara Croft-Model enthüllt?

Eidos gab bereits vor einigen Tagen bekannt, dass der Publisher aufgrund des mäßigen Erfolgs von Tomb [link id=1420423]Raider: Underworld die Action-Adventure-Reihe einer Runderneuerung unterziehen wolle. Dabei erwähnte ein Sprecher des Unternehmens auch, dass das Charakter-Design von Lara Croft überarbeitet werden soll.

Um Zuge der Neuausrichtung wird wohl auch das aktuelle Lara Croft-Model Alison Carroll ihren Platz räumen müssen. Eine Nachfolgerin wurde gerüchteweise auch schon gefunden. Im nächsten Tomb Raider-Teil soll Schauspielerin Megan Fox die hübsche Archäologin repräsentieren. Fotos von Megan findet ihr unter dem Quell-Link.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider 9 – - Wann Kommt es raus ?

Der nächste Tomb Raider-Teil, der momentan vom kalifornischen Studio Crystal Dynamics entwickelt wird, erscheint offenbar frühstens 2010. Dies geht aus einem Forum-Profil von Senior-Entwickler Chris Conway hervor. Er arbeite derzeit an der KI sowie den Gameplay-Mechaniken für ein noch unangekündgigtes Projekt und einem Tomb Raider-Spiel, das 2010 oder später veröffentlicht werden solle.

Kurz zuvor wurde bekannt, dass der ursprüngliche Schöpfer von Lara Croft, Toby Gard, die Schirmherrschaft bei Tomb Raider 9 übernimmt. Er ist seit Januar 2009 als Chef-Entwickler bei Crystal Dynamics tätig.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider – Lara-Erfinder Toby Gard kehrt Crystal Dynamics den Rücken zu

(NIls) So schnell kann’s gehen: Da arbeitet Toby Gard, seines Zeichens Schöpfer des virtuellen Busenwunders Lara Croft, seit dem Tomb Raider Revival namens Legend (welches Anno 2006 released wurde) mit den Jungs von Crystal Dynamics zusammen, da verlässt er auch schon die britische Entwicklerschmiede.

Laut den Kollegen von develop-online.net möchte sich Gard nach drei Jahren Zusammenarbeit komplett eigenen Dingen widmen. Vorher hatte er allerdings neun Monate lang als Kopf einer Design-Gruppe an einem unangekündigten Spiele-Projekt mitgewerkelt, welches sich trotz seinens Fehlen immernoch bei Crystal Dynamics in Entwicklung befindet. Nähere Informationen über den geheimen Titel konnte man trotz Gard’s Ausstieg immer noch nicht entlocken.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider – Neuer Lara Croft Pringles Werbeclip & Tempus Fugit Trailer

Seit kurzem gibt es zwei neue und zugleich interessante Videos über Lara Croft im Internet. Ersteres ist ein Werbeclip für Pringles, indem sozusagen Silent Hill auf Tomb Raider trifft. Ziemlich absurd aber irgendwie genial, denn dieser Werbeclip mit sexy Lara Croft stellt sich am Ende als sehr witzig heraus. Meiner Meinung nach einer der besten Werbeclips mit Lara Croft überhaupt.

Das zweite Video ist besser gesagt ein Trailer mit dem Namen Tomb Raider Tempus Fugit. Wie der Name schon verrät, geht es dabei um die Zeit. Lara besucht vergangene Orte aus bereits bekannten Spielen und hat dabei wohl irgendwie die Zeit unter Kontrolle. Ob dieser Trailer zu einem Spiel gehört oder nicht, ist nicht bekannt, sehenswert ist er aber allemal. Und an dieser Stelle sei auch noch erwähnt, dieser Trailer ist nicht offiziell sondern Fanart!

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider – Eidos bestätigt: Der nächste Teil bekommt einen Multiplayer-Modus

Laut einem Stellenangebot sucht das Entwickler-Studio Crystal Dynamics nach einem Senior Director. Der gesuchte Senior Director soll dann einem Multiplayer-Modus für den neuen Teil von Tomb Raider spendieren. Bis jetzt ist der Multiplayer-Modus nur für die HD-Konsolen PlayStation 3 und Xbox 360 geplant. Das Entwickler Team sucht auch neue Mitarbeiter für den neuen Multiplayer-Modus.

*UPDATE*
Der Publisher Eidos hat das ganze nun bestätigt, dass es einen Multiplayer-Modus geben wird. Es ist bereits in der Mache. Eidos hat auch bekanntgegeben, dass der Mutiplayer-Modus nicht nur für die PS3 und für die Xbox 360 kommen soll sondern auch für den PC.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider-Film – Lara gesucht!

Nach einer Pause hat man in Hollywood wieder Interesse einen dritten Tomb Raider-Film zu drehen, allerdings wird eine Schauspielerin gesucht, die Lara Croft verkörpert. Derzeit sind die Produzenten auf der Suche nach einer Lara Croft-Nachfolgerin, da Angelina Jolie keine Lust hat, als Lara Croft zu spielen. Als mögliche Nachfolgerin galt die Schauspielerin Megan Fox, aber sie soll ein Angebot nach einer Bedenkzeit abgelehnt haben, so hat es die Webseite Showbizspy.com erfahren haben. Bekannt ist Megan Fox aus den Transformes-Filmen. Womöglich hat sie das Angebot abgelehnt, da die meisten Leute sie mit Angelina Jolie vergleichen. Möglicherweise wird die Archäologin von einer unbekannten Schauspielerin gespielt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider-Film – Kim Kardashian die neue Lara Croft?

Vor einigen Monaten wurde bekannt gegeben, dass es einen dritten Tomb Raider-Film geben wird. In den letzten zwei Filmen spielte Angelina Jolie die Lara Croft, allerdings wird sie diese Rolle nicht erneut verkörpern.

Nun wird verzweifelt nach einer Nachfolgerin gesucht. Die Schauspielerin Megan Fox bekam eine Anfrage, doch laut den Insider-Quellen aus Hollywood hat sie dieses Angebot abgelehnt.

Nun scheint es eine neue Kandidatin für diese Rolle zu geben. Der Reality-TV-Star Kim Kardashian soll Lara Croft verkörpern. Ob sie diese Rolle einnehmen wird, wurde noch nicht offiziell bestätigt.

Der Film, wie schon fast bei allen aktuellen Kinofilmen, soll in 3D erscheinen. Außerdem soll ein jüngeres Publikum angesprochen werden. So soll sich der kommende Film von den letzten zwei Teilen stark unterscheiden und eine wesentlich comichaftere Version von Lara Croft präsentieren.

Zum Inhaltsverzeichnis

"Tomb Raider" – Weniger Sex-Appeal im nächsten Teil

Brian Horton hat in einem Interview mit GameInformer etwas über die neue Lara preisgegeben. So wird Lara dieses mal weit von ihren Status ”das Sex-Symbol” entfernt sein. Zwar wird Sex-Appeal und Attraktivität noch durchaus vorhanden sein, das aber in Maßen. Viel mehr würde man auf ihren Charakter achten. ”Was Sex Appeal angeht, denken wir immer über einen Charakter nach, den die Leute spielen wollen. Der Grad an Attraktivität ist ein Teil von Lara Croft.”
Weiter heißt es:
” in einigen Situationen des Spiels schimmern Schönheit und Verletzlichkeit durch. Ich denke, dies ist im eigenen Sinne sexy. Es gibt einen andere Stimmung, die wir erzeugen wollen. Lara Croft als Sex Objekt ist nicht unser Ziel,” so Brian Horton.

Laut Horton wird es auch keine freischaltbaren Bikinis geben. Das wäre vermutlich auch unangebracht, da das Action-Adventure düsterer und brutaler ausfallen wird.

Der Release ist allerdings noch nicht bekannt. Man munkelt aber das, dass Spiel Ende 2011 oder Anfang 2012 rauskommen wird.

Zum Inhaltsverzeichnis

Crystal Dynamics – Tomb Raider Trilogy bestätigt

Entwickler Crystal Dynamics hat nun die Gerüchte um eine Tomb Raider

Trilogy für die PS3 bestätigt. Per Twitter meint Brand Director Karl Stewart so:

”Ja, es ist offiziell. Das Tomb Raider Trilogy-Pack kommt im neuen Jahr. Alle weiteren Details folgen in der nächsten Woche.”

Laut Amazon* wird die Trilogy nicht nur Tomb Raider: Underworld enthalten, sondern auch HD-Versionen von Tomb Raider: Legend & Tomb Raider: Anniversary. Als Release gibt der Versandhändler den 22.März an, der Preis liegt bei ca. 30

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider – Uncharted als Inspiration

Im kürzlich angekündigten neuen Tomb Raider werden wir als hübsche 21-jährige Lara Croft, auf einer einsamen Insel gestrandet, mit allerlei Gefahren konfrontiert. Das Reboot des Franchise soll Ms. Croft außerdem ein völlig neues Image verpassen und der Reihe zu neuer Frische verhelfen.

In den 90er Jahren war die Tomb-Raider-Saga noch wegweisend für ein komplettes Genre – das der Action Adventures. In den letzten Jahren hat sich jedoch überraschend ein neuer Titel an die Spitze gekämpft. Mit Uncharted haben die jungs von Naughty Dog einige Preise abgestaubt. Die Entwickler des neuen Tomb Raider, Crystal Dynamics beziehen via Twitter Stellung zum Einfluss der Uncharted-Serie auf die neue Lara Croft.

“Uncharted hat Einfluss auf alles, nicht nur Tomb Raider. Man wird nicht einfach so besser als ein Spiel, das mehr als 30 Game of the Year-Awards abgestaubt hat.”, so Karl Stewart von Crystal Dynamics.

Ob Tomb Raider mit Uncharted konkurrieren können wird ist noch unklar. Viel interessanter ist jedoch, wie sehr man sich an Uncharted orientieren wird.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider – Neue offizielle Screenshots der jungen Lara Croft

Crystal Dynamics ziehen endlich den Vorhang auf. Seit heute gibt es neue Screenshots, sowie einiges an Artwork und Render-Bildern zum neuen Tomb Raider, welches als Reboot des gesamten Franchise fungieren soll.

Bisher waren nur wenige Details bekannt, was die Story angeht. Wir wissen lediglich, dass unsere junge Protagonistin Lara Croft nach einem Flugzeugabsturz auf einer Insel gestrandet ist und um ihr überleben kämpfen muss. Einige markante Neuerungen sind z.B. das Sammeln von überlebenswichtigem Wasser und Nahrung, sowie viele Fakten, die auf eine offene Spielwelt hinweisen.

Mithilfe sogenannter Basecamps soll es nämlich möglich sein ohne lange Reisezeit von einem Ort zum anderen zu gelangen. Auch die physische Verfassung Lara’s spielt eine Rolle bei der Erkundung der Insel. Einige Orte sind anfangs für unsere angeschlagene Heldin noch nicht zugänglich und müssen daher zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal aufgesucht werden.

So nun aber genug gefaselt. Ihr wollt Bilder sehen. Alo auf zum Feature und vor allem zur Bildergallerie bei gameinformer.

Quelle: gameinformer

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider – HD-Trilogie erscheint im März

Videospiel-Publisher und -Entwickler Square Enix hat soeben das “Tomb Raider Trilogy Pack” für die PlayStation 3 angekündigt.

Auf der Blu-Ray befinden sich ausgewählte Titel der “Tomb Raider”-Serie, die für das HD-Format neu aufgearbeitet wurden: “Tomb Raider: Legend”, “Tomb Raider: Anniversay” und “Tomb Raider: Underworld”. Das “Tomb Raider Trilogy Pack” soll bereits am 25. März erscheinen. Es beinhaltet einige Boni für PS3-Nutzer, darunter ein Theme für das Crossbar-Menü, ein Lara Croft und Wikinger Outfit für Home Avatare und eine Sammlung an “Making of”-Trailern für die gesamte Serie.

Die HD-Trilogie kommt wenig überraschend, hat Entwickler Crystal Dynamics doch erst vor Kurzem einen Reboot der “Tomb Raider”-Franchise angekündigt. Das neue “Tomb Raider” soll deutlich düsterer als die Vorgänger werden und Lara Croft auf neue Wege schicken.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider – Erste Bilder zum Reboot

Vor Kurzem haben SquareEnix und Crystal Dynamics einen Reboot der “Tomb Raider”-Serie angekündigt. Die Action Adventures sollen in Zukunft deutlich finsterer werden, man will mit Lara Croft zudem neues Terrain beschreiten.

Jetzt sind erste Bilder zu dem kürzlich angekündigten Spiel erschienen. Dort sehen wir die Britin erstmals in Aktion. Entwickler Crystal Dynamics setzt den Fokus auf den Kampf ums Überleben – Lara wird es mit besonders brenzligen Situationen und Feinden zu tun bekommen und wirklich um ihr Leben kämpfen. Selbst Nahrung könnte zu einem Spiel-Element werden. Außerdem sieht man Lara die Anstrengung an: Ihre Kleidung wird zunehmend dreckiger und reißt bei Abstürzen oder Treffern von Feinden.

Die Screenshots zum Reboot der beliebten “Tomb Raider”-Franchise findet ihr auf der offiziellen Seite.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider – Fantastischer Trailer des Reboots

Lara Croft hat mittlerweile schon eine ganze Reihe an Abenteuern als Tomb Raider erlebt, doch nun fällt mit dem neuen Teil von Square Enix endlich ein wenig Licht auf ihre Hintergrundgeschichte.

Der neue “Tomb Raider” wird anders als alle Teile zuvor. So zumindest, wenn man den Entwicklern Glauben schenkt. Immerhin hat die junge Version von Lara Croft in ihrem neuen Abenteuer nicht zu Beginn bereits zwei durchschlagkräftige Ballermänner bei der Hand.

Mit süßen 21 Jahren verschlägt es sie nach einem Schiffbruch auf eine Insel voller Gefahren. Während sie ausgezogen war, das Abenteuer zu finden, fand nun das Abenteuer sie. Auf der Insel steht ihr, anders als in den vorangegangenen Titeln der “Tomb-Raider”-Serie zum ersten Mal der schwere Kampf gegen die Naturmächte bevor. Kein übertriebenes Ballern, Springen und Tittenwackeln, sondern ein echter Überlebenskampf erwartet Lara Croft.

Der Trailer kündigt einen Release bereits im Herbst 2012 für die Xbox 360 und die PlayStation 3 an. Vorfreude garantiert, nach der E3 werden wir mehr wissen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider – Herkunftsgeschichte im Mittelpunkt des neuen Films

Nicht nur die Spielereihe Tomb Raider bekommt ein Reboot, auch ein neuer Film ist in der Mache. Producer Graham King verriet nun ein erstes Detail.

Ganz ähnlich wie im nächsten Tomb Raider Spiel wird sich die Geschichte des Films nämlich auf eine unerfahrene Lara bei ihren ersten Abenteuern fokussieren. An Action soll es laut King, welcher unter anderem an “The Departed” mitwirkte, trotz aller Tiefe der Story nicht fehlen.

“Ich finde es interessant, dass wir die Geschichte erzählen bevor sie Lara Croft wird, also geht es um den Charakter. Es gibt wirklich viele großartige Charaktere, aber es gibt auch sehr viel Action und Spaß und für mich ist es ganz unterschiedlich. Ich habe vorher noch nicht so einen Film gemacht, aber ich fühlte mich von einem Reboot des Franchises wirklich angezogen und wir werden es versuchen”, so King gegenüber ComingSoon.

Im Jahr 2013 soll der Streifen dann in die Kinos kommen, ein Jahr nachdem Entwickler Crystal Dynamics das neue “Tomb Raider” für PC, Xbox 360 und Playstation 3 veröffentlicht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Reboot verschiebt sich erneut

Wer sich bereits den Herbst 2012 im Kalender angestrichen hatte, weil er mit dem angekündigten Release der Dame Croft gerechnet hatte, wird erneut enttäuscht: Tomb Raider wird auf 2013 verschoben.

Vergangenes Jahr auf der E3 hieß es noch von Seiten Crystal Dynamics, dass der Reboot „Tomb Raider“ uns in diesem Herbst erreichen würde – Pustekuchen. In einem Statement erklärt Studiochef Darrell Gallagher, woran es lag.

„Wir bringen Dinge in das Spiel, die komplett neu für Tomb Raider sind, und die zusätzliche Entwicklungszeit erlaubt uns mehr Feinschliffe anzufertigen und es auf das Level zu bringen, dass ihr verdient.“

Mit „Tomb Raider“ möchte Crystal Diynamics ihr bisher bestes Spiel in ihrer Karriere abliefern. Das zweite Ziel, das sich das Studio dabei steckte, wäre ein überraschendes und überaus befriedigendes Spiel in der Tomb Raider-Reihe abzuliefern.

Auf der E3 in ein paar Tagen soll es dann die nächsten Bilder zum Action-Adventure rund um Lara Crofts Einstieg in die Archäologie geben.

Quelle: Offizieller Blog

 

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Releasetermin und neuer Trailer

Wir kennen Lara Croft als Heldin, die nichts unterkriegen kann und die mutig und problemlos über metergroße Abhänge springt. Mit “Tomb Raider” ist das vorbei. Im neuen Gameplay-Trailer sehen wir eine komplett zerschlagene Lara, die herzlich wenig mit der Superheldin der vergangenen Teile gemein hat.

Ob nun “Tomb Raider” von “Uncharted ” klaut, oder “Uncharted” von vornherein ein “Tomb Raider”-Klon ist, darüber wollen wir hier gar nicht streiten – die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo dazwischen. Klar wird auf jeden Fall, dass mit dem Reboot eine wesentlich realistischere Herangehensweise gewählt wurde.

Im Trailer bekommen wir in erster Linie Zwischen- und Skript-Sequenzen zu sehen, auch Schießereien wird es ganz offensichtlich geben, inklusive Bullet-Time.

Bis wir selbst Hand anlegen dürfen, müssen wir uns allerdings noch ziemlich lange gedulden: “Tomb Raider” wird am 05. März 2013 für PC, Playstation 3 und Xbox 360 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: DLC zuerst auf der 360

Square Enix hat endlich einen neuen Trailer zu Tomb Raider veröffentlicht und zudem eine Ankündigung in Sachen DLC gemacht: Xbox 360 Fans dürfen sich freuen.

Auf Microsofts E3 Pressekonferenz zeigte man einen neuen Trailer, welcher Lara Croft erneut in gefährlichen Situationen zeigt und die Stimmung des E3 2011 Trailers beibehält.

Weiterhin gab man bekannt, dass der erste DLC zu Tomb Raider zuerst auf der Xbox 360 landen wird, andere Plattformen scheinen aber später zu folgen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Keine Vergewaltigungsszene im Spiel

Auf der E3 sahen wir einen neuen Trailer zu Square Enix’ vielversprechendem Tomb Raider-Reboot. Dabei war unter anderem eine angedeutete Vergewaltigung zu sehen, die natürlich in Kritikerkreisen sofort zu lauten Stimmen führte. Crystal Dynamics räumt jetzt damit auf.

Angeblich, so Crystal Dynamics Studioboss Darrell Gallagher, hatte es auf der E3 einige Missverständnisse gegeben. In einem Interview nach der Präsentation des Trailers und Gameplays zu Tomb Raider hatte der Entwickler Ron Rosenberg versehentlich von einer “versuchten Vergewaltigung” Laras gesprochen. Gallagher wiegelt ab und sagt klipp und klar: In Tomb Raider soll es keine sexuellen Anspielungen oder gar Aktionen geben, Rosenberg habe sich falsch ausgedrückt diesbezüglich.

Gemeint ist eine Szene, in der Lara auf die anderen Bewohner der Insel trifft, die ihre Freundin gefangen halten und allem Anschein nach nichts Gutes im Schilde führen. Bei einer Konfrontation, bei der Lara die Hände auf dem Rücken gebunden sind, beginnt ihr Geiselnehmer, sie gegen ihren Willen zu betatschen, was in einem Sacktritt ihrerseits endet. Kotaku druckte das Interview mit Rosenberg wie folgt ab:

Rosenberg: “And then what happens is her best friend gets kidnapped, she gets taken prisoner by scavengers on the island. They try to rape her, and-”

Kotaku journalist: “They try to rape her?”

Rosenberg: “She’s literally turned into a cornered animal. And that’s a huge step in her evolution – she’s either forced to fight back or die and that’s what we’re showing today.”

Die britische wie die US-amerikanische Szene war natürlich sofort darauf angesprungen. Gehen wir einmal davon aus, dass wir hier in Deutschland gut damit leben können, dass das Ganze ein Missverständnis war und wie Gallagher sagt, “zur Charakterformung Laras” beitrug.

Quelle: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider Vorschau & Video – Tobi und David erleiden Schiffbruch

Der Lack war ab. Die Ikone Lara Croft hatte zuletzt viel von ihrer Popularität eingebüßt. Nun hat „Tomb Raider“ wieder unsere volle Aufmerksamkeit. Woran das liegt? Lara ist plötzlich Opfer, sie wirkt verletzlich, ist komplett überfordert. Entwickler Crystal Dynamics hat dem globalen Videospiel-Star alles genommen. Kein Heldenmut mehr, keine trockenen Sprüche, keine akrobatischen Sprungeilagen in John Woo-Manier. Lara ist nur noch Mensch und sie hat eine Scheißangst.

Zu Recht, wie sich beim „Tomb Raider“ –Event im Hamburger Hafen herausstellte. Waren es bisher in erster Linie vermoderte Tempelruinen, wilde Tiere und abgehalfterte Schurken, die der britischen Hobby-Archäologin Sorgen bereiteten, bekommt die junge Lara es im Reboot mit ganz anderen Kalibern zu tun. Nach ihrem Schiffsbruch auf einer mysteriösen Insel setzen die Entwickler sie jeder nur erdenklichen Stresssituation aus.

Hunger und Kälte stellen da noch ihr geringstes Problem dar. In den ersten Spielminuten, die man uns an diesem Nachmittag präsentierte, schlottert sich die arme Lara eine zerklüftete Steilküste entlang, um etwas Essbares und weitere Überlebende zu finden. Wir können sehen, dass es der 21-jährigen Frau richtig mies geht. Sie zittert am ganzen Leib, wirkt zögerlich und ängstlich. Crystal Dynamics hat sich Gedanken zur Körpersprache der neuen Lara gemacht und weiß diese auch technisch beeindruckend umzusetzen. Das Ergebnis ist eine ungewöhnlich hohe Identifikation mit dem Schicksal der Schiffsbrüchigen.

Lara geht´s schlecht und das ist auch gut so

Laut Brand Manager Karl Stewart ist das auch die wichtigste Grundvoraussetzung, damit das neue „Tomb Raider“ überhaupt funktioniert. Wir sollen uns in Laras Situation einfühlen, erleben was sie erlebt, fürchten was sie fürchtet. Ganz neue Töne für ein Franchise, das sich mit kniffligen Schalter-Rätseln, ausgefeilter Kletter-Mechanik und großen Brüsten seinen Ruf verdiente. Woher kommt dieser plötzliche Umschwung in Richtung Storytelling und Charakterisierung, wollten wir von Karl Stewart wissen. Der verweist auf Quantic Dreams „Heavy Rain“ und Christopher Nolans „Batman Begins“ als wichtige Inspirationsquellen für den Neustart der Serie. Emotionale Einbindung der Spieler und eine glaubhafte Legendenbildung – das sind die erklärten Hauptziele des neuen „Tomb Raider“.

Um diese Ziele zu erreichen greifen die Entwickler bisweilen zu ungewöhnlich drastischen Mitteln. Selbst vor einer angedrohten Vergewaltigung macht Crystal Dynamics nicht halt. Sie wollen Lara und damit auch uns Spielern die Angst zurückgeben. „Tomb Raider“ – so Stewart – will die Geschichte einer jungen Frau erzählen, die diese Angst mit dem Mut der Verzweiflung überkommt und am Ende über sich hinauswächst.

Noob am Feuer – Lara muss noch viel lernen.

Ok, gekauft, Mr. Stewart – doch wie passen die alten Serienmerkmale in dieses Bild? Immerhin lässt sich das minutenlange Herumschieben von irgendwelchen Blöcken nicht gerade als besonders emotionales Spielerlebnis beschreiben. Stewart sieht das genauso und erklärt, dass man sich aus genau diesem Grund von einigen Spielelementen trennen musste. Ein Befreiungsschlag, den man durch zahlreiche neue Gameplay-Mechaniken unterstreichen möchte. Die häufige Verwendung von Quicktime-Events soll die filmreife Inszenierung von „Tomb Raider“ ermöglichen, ein rudimentäres Erfahrungspunkte-System spiegelt Laras langsame Entwicklung zu einer schlagkräftigen Heldin wieder und simple Schleich- und Kletterpassagen dienen vor allem dem Erzeugen von Spannung.

Abwechslungsreich oder oberflächlich?

Zweifler könnten nun mit einiger Berechtigung behaupten, das neue „Tomb Raider“ mache irgendwie alles, aber nichts davon richtig. So fiel auch uns auf, dass die sogenannten „Open-World-Hubs“ derzeit noch etwas unverwandt neben den sehr schnellen und straff inszenierten Spielabschnitten stehen. In diesen Bereichen dürfen wir mit Lara ohne Zeitdruck auf Jagd gehen und dann am provisorisch eingerichteten Base-Camp einkehren. Außer dem Erlegen von ein paar scheuen Rehen und dem Sammeln von Bonus-XP gab es hier jedoch kaum etwas zu tun.

Offen für Neues – in den Open-World-Hubs geht Lara auf Wildfang.

Ausblick:

Doch bevor wir der neuen Lara hier vorwerfen, sie sei eine oberflächliche Göre, die vieles beginnt und nichts wirklich zu Ende führt, müssen wir sie noch etwas besser kennenlernen. Schließlich lässt sich die überaus abwechslungsreiche Mixtur aus Action, Quicktime-Events, Schleichpassagen, sowie gelegentlichen Jagd- und Kletterausflügen genauso gut als zweckdienlich darstellen. Dieser Zweck wäre dann die Erzählung einer glaubwürdigen und emotional ergreifenden Geschichte, die uns Frau Croft näher bringt als jemals zuvor. Wir finden, es wurde langsam Zeit für eine neue Lara und Crystal Dynamics scheint hier fast alles richtig zu machen.

Ersteindruck: sehr gut

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Boxart enthüllt

Für den Kauf eines Spiels ist ein Boxart bei den meisten Gamern zwar nicht ausschlaggebend, dennoch sollte es natürlich möglichst nett anzuschauen sein. Square Enix enthüllte nun, welches Bild euch beim Kauf von Tomb Raider anlächelt.

Wobei anlächeln eher der falsche Begriff ist, das Tomb Raider Boxart sieht nämlich eher düster aus. Kein Wunder, schließlich möchte man mit dem Cover den Ton des Spiels unterstreichen. Art Director Brian Horton:

“Wir wollten eine Lara zeigen, die Mutig und bereit für die Gefahren ist, sich ihrer kommenden Aufgaben aber dennoch bewusst ist. Dies ist der Moment, an dem sie begreift, dass sie der Held ihrer eigenen Geschichte wird.”

Tomb Raider wird am 5. März 2013 für PC, Xbox 360 und Playstation 3 in die Läden kommen. Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserer Tomb Raider Vorschau.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Spielzeit beträgt 12-15 Stunden

Im März wird das Tomb Raider Reboot erscheinen, Zeit für Crystal Dynamics, ein paar Details zum Spiel zu verraten. Auf Twitter beantwortete man so nun unter anderem Fragen zur Spielzeit.

Demnach soll euch das neueste Abenteuer mit Lara Croft rund 12-15 Stunden an der Stange halten – natürlich je nach Spielweise. Passenderweise wird es in Tomb Raider etliche versteckte Räume und sonstige Geheimnisse geben, mit welcher man die Spielzeit noch erhöhen kann.

 

Nächsten Monat soll es weitere Infos geben, darunter auch Gameplay-Material inklusive Klettereinlagen und Kampfszenen. Die Video Game Awards 2012 Anfang Dezember dürften ein passender Ort für einen neuen Trailer sein.

Publisher Square Enix peilt derzeit einen Tomb Raider Release für den 5. März auf PC, Xbox 360 und PS3 an.

Via: Polygon

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Neue Screenshots vom Reboot

Lara Croft stürzt sich im März in ihr neues Abenteuer und als kleinen Vorgeschmack gibt es nun zwölf neue Screenshots zu Tomb Raider.

12-15 Stunden werdet ihr mit dem Spiel verbringen und die junge Lara dabei durch zahlreiche Gefahren führen. Denn die Tücken des Dschungels sind noch nicht genug, auch mit menschlichen Feinden und Tieren muss man sich herumschlagen.

Am 6. März erscheint Tomb Raider für PC, Xbox 360 und Playstation 3. Zuletzt kündigte Square Enix an, dass Dead Space Komponist Jason Graves für den Soundtrack des Spiels verantwortlich sein wird.

Bildergalerie tomb-raider-shots-dez

Quelle: AGB

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider Preview – Ikone zu verkaufen

A Survivor is Born – Bei Laras neuem Posterspruch war der Wunsch der Vater des Gedankens. Es geht um die Wiedergeburt einer verbrauchten Ikone und den Neubau eines überlebensfähigen Fundaments für die Zukunft der Reihe. Mit Lara will man noch viel Geld verdienen. Der zuletzt kriselnde Publisher Square Enix hat sich die Neuerschaffung der angestaubten Heldin deshalb auch ganz schön was kosten lassen. Lara wurde komplett saniert und ist kaum wiederzuerkennen. Im Frühjahr 2013 betritt sie endlich die Bühne und soll dort als verängstigte junge Frau neben Nathan Drake und Desmond Miles Platz nehmen. Ob´s für das Comeback Buhrufe oder stehende Ovationen geben wird, verrät unsere „Tomb Raider“ Preview.

Die Sache mit dem Überleben könnte für Square Enix einen üblen Beigeschmack entwickeln. Mit einem verbuchtem Netto-Verlust von 53 Millionen Euro blickt man derzeit etwas angespannt auf das erste Quartal 2013. Das „Tomb Raider“-Reboot muss irgendwo zwischen “BioShock Infinite“, “Dead Space 3“, “God of War: Ascension“, “Gears of War: Judgment“ und „GTA V“ sein Publikum finden.

Als wäre die starke Konkurrenz nicht schon genug, hatte die neue Lara dann auch noch ernsthafte Kommunikationsprobleme. Erst wurden kritische Stimmen aus dem Lager der alteingesessenen Fans laut, die sich mit der weinerlichen und allzu verletzlichen Charakterisierung ihrer sonst so coolen Action-Heldin schwer taten, dann sorgte der E3-Trailer mit seiner Beinahe-Vergewaltigung auch noch für schlechte Presse. Hype geht anders.

Tomb Raider Reboot – Hype geht anders

Beim Hands-On in Hamburg ließ Square Enix nun endlich das Spiel selbst zu Wort kommen. Volle drei Stunden konnte ich mit der schiffsbrüchigen Lady Croft auf große Entdeckungsreise gehen. Drei Stunden, die wie im Flug vergingen.

Zunächst gilt es einige Entwarnungen auszusprechen. Dank Laras neuer Autorin Rhianna Pratchett (u.a. “Mirror´s Edge“) ist die unnahbare, nervenstarke Action-Überfrau, die wir zuletzt in „Underworld“ waren, tatsächlich Geschichte. Im Gegenzug bekommen wir aber einen Charakter, der viele frische Facetten ins Spiel bringt. Während meines Überlebenskampfes auf der mysteriösen Insel lernte ich eine mitfühlende junge Frau kennen, die mit ihren Herausforderungen wächst und sich den Mut wortwörtlich antrainiert. Ähnlich wie zuletzt Jason Brody in „Far Cry 3“ wird auch Lara mit einer Situation konfrontiert, der sie zunächst nicht gewachsen zu sein scheint. Doch was für Brody der Weg der Rakyat-Krieger war, ist für Lara das große Erbe ihrer Vaters Richard Croft. Auch sie wächst im Angesicht des Todes und durch die Gefährdung ihrer Freunde über sich hinaus und entwickelt sich zu der Actionheldin, die wir kennen.

Am Ende meiner Spiel-Session war Lara bereits bis an die Zähne bewaffnet und mähte in einem verlassenen japanischen Kriegsbunker dutzende Gegner mit einem Maschinengewehr nieder. „Tomb Raider“ wird trotz neuem Fokus auf Storytelling und glaubhafter Charakterisierung vor allein eines: ein Actionspiel.

Der Ablauf dieser Script-gespickten Action-Sequenzen ähnelt dabei stark jenen aus der „Uncharted“-Reihe. Crystal Dynamics setzt voll auf filmische Inszenierung. Wenn Lara also eine morsche Holzbrücke überqueren muss, wissen „Uncharted“-Spieler schon, was sie erwartet. Natürlich reißt ein Seil, natürlich zerfällt das gesamte Konstrukt in seine Bestandteile und natürlich muss sich Lara in letzter Sekunde mit einem halsbrecherischen Stunt in Sicherheit bringen. Szenen wie diese gibt es in „Tomb Raider“ zu Hauf.

Uncharted überall

Crystal Dynamics führt uns mit der Kamera dabei immer wieder ganz nah an die fantastisch animierte Heldin heran. Egal, ob sich Lara mit Pfeil und Bogen zur Wehr setzt, von Deckung zu Deckung stürzt, in einem Quicktime-Event ein Rudel Wölfe erledigt oder sich mit einem Klettereisen an einer Steilwand heraufzieht – ihre lebensechten Bewegungen lassen stets ihre Unerfahrenheit und die Dramatik der Situation erkennen.

Mit der Orientierung an „Uncharted“ kauft sich „Tomb Raider“ aber auch das Problem mangelender spielerischer Freiheiten ein. Die Action ist zwar spektakulär in Szene gesetzt, außer der Wahl der passenden Waffe und dem Suchen von Deckung gibt uns Crystal Dynamics in den linearen Kampfpassagen keine nennenswerten Gadgets oder Taktiken an die Hand. Zudem wirkten die Gegner in der gespielten Version noch etwas zu träge und unterbelichtet.

An der Schlichtheit der Action kann auch das neue Skill- und Upgrade-System wenig ändern, denn das ist eher auf die Verbesserung bereits vorhandener Spiel-Elemente, denn auf die Einführung tatsächlich neuer Fähigkeiten ausgelegt. Mit ihrem „Hunter“-Skilltree verbessert Lara zum Beispiel den Umgang mit Schrotgewehren, im „Survivor“-Bereich werden unter anderem neue Karten-Details freigelegt und Dank des „Brawler“-Baums wird Frau Croft etwas versierter im Nahkampf. Ähnlich seicht sieht es im Upgrade-System aus, welches uns Handfeuerwaffen, Bogen und Ausrüstung in Zehnerschritten optimieren lässt. Um es kurz zu machen: Die Rollenspiel- und Survival-Elemente sind in „Tomb Raider“ eine nette Dreingabe – besonders viel Tiefgang sollte man sich von ihnen aber nicht erhoffen.

Die Insel als Abenteuerspielplatz

Zum Glück hat „Tomb Raider“ über die Einführung neuer Spiel-Mechaniken die alten Stärken der Reihe nicht vergessen. Die Erkundung einer geheimnisumwobenen Spielwelt und das Lösen von Umgebungsrätseln spielen erneut eine prominente Rolle.

Insbesondere die Erforschung der frei begehbaren Areale macht bereits viel Spaß. Das Hands-On führte mich in ein abgelegenes Tal, in welchem ich Laras Mentor Conrad Roth nach einer aufregenden Fluchtsequenz in Sicherheit bringen musste. Roth ist in dieser Situation schwer verletzt. Um ihm helfen zu können, muss Lara zunächst ein paar verlassene Hütten erkunden, einen Berg erklimmen und die zuvor verlorene Ausrüstung aus einer Wolfshöhle bergen.

Diese kurzen Erkundungstouren leben vor allem von „Tomb Raiders“ toller Spielwelt und deren abenteuerlicher Inszenierung. Im genannten Beispiel trägt die Verschlechterung der Wetterlage viel zur rauen Stimmung in der an sich recht simplen Kletterpassage bei. Je höher Lara klettert, desto stärker bläst ihr der aufkommende Sturm um die Ohren. Mit Stilmitteln wie diesen lässt uns Crystal Dynamics Laras Überlebenskampf auf intensive Weise mitempfinden. Oben angekommen, gilt es dann in der unheilvollen Stille der finsteren Höhle einen Leitwolf im Quicktime-Event zu besiegen.

Wirklich Sinn machen die frei erkundbaren Hubs, die – so verspricht man uns beim Hands-on – im Verlauf der knapp 15 Stunden Spielzeit noch sehr viel größer werden sollen, aber nur für echte Achievement-Hunter und alle jene, die „Tomb Raider“ wirklich jedes Geheimnis entlocken wollen. Zwar lassen sich in diesen Arealen einige wenige Ressourcen finden, wirklich zwingend ist die lückenlose Erkundung der Hubs aber nicht.

Zur Abwechslung tragen sie allemal bei. Überhaupt scheint Crystal Dynamics großes Augenmerk auf ein abwechslungsreiches Spielerlebnis zu legen. Während sich die offenen Areale eher ruhig und besonnen anlassen, geht in den pompösen Action-Schläuchen schön die Post ab. In meinen drei Stunden „Tomb Raider“ stellte sich so ein schöner Spielfluß ein.

Ausblick

Crystal Dynamics will eine einstige Ikone der Spielekultur an eine neue Genration von Gamern verkaufen. Um das zu erreichen, hat man sich von aktuell populären Titeln inspirieren lassen. Die furiose Hollywood-Action orientiert sich an „Uncharted“, die frei erkundbaren Areale wirken wie Zugeständnisse an die „Assassin´s Creed“-Zielgruppe und Rollenspiel-Elemente braucht heutzutage ja sowieso jedes Spiel. Die neue Lara soll eben alles können.

Dass aus „Tomb Raider“ dabei kein Gemischtwarenladen erfolgreicher Spielkonzepte wird, liegt an der stimmigen Charakterisierung seiner Hauptfigur, der erstklassigen Inszenierung und der interessanten Spielwelt. Nach drei Stunden auf der geheimnisvollen Insel will ich vor allem eines: weiterspielen! Ich will sehen, wie Lara ihre Ängste überwindet, ich will wissen, was es mit dem verlorenen Königreich auf sich hat und ich will, dass Lara aus ihrem ersten Abenteuer als frischgebackene Ikone hervorgeht. Wenn „Tomb Raider“ die Qualität der ersten drei Stunden zu halten vermag, könnte das sogar klappen.

Ersteindruck: „sehr gut“

Neuigkeiten zur Tomb Raider Demo gibt es derweil noch nicht. Sobald sich das ändert, halten wir euch aber selbstverständlich auf dem Laufenden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Trailer von den VGAs 2012

Schluss ist mit der übermächtigen und furchtlosen Lara. In Tomb Raider zeigt man uns die Anfänge der Abenteuerin und einen Vorgeschmack bietet der neue VGA Trailer.

Im März 2013 erscheint der Titel für PC, Xbox 360 und Playstation 3. Mehr zu Tomb Raider erfahrt ihr in unserer Vorschau, genauso wie auch die neuesten Informationen, sobald es Nachrichten zur Tomb Raider Demo gibt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Leitfaden zum Überleben

Im Tomb Raider Reboot muss die unerfahrene Lara um ihr Überleben kämpfen. In einer neuen Videoreihe zeigt uns Square Enix einige der Mittel, die ihr beim Survival-Abenteuer behilflich sein werden.

Schließlich ist Lara in Tomb Raider nicht die unbesiegbare Heldin der vergangenen Spiele. Vielmehr steht sie am Anfang ihrer Karriere als Abenteuerin, lernt aber schon bald die wichtigsten Survival-Fähigkeiten.

Zum Glück müsst ihr euch nicht unbewaffnet in den Kampf stürzen, denn Lara stehen unter anderem Pfeil und Bogen zur Verteidigung gegen wilde Tiere und die menschlichen Bewohner der Insel zur Verfügung. Tomb Raider erscheint im März 2013 für PC, Xbox 360 und PS3, eine Tomb Raider Demo wurde derweil noch nicht angekündigt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Multiplayer-Modus bestätigt?

Crystal Dynamics und Square Enix möchten dem Tomb Raider Reboot anscheinend ein weiteres neues Feature spendieren. UK-Händler GAME hat nun nämlich die Existenz eines Multiplayer-Modus verraten.

Die Beschreibung der Tomb Raider Exclusive Edition enthielt für einige Zeit nämlich Hinweise auf einen Mehrspieler-Part für das neue Abenteuer von Lara Croft. “Survive as a Team: Play a variety of multiplayer modes as Lara's Shipmates or Yamatai's Scavengers, hieß es im mittlerweile entfernten Abschnitt der Beschreibung.

Zuletzt zeigte unter anderem Uncharted 3, dass ein Multiplayer-Modus in einem Adventure durchaus funktionieren kann. Tomb Raider soll am 5. März 2013 für PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen – vielleicht darf man sich ja vor Release noch mit einer Tomb Raider Demo vom Reboot überzeugen.

Via: AGB

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: OXM enthüllt Multiplayer-Modus

Das Tomb Raider Reboot bekommt tatsächlich einen Multiplayer-Modus. Nachdem zuletzt UK-Retailer GAME einen Mehrspieler-Modus listete, bestätigte jetzt das Official Xbox Magazine die Enthüllung in der nächsten Ausgabe.

Abonnenten des Magazins werden ab morgen ihre Ausgabe erhalten und erste Infos zum Tomb Raider Multiplayer-Modus bekommen. Viel ist noch nicht bekannt, fest steht jedoch, dass es verschiedene Spielmodi geben wird, in denen man mit Lara und ihren Freunden gegen Widersacher antreten kann.

Verantwortlich für den Multiplayer-Modus ist übrigens das Eidos Studio aus Montreal, die zuvor an Deus Ex: Human Revolution gearbeitet haben. Am 5. März wird Tomb Raider für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen. Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserer Tomb Raider Preview.

Via: OXM Online

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Infos zum Multiplayer-Modus

In der jüngsten Ausgabe des US-Magazins OXM gab es jetzt wie versprochen erste Infos zum Multiplayer-Modus von Tomb Raider. Was hat sich Entwickler Eidos Montreal wohl so ausgedacht?

Auf jeden Fall wird man sich auf mehrere Spielmodi freuen können. Mit dabei ist zum Beispiel das klassische Team Deathmatch. Hier treten die “Survivors”, ein Team bestehend aus Laras Verbündeten, gegen die “Scavengers” an, eine Gruppe feindlicher Eingeborener. Gezockt wird in Best-of-Three Matches, in denen man die Rollen beider Gruppen einnimmt.

Die Maps sollen zwar nicht besonders offen gestaltet sein, dafür wird man seine Widersacher mit netten Fallen überraschen und Teile der Umgebung (wie etwa Brücken) zerstören können. Der zweite enthüllte Spielmodus hört auf den Namen “Rescue”.

Hier müssen die Survivors Medi-Packs an verschiedene Orte liefern, das gegnerische Team soll dies natürlich verhindern. Weiterhin wird es wohl auch noch einen dritten Spielmodus “Cry for Help” geben, zu dem aber noch keine konkreten Infos vorliegen.

Die obligatorischen Features wie Loadouts, ein XP-System und der Erwerb von neuen Charakteren ist im Tomb Raider Multiplayer-Modus ebenfalls mit dabei. Release des Reboots ist am 5. März für PC, Xbox 360 und PS3.

Via: VG247, Tomb Raider Forums

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Behind the Scenes Video zeigt Multiplayer-Szenen

Square Enix hat ein weiteres Behind the Scenes Video zu Tomb Raider veröffentlicht. Im jüngsten Ableger der “The Final Hours” Reihe dreht sich dabei alles um den jüngst enthüllen Multiplayer-Modus.

Der Multiplayer-Modus von Tomb Raider wird bei einem weiteren Team bei Eidos Montreal entwickelt, welche zuvor Deus Ex: Human Revolution ablieferten. Zum ersten mal im Franchise wird man in einem Mehrspieler-Part gegeneinander antreten und in verschiedenen Spielmodi um den Sieg kämpfen.

Tomb Raider () wird am 5. März für PC, Xbox 360 und PS3 veröffentlicht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Eidos Montreal spricht über den Multiplayer

Mit dem Tomb Raider Reboot dürfen sich Fans nicht nur über ein neues Setting freuen, auch ein Multiplayer-Modus gehört zu den Änderungen. Eidos Montreal Producer Joe Khoury sprach nun über den neuen Modus und verriet, dass dieser keineswegs schnell zusammengesetzt wurde.

Laut Khoury arbeitet man seit zwei Jahren am Tomb Raider Multiplayer. Dieser ist zwar unabhängig von der Singleplayer-Story, soll aber als sinnvolle Ergänzung dienen.

“Crystal Dynamics wollte wirklich gerne eine Multiplayer-Komponente haben, aber sie wollten auch ihr Team nicht fragmentieren. Also suchten sie nach weiteren Optionen innerhalb von Square Enix”, so Khoury im Interview mit Polygon. “Wir haben den Singleplayer studiert und untersucht, ob wir etwas machen können, dass sich nicht wie ein Last-Minute Zusatz anfühlte. So etwas wollten wir nicht.”

Square Enix hat in seinem Portfolio kaum Multiplayer-Titel. Bei Eidos Montreal musste man sich deshalb bei der Konkurrenz inspirieren lassen – unter anderem finden sich Elemente von Uncharted 3 und Gears of War 3.

“Wir wollen aufholen und Produkte liefern, die ein längeres Spielerlebnis bieten, dass über den Singleplayer hinausgeht.”

Tomb Raider () erscheint am 5. März für PC, PS3 und Xbox 360. Für letztere Konsole gibt’s einen speziellen Controller.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Nora Tschirner ist Laras Synchronstimme

Deutsche Spieler werden Tomb Raider nicht zwingen dauf Englisch zocken müssen, Square Enix stellt netterweise nämliche eine deutsche Synchronisation bereit. Die Rolle von Protagonistin Lara Croft wird dabei Schauspielerin Nora Tschirner übernehmen.

“Ich musste nicht groß überlegen, diese Rolle anzunehmen — Lara Croft ist einfach eine echte Legende. Das Konzept, im neuen Tomb Raider ihre Entstehungsgeschichte zu erzählen und die Figur mit einer größeren Tiefe anzulegen, fand ich total spannend“, meint Tschirner zu ihrer Rolle.

Wer sich von der Synchronisation lieber schon einmal vorab überzeugen möchte, kann sich ab sofort die deutsche Version des Turning Point Trailers anschauen. In einem kleinen Doku-Video gibt es zudem einen Blick hinter die Kulissen der Aufnahmen.

Tomb Raider wird am 5. März für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Multiplayer ohne Online Pass

Square Enix macht bei einem der eher unschöneren Trends nicht mit. Der Multiplayer-Modus von Tomb Raider wird nämlich ohne einen Online-Pass auskommen.

Crystal Dynamics‘ Karl Stewart bestätigte per Twitter, dass der Multiplayer-Modus ohne lästige Zusätze erscheinen wird. Ein Online-Pass zur Aktivierung ist also nicht nötig, beim Gebrauchtkauf des Spiels dürfte es also keine Probleme geben.

Auch einen Season-Pass wird es nicht geben – die bereits bestätigten “Tomb Raider” DLCs, die zuerst auf der Xbox 360 erscheinen werden, müsst ihr also separat kaufen.

Tomb Raider () kommt am 5. März für PC, Xbox 360 und PS3 heraus. Die deutsche Synchronisation von Protagonistin Lara Croft übernimmt übrigens Schauspielerin Nora Tschirner.

Via: Videogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Achievements enthüllt

Tomb Raider Fans freuen sich sicherlich schon auf das Reboot der Reihe und werden nach Release das Spiel nicht nur durchspielen, sondern auch möglichst viele Achievements sammeln. 

Xbox360Achievements hat jetzt die komplette Liste der “Tomb Raider” Erfolge veröffentlicht. Wie üblich gibt es 1000 Gamerscore Punkte zu ergattern, neben den obligatorischen Achievements für das Beenden des Spiels und das Sammeln von Bonusobjekten gibt es auch Multiplayer-Erfolge.

Wer wirklich alle Achievements sammeln will, muss so Level 60 im “Tomb Raider” Multiplayer erreichen – was mit Sicherheit verdammt lange dauert. Insgesamt 250 Gamerscore können nur durch den Mehrspieler-Part gesammelt werden.

Tomb Raider () erscheint am 5. März für PC, Xbox 360 und PS3.

Via: eurogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Auch Lara Croft kommt ungeschnitten nach Deutschland

Die USK hat wohl keine Lust mehr auf Schnitte: Auch Square Enix verkündete nun, dass ihr Spiel Tomb Raider das Prüfungsverfahren problemlos überstanden hat.

“Tomb Raider” wurde vom Prüfgremium wie erwartet mit einer USK-Altersfreigabe ab 18 Jahren bedacht, das Spiel musste dabei nicht angepasst werden und erscheint daher komplett ungeschnitten in Deutschland. Offizieller Release von Tomb Raider ist am 5. März für PC, Xbox 360 und PS3.

Das neue TOMB RAIDER ist kompromisslos realistisch – auch wir sind bei der deutschen Fassung keine Kompromisse eingegangen und bieten den Spielern das ungeschnittene, intensive Erlebnis,“ so Lars Winkler, Marketing Director von Square Enix Germany.

Zuletzt bekamen bereits Metal Gear Rising: Revengance und Bioshock Infinite 18er Altersfreigaben ohne Schnitte.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Neue Szenen vom Multiplayer-Modus

Eigentlich ist man sich einig: Tomb Raider braucht keinen Multiplayer-Modus. Jetzt hat man die Mehrspieler-Variante aber schon fertig und Square Enix versucht, die Fans doch noch von den Multiplayer-Partien zu überzeugen.

Die Kollegen von VG247 haben mit Game Director Daniel Bisson gesprochen, welcher einige Details über den von Eidos Montreal entwickelten Multiplayer-Modus verrät. Zudem gibt es auch neue Gameplay-Szenen vom Rescue Modus.

Tomb Raider wird am 5. März komplett ungeschnitten für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen. In Deutschland übernimmt übrigens Schauspielerin Nora Tschirner die Rolle der Lara Croft.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Bekommt neue Comic-Reihe

Passend zum Start von Tomb Raider wird man auch neuen Lesestoff bekommen. Square Enix und Dark Horse arbeiten nämlich zusammen, um neue Lara Croft Comics zu veröffentlichen.

Tomb Raider: The Beginning dient als Prequel zum Reboot der Reihe und wird pünktlich zum Launch des Spiels bereitstehen. 48 Seiten ist das Buch lang, die Story wurde dabei ebenfalls von Lead Writer Rhianna Pratchett geschrieben.

Dark Horse möchte die Reihe später mit weiteren Comics fortsetzen, genaue Details gibt es dazu jedoch noch nicht. “Tomb Raider” wird am 5. März für Playstation 3, Xbox 360 und PC erscheinen, in Deutschland sogar ohne Schnitte.

Via: Forbes

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Zweites Guide to Survival Video veröffetlicht

Square Enix hat die zweite Episode zum “Guide to Survival” für Tomb Raider veröffentlicht. Im Vordergrund steht dabei der Entdeckungsdrang der Abenteuerin.

Wenn ihr mit Lara einen der vielen Orte der Spielwelt entdeckt, werdet ihr höchstwahrscheinlich auch ein Basislager finden. Durch dieses könnt ihr dann das Reise-System nutzen und bereits entdeckte Schauplätze erneut besuchen.

Warum ihr das tun solltet? Um zusätzliche Erfahrungspunkte zu sammeln, neue Gegenstände zu finden und vielleicht ein paar Hinweise über die Geschichte der Insel zu erfahren, die beim ersten Durchgang verpasst wurden.

Tomb Raider wird am 5. März 2013 für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Gameplay-Walkthrough präsentiert Laras Überlebenskünste

Ihr seid noch immer nicht vom Tomb Raider Reboot überzeugt? Square Enix hat jetzt weitere 11 Minuten an Gameplay-Material veröffentlicht und zeigt uns Lara in Aktion.

Die im Spiel noch unerfahrene Lara hat nicht nur mit den Bewohnern der Insel zu kämpfen, sondern bekommt immer wieder auch mit der Natur Probleme. Während man die menschlichen Widersacher bequem mit Pfeil und Bogen oder Shotgun ausschalten kann, sind Wasserfälle und die rasanten Fallschirm-Sequenzen fast noch gefährlicher.

Tomb Raider () hat mittlerweile den Goldstatus erreicht und wird somit am 5. März für PC; Xbox 360 und PS3 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Neues Entwicklertagebuch veröffentlicht

Tomb Raider hat den Goldstatus erreicht und das Team von Crystal Dynamics kann sich endlich etwas ausruhen. Im fünften “The Final Hours” Video zeigt man uns die letzten Tage der Entwicklung.

Wie üblich hat man auch an “Tomb Raider” in den letzten Tagen vor dem Zertifizierungsprozess verdammt hart gearbeitet. Zach Levy spricht im Video mit einigen Entwicklern, thematisiert Details der Entwicklung und erfährt, warum das Reboot der beste Ableger der Reihe sein soll.

Tomb Raider () wird am 5. März für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen – in Deutschland übrigens komplett ungeschnitten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Leitfaden zum Überleben thematisiert Laras Kampfskills

Square Enix hat den dritten “Leitfaden zum Überleben” für angehende Spieler von Tomb Raider veröffentlicht. Dieses Mal dreht sich dabei alles um den Kampf.

Da Lara meist alleine gegen die Inselbewohner kämpft, bietet sich eine vorsichtigere Vorgehensweise an. Die junge Abenteuerin kann sich unbemerkt an ihre Gegner heranschleichen und diese dann per Bogen oder Messerattacke zur Strecke bringen, ohne weitere Feinde zu alarmieren.

Am 5. März erscheint Tomb Raider () für PC, Xbox 360 und PS3. Das Reboot der Reihe ist in Deutschland übrigens 100% ungeschnitten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: PC-Systemanforderungen enthüllt

Zeitgleich mit den PS3 und Xbox 360 Versionen von Tomb Raider veröffentlicht Square Enix auch eine Umsetzung für den PC. Jetzt hat man die finalen Tomb Raider Systemanforderungen enthüllt.

Die PC-Version von wurde von Crystal Dynamics in Zusammenarbeit mit Nixxes entwickelt und bietet ein paar besondere Features. Neben hochauflösenden Texturen und insgesamt besserer Grafik unterstützt das Ganze so auch die AMD Eyefinity und HD3D Technologien.

Steamworks-Integration mit Big Picture Mode und Controller-Support sind ebenfalls mit dabei. Tomb Raider erscheint am 5. März für PC, Xbox 360 und PS3.

Minimale Systemanforderungen:
  • Windows XP Service Pack 3, Windows Vista,7,8 (32bit/64bit)
  • DirectX 9 Grafikkarte 512Mb  RAM
    • AMD Radeon HD 2600 XT
    • nVidia 8600
  • Dual Core CPU
    • AMD Athlon64 X2 2.1 Ghz (4050+)
    • Intel Core2 Duo 1.86 Ghz (E6300)
  • 1GB Arbeitsspeicher(2GB auf Vista)
Empfohlene Systemanforderungen:
  • Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8
  • DirectX 11 Grafikkarte mit 1GB RAM
    • AMD Radeon HD 4870
    • nVidia GTX 480
  • Quad Core CPU:
    • AMD Phenom II X2 565
    • Intel Core i5-750
  • 4GB Arbeitsspeicher
Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Letzte Episode der “Final Hours” veröffentlicht

Square Enix liefert uns ein letztes Mal einen Hintergrundbericht zur Entwicklung von Tomb Raider. Zachary Levi spricht im neuen “The Final Hours” Video noch einmal mit den Verantwortlichen des Spiels.

Am 5. März erscheint Tomb Raider für PC, Xbox 360 und Playstation 3. Die letzten Wochen hat das Team von Crystal Dynamics hart am Titel gearbeitet – schließlich musste pünktlich zum Zertifizierungsprozess alles fertig werden.

Ob sich die Mühen gelohnt haben, erfahrt ihr im Tomb Raider Test.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider Test – Wiedergeburt einer Ikone

Lara Croft ist seit 1996 eine Videospiel-Ikone. Zwar hatte die charismatische und wagemutige Britin schon immer Charakter, wie sie zu einer bis an die Zähne bewaffneten Super-Archäologin wurde, wissen wir indes kaum. Das neue „Tomb Raider“ will nun genau diese Frage klären. Eines vorweg: Das gelingt nur bedingt. Und noch was vorweg: Das Spiel ist trotzdem super!

Es ist schon beängstigend, wie sehr uns die neue Lara binnen weniger Spielstunden ans Herz wächst. Nach dem kurzen Intro, in welchem Lara samt Crew auf einer tropischen Insel vor der japanischen Küste strandet und von Unbekannten bewusstlos geschlagen wird, wacht die junge Abenteurerin kopfüber hängend in einer dunklen Höhle auf. Es folgen Stürze auf spitze Gegenstände, beinahe-Vergewaltigungen, Bärenfallen und zahlreiche Schnitt-, Kratz-, Schürf- und Schusswunden.

Was die arme Lara da in den ersten Abschnitten von „Tomb Raider“ durchmachen muss, geht ans Mark. Mit Müh und Not schafft sie sich ihr erstes Lagerfeuer, geht mit Pfeil und Bogen auf die Jagd nach Nahrung und kontaktiert ihre auf der Insel verstreute Crew. So verletzlich und schwach, wie uns Entwickler Crystal Dynamics Miss Croft zunächst vorstellt, ist sie dann aber doch nicht. Ganz und gar nicht. Sobald die angehende Schatzjägerin ihre erste Knarre findet, wird sie zur Superfrau.

Dieser Übergang ist leider wenig nachvollziehbar, gerade im Kontrast zum ernsten Ton der dramatischen Geschichte streckt es die Grenzen der Glaubwürdigkeit, wenn Lara ohne Probleme Heerscharen von böswilligen Inselbewohnern niederstreckt. Wenn sie anschließend noch meterhohe Stürze – und von denen gibt es zahlreiche – überlebt, wirkt das irgendwie weit hergeholt. Einem leichtherzigen Nathan Drake nimmt man solche Taten ab, weil er sie auch immer mit einem lockeren Spruch kommentiert. Lara wiederum scheint, ihren ächzenden und stöhnenden Lauten nach zu urteilen, zu leiden, schüttelt eine unter ihr zusammenbrechende Brücke aber trotzdem einfach wieder ab.

Den Vergleich mit „Uncharted“ muss sich „Tomb Raider“ übrigens gefallen lassen. So wie die Abenteuer von Nathan Drake aus den ersten „Tomb Raider“-Teilen entstanden sind, ist das neue Werk von Entwickler Crystal Dynamics nun von „Uncharted“ inspiriert. Glücklicherweise beweist die britische Spieleschmiede ein Händchen für diese Art Action und Abenteuer – „Tomb Raider“ ist geladen mit Adrenalin.

Bisweilen kommt es einem so vor, als hätte Crystal Dynamics akribisch eine Checkliste an Wow-Momenten abgearbeitet: Flucht aus brennenden Häusern? Check. Gefährliche Rutschpartien auf steinigen Bergen? Check. Einstürzende Brücken, Slow-Motion, Flucht vor herunterstürzenden Objekten mit umgedrehter Kamera? Check, check und check! So methodisch wie der Einbau solcher Passagen jetzt klingt, ist er natürlich nicht. Wie im Rausch werdet ihr euch durch die erste Hälfte von „Tomb Raider“ spielen, beeindruckt von der packenden Action und den malerischen Panoramen, die die Entwickler da auf den Bildschirm zaubern.

Dabei vergisst man dann schnell, dass einem zu Beginn des Spiels die Jagd mit dem Bogen beigebracht wurde. Die ist im weiteren Spielverlauf nämlich komplett unnötig. Es gibt kein Nahrungssystem, keine Überlebensmechaniken, auf die wir achten müssten. Stattdessen sammeln wir Erfahrungspunkte und Ressourcen, mit denen wir neue Fähigkeiten freischalten und unsere Ausrüstung verbessern. Diese Rollenspielanleihen wirken arg aufgesetzt und überflüssig, ist Lara doch auch so schon stark genug. Neue Gadgets wie brennende Pfeile oder Granatwerfer werden zudem an festen Stellen im Spiel freigeschaltet.

Dafür sitzen die Grundsäulen des Spiels: Klettern, springen und an Seilen hangeln macht Spaß und fühlt sich nicht so automatisiert an wie in „Assassin's Creed“ oder „Uncharted“. Oft müssen wir via Tastendruck schnell reagieren, wenn Lara einen Sprung nicht ganz schafft, um uns mit dem Eispickel an die rettende Bergwand zu krallen. Die Schusswechsel machen gerade zu Beginn erstaunlich viel Spaß, ob mit Bogen, Pistole oder Schrotflinte. Das Trefferfeedback stimmt, das Coversystem funktioniert prima und selbst im Nahkampf weiß sich Lara zu wehren, nur kommen da weniger spannende Quick-Time-Events zum Einsatz, die „Tomb Raider“ sonst nur bedacht und effektiv in cinematischen Sequenzen einsetzt.

Stealth ist auch oft eine Option, auf die das Spiel allerdings nicht wirklich ausgelegt ist. Meist ist es so, dass ihr nach den ersten zwei, drei Stealth-Kills – ob mit Bogen oder hinterrücks via Nahkampf – aus unerfindlichen Gründen entdeckt werdet und ein offenes Gefecht ausbricht. In der zweiten Spielhälfte macht „Tomb Raider“ dann endgültig klar, dass es hier eher um Action geht. Dann nämlich fangen die stationären Dauerkämpfe an, in denen wir zwischen zwei oder drei Deckungen wechseln und eine Gegnerwelle nach der anderen niedermähen. Das war schon in „Uncharted“ langweilig und ist es hier auch. Der hervorragende Spielfluss und die vorbildliche Abwechslung der ersten Spielhälfte geht dann teilweise verloren.

„Aber Tom, gibt es zwischen all der Action und dem Rumgehüpfe auch Rätsel? Die haben mir in den ersten Teilen immer besonders viel Spaß gemacht!“, höre ich einige von euch fragen. Ja, klar gibt es die. Zum Glück sind das nie Verschiebe-den-Block-Puzzles, stattdessen geht es oft um Timing und Physik. Im Hauptspiel sind die Denkaufgaben übrigens rar gesät, dafür gibt es zahlreiche optionale Gräber, die euch nach einem gerne auch mal knackigeren Rätsel mit einer Schatztruhe belohnen.

Und dann wäre da noch die Präsentation. Man, sieht dieses Spiel gut aus! Crystal Dynamics zaubert hier eine finstere Inselwelt aus dem Hut, die sich mit ihren Aussichten und ihrer Inszenierung nicht vor „Far Cry 3“ oder „Uncharted 3“ verstecken muss. Wir haben die PlayStation 3-Version gespielt und bis auf vereinzelte Framerateeinbrüche gehört das hier abgelieferte Grafikpaket zum Besten, was man in dieser Generation zu Gesicht bekommen hat.

Den Mehrspieler-Modus konnten wir zum Zeitpunkt des Tests leider noch nicht anspielen, die Wertung bezieht sich daher ausschließlich auf die Kampagne.

Fazit:

Tomb Raider“ ist ein Erlebnis, die neue Lara Croft eine Heldin, in die man sich verlieben kann. Action und Inszenierung können mit den ganz Großen mithalten, die Hüpfereien übertreffen sogar die großen Genrekollegen. Dazu erzählt „Tomb Raider“ eine Geschichte, die trotz kleinerer Logiklücken bis zum Ende spannend bleibt.

Zerlegt man das neue Werk von Crystal Dynamics in seine Einzelteile, sieht man sehr deutlich, an welchen Stellen sich hier bedient wurde. Viele Spielmechaniken mussten mit rein, einige davon hätte man sich sparen können. Levelaufstiege braucht Lara nun wirklich nicht und Stealth hätten wir gerne öfter benutzt, nur gibt es dazu kaum Gelegenheit. Am stärksten nagt aber die zweite Spielhälfte an der Wertung, die zu oft auf in die Länge gezogene Feuergefechte setzt.

Wenn dann aber nach acht bis zehn Stunden die Credits über den Bildschirm laufen, werdet ihr trotzdem zufrieden euren Controller zur Seite legen. Denn das, was ihr gerade erlebt habt, ist nichts Geringeres als die außerordentlich starke Wiedergeburt einer Videospiel-Ikone.

Wertung: 85%

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Bekommt auch ein Film Reboot

Lara Croft kehrt in ihrer neuen Form auch auf die Leinwand zurück. Crystal Dynamics bestätigte jetzt, dass man nach dem Tomb Raider Reboot auch an einer Neuauflage für das Kino arbeitet.

Laut Studio Head Darrell Gallagher kooperiert man beim neuen “Tomb Raider” Film mit GK Films, die zuvor unter anderem “Hugo” und “Rango” produziert haben. Der Film soll demnach auf der gleichen Neuinterpretation von Lara Croft basieren, die uns beim neuen Videospiel gezeigt wird.

“Es war wichtig für uns, eine zusammenhängende Version des Franchises zu haben”, so Gallagher gegenüber Variety. “Wir wollten keinen Film sehen, der eine Fortführung der alten Tomb Raider Filme war.”

Der letzte Tomb Raider Film kam im Jahr 2003 in die Kinos. Bei den Games muss man nicht so lange zurückdenken – heute erscheint nämlich das Tomb Raider Reboot für PC, Xbox 360 und PS3. Ob sich ein Kauf lohnt, erfahrt ihr im Test.

Via: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Ab heute erhältlich

Gut fünf Jahre lang hat man bei Crystal Dynamics am Tomb Raider Reboot gearbeitet, jetzt ist es endlich fertig und die Fans können sich ihren eigenen Eindruck vom Spiel machen. Vorab gibt’s noch den Launch Trailer.

Publisher Square Enix hat im Trailer ein paar spannende Momente des Spiels herausgesucht und will mit einigen Zitaten beweisen, wie verdammt toll das Spiel denn ist. Ob Tomb Raider () die Erwartungen tatsächlich erfüllen kann, erfahrt ihr in unserem Tomb Raider Test.

Das Spiel ab heute für PS3, Xbox 360 und PC erhältlich – hier die Systemanforderungen:

Minimale Systemanforderungen:
  • Windows XP Service Pack 3, Windows Vista,7,8 (32bit/64bit)
  • DirectX 9 Grafikkarte 512Mb  RAM
    • AMD Radeon HD 2600 XT
    • nVidia 8600
  • Dual Core CPU
    • AMD Athlon64 X2 2.1 Ghz (4050+)
    • Intel Core2 Duo 1.86 Ghz (E6300)
  • 1GB Arbeitsspeicher(2GB auf Vista)
Empfohlene Systemanforderungen:
  • Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8
  • DirectX 11 Grafikkarte mit 1GB RAM
    • AMD Radeon HD 4870
    • nVidia GTX 480
  • Quad Core CPU:
    • AMD Phenom II X2 565
    • Intel Core i5-750
  • 4GB Arbeitsspeicher

Demnächst dürfen sich Filmfans übrigens auch über ein Comeback von Lara Croft auf der Leinwand freuen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Guardian of Light Reihe wird wohl nicht zurückkehren

Mit Lara Croft and the Guardian of Light wagte Crystal Dynamics ein kleines Spin-Off Experiment mit der Tomb Raider Reihe. Der Download-Titel war zwar recht erfolgreich, ein Fortsetzung wird es aber nicht geben.

Die Entwickler wollen sich in Zukunft ganz auf die neue Lara konzentrieren, die man mit dem seit dieser Woche erhältlichen Tomb Raider Reboot eingeführt hat. Creative Director Noah Hughes meint gegenüber OXM, dass eine Rückkehr der Guardian of Light Reihe eher unwahrscheinlich ist.

“Guardian war eine großartige Möglichkeit, um mit Sachen zu experimentieren, die wir nicht in den Hauptteilen des Franchises gemacht hätten – in diesem Fall war es Koop. Es gibt keine Pläne, irgendetwas mit dieser Reihe zu machen, aber es war eine tolle Gelegenheit, um einfach mal etwas anderes auszuprobieren.”

Die übernatürliche Elemente der früheren Teile werden aller Voraussicht nach aber auch in den Next-Gen Tomb Raider Titeln wieder eine Rolle spielen. Anstatt auf pure Realität zu setzen, möchte man bei Crystal Dynamics lieber einfach ein glaubwürdiges und spannendes Universum schaffen.

Das neue Tomb Raider ist ab sofort für PC, Xbox 360 und PS3 erhältlich.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Caves & Cliffs Multiplayer Pack angekündigt

Kaum ist Tomb Raider da, schon gibt es die erste DLC Ankündigung. Square Enix bestätigte nun das “Caves & Cliffs Multiplayer Pack”, welches den Spielspaß im Mehrspieler-Modus erhöhen soll.

Der DLC erscheint am 19. März zum Preis von 400 Microsoft Points, wie auf der E3 2012 bekannt gegeben vorerst exklusiv auf der Xbox 360.

Euch erwarten drei neue Maps, die in allen Spielmodi zur Verfügung stehen werden. Scavenger Caverns schickt euch in ein von den Bewohnern der Insel als Gefängnis benutztes Höhlennetzwerk, Cliff Shantytown liegt an den Klippen des Eilands und ist mit zahlreichen gefährlichen Fallen gespickt.

The Burning Village wiederum schickt euch in ein verlassenes japanisches Dorf, dessen Gebäude derzeit in Flammen stehen.

Tomb Raider () ist ab sofort für PC, Xbox 360 und PS3 erhältlich. Wer das Spiel noch nicht gekauft hat, kann sich ja den Tomb Raider Test durchlesen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Hat bereits 1 Million Spieler

Crystal Dynamics und Square Enix scheinen mit ihrem Tomb Raider Reboot ganz gut anzukommen: Global Brand Director Karl Stewart verriet auf Twitter, dass man bereits den ersten Meilenstein erreichen konnte.

Laut Stewart gibt es nach 48 Stunden bereits über 1 Million Tomb Raider Spieler – ob damit die Verkäufe oder andere Zahlen gemeint sind, ist nicht bekannt. Anscheinend soll das Spiel bei einigen Geschäften bereits ausverkauft sein.

Tomb Raider ist ab sofort für PC, Xbox 360 und PS3 erhältlich. Square Enix hat bereits den ersten Multiplayer-DLC angekündigt.

Via: VG247

Zum Inhaltsverzeichnis

UK-Charts: Tomb Raider steigt auf Platz 1 ein

Square Enix‘ Arbeit am Tomb Raider Reboot zeigt erste Erfolge. In den UK-Charts ist das Spiel erfreulicherweise gleich auf Platz 1 eingestiegen.

Der Titel löst damit den bisherigen Spitzenreiter Crysis 3 ab, der Shooter landet auf dem sechsten Rang. Tomb Raider ist der bisher erfolgreichste Launch des Jahres und hat sich doppelt so oft verkauft wie Aliens: Colonial Marines. Auch im Vergleich zu Tomb Raider: Legend konnten die Verkaufszahlen verdoppelt werden.

Auch auf den folgenden Rängen gibt es Neueinsteiger. Trotz aller Serverprobleme liegt SimCity so auf dem zweiten Platz, während Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm 3 auf dem dritten Rang landet – den Test zum Kampfspiel gibt es hier.

Den Sprung auf’s Podium verpasst hat das neue Die Sims 3 Add-On “University Life”. Dahinter folgt FIFA 13, welches sich auch ein halbes Jahr nach Release noch gut verkauft.

  1. Tomb Raider
  2. SimCity
  3. Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 3
  4. The Sims 3: University Life
  5. FIFA 13
  6. Crysis 3
  7. Call of Duty: Black Ops 2
  8. Far Cry 3
  9. Metal Gear Rising: Revengeance
  10. The Elder Scrolls V: Skyrim
Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Patch für die PC Version veröffentlicht

Die PC-Version von Tomb Raider hatte zum Launch mit ein paar Problemen zu kämpfen. Crystal Dynamics möchte diese Bugs nun mit einem Patch adressieren.

Beim nächsten Start des Spiels wird der Patch automatisch heruntergeladen. Unter anderem dürfen sich Besitzer von Intel und Nvidia Grafikkarten freuen, bei denen das Spiel nicht wirklich stabil lief – diese Probleme sollen nun Geschichte sein.

Gleiches gilt für einige kleinere Grafik-Glitches und sonstige Bugs – unten findet ihr die Patchnotes (via Steam). Tomb Raider ist ab sofort für PC, Xbox 360 und PS3 erhältlich – Test gibt’s hier.

Fixes include:

- Addressed some stability and startup issues on machines that have both Intel and NVIDIA graphics hardware.
- Fix for players being unable to progress related to the boat in the beach area.
- Some fixes for crashes on startup and when selecting Options.
- Some small improvements to TressFX hair rendering.
- Fixes for various graphics glitches, including certain effects not being visible in fullscreen mode.
- Fixed a problem that caused some users to not be able to use exclusive fullscreen.
- Added support for separate mouse/gamepad inversion for aiming, as well as support for x-axis inversion.
- Fixes related to the benchmark scene and benchmark mode.
- Various other small fixes.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Square Enix veröffentlicht interessante Statistiken

Einige Tage konnte man jetzt schon in der Welt von Tomb Raider verbringen. Square Enix hat einmal zusammengetragen, was ihr bisher so geleistet und wie viele unschuldige Tiere ihr umgelegt habt.

Über fünf Millionen Hirsche wurden seit Release von “Tomb Raider” bereits getötet, per Pfeil und Bogen hat Lara insgesamt schon mehr als 147 Millionen Gegner ausgeschaltet. Doch ihr habt nicht nur etliche Gegner umgebracht, sondern seid auch eurem Entdeckungsdrang nachgegangen: 3,5 Millionen Gräber wurden bisher insgesamt geplündert.

Weitere Statistiken findet ihr hier. Tomb Raider ist ab sofort für PC, Xbox 360 und PS3 erhältlich.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Erster Multiplayer DLC ab heute verfügbar

Publisher Square Enix hat den ersten DLC für Tomb Raider Fans auf Lager. Das “Höhlen und Klippen” Map Pack ist ab sofort auf Xbox Live verfügbar.

400 Microsoft Points kostet der Zusatzinhalt für den Multiplayer-Modus des Spiels, dafür erwarten euch die drei neuen Maps “Plündererkavernen”, ” Klippen-Barackensiedlung” und “Das brennende Dorf”.

Ihr könnt das Caves & Cliffs Multiplayer-Pack hier zu eurer Download-Warteschleife hinzufügen – 144 MB Platz braucht ihr auf eurer Festplatte. Der DLC ist vorerst exklusiv auf der Xbox 360 verfügbar, wird später aber auch für die anderen Plattformen erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Keine Singleplayer-DLCs geplant

Crystal Dynamics veröffentlichte gestern den ersten DLC zu Tomb Raider. Käufer können sich auf neue Inhalte für den Multiplayer-Modus freuen und dies wird sich auch bei den kommenden Zusatzinhalten nicht ändern.

In einem Reddit AMA bestätigte Global Brand Director Karl Stewart, dass man bei Crystal Dynamics derzeit keine Pläne für Singleplayer-DLCs hat. “All unsere DLCs basieren derzeit auf dem Multiplayer”, so Stewart. Mit dem “Cliffs & Caves Map Pack” ist seit gestern der erste dieser Inhalte auf Xbox Live verfügbar.

Wer das klassische Lara-Kostüm als DLC gefordert hat, wird ebenfalls enttäuscht. “Wir wollen in diesem Reboot nicht so viele Hinweise auf die Klassiker haben”, meint Creative Director Noah Hughes. Ihr werdet euch also mit dem neuen Outfit der Abenteuerin zufrieden geben müssen.

Tomb Raider ist ab sofort für PC, Xbox 360 und PS3 erhältlich. Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserem Test.

Via: Videogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Square ist mit den Verkaufszahlen unzufrieden

Bei Square Enix kriselt es: Präsident Yoichi Wada ist zurückgetreten und der Publisher gerät immer tiefer in die roten Zahlen. Grund seien schwache Verkaufszahlen der Konsolen-Titel – dabei konnten sich die letzten beiden großen Spiele über 3 Millionen Mal verkaufen.

Im Rahmen der korrigierten Finanzprognose enthüllte Square Enix neue Verkaufszahlen. Das erst vor wenigen Wochen veröffentlichte Tomb Raider Reboot ging so bereits über 3,4 Millionen Mal über die Ladentische.

Ähnlich sieht es bei Hitman: Absolution aus, der im November erschienene Titel von IO Interactive wurde bereits 3,6 Millionen Mal verkauft. Das Open-World Abenteuer Sleeping Dogs kommt immerhin auf 1,75 Millionen Verkäufe.

Trotz dieser positiv klingenden Zahlen nennt man bei Square Enix “schwache Verkäufe” als Grund für die derzeitige Situation, alle drei genannten Spiele sollen ihre Ziele verfehlt haben. Besonders das Sales Team in Nordamerika sei ineffektiv und erreicht nur 2/3 der Verkäufe in Europa.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: Muss sich laut Analyst 5-10 Millionen Mal verkaufen

Square Enix ist mit den Tomb Raider Verkaufszahlen unzufrieden. Dabei ging das neue Abenteuer von Lara Croft schon über 3 Millionen Mal über den Ladentisch. Laut Analyst Billy Pidgeon reicht dies aber lange nicht aus.

Pidgeon schätzt das Tomb Raider Budget anscheinend auf gut 100 Millionen US-Dollar. Um als Erfolg zu gelten, müsste Square Enix daher fünf bis zehn Millionen Kopien des Spiels verkaufen. Zudem deutet er an, dass die Japaner einen stärkeren Fokus auf Multiplayer setzen sollen.

“Die letzten Hitman und Tomb Raider Spiele haben sich drei Millionen Mal verkauft und eine Metacritic Wertung von +80% bekommen. Diese Zahlen würden bei einem JRPG mit einem überschaubaren Budget als Erfolg gelten. Aber für Spiele mit Budgets von bis zu 100 Millionen Dollar müssen die Wertungen über 85% und die Verkaufszahlen im Bereich von fünf bis zehn Millionen liegen”, so Pidgeon laut Gamesindustry.biz.

“Die meisten Square Enix Franchises sind Singleplayer-Spiele, die weniger beliebt sind als Multiplayer-Titel. Square Enix war in diesem Sektor einer der Anführer, aber bekommt nun stärkerer Konkurrenz von mehreren Publishern.”

Stimmt ihr mit der Einschätzung von Pidgeon überein? Postet eure Meinung doch in den Comments.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tomb Raider: 1939 Multiplayer Map Pack jetzt verfügbar

Die Kampagne ist zwar das Herzstück von Tomb Raider, Crystal Dynamics konzentriert sich beim Post-Launch Content aber lieber auf den Multiplayer-Modus. Jetzt dürfen sich die Fans so auf zwei neue Maps freuen.

Mit dem 1939 Multiplayer Map Pack werden die Karten “Dogfight“ und “Forest Meadow“ für PC, Xbox 360 und Playstation 3 Spieler zur Verfügung gestellt. Zudem gibt es alle zuvor exklusiven Launch-Inhalte des Spiels nun auch für die PS3 und auf Steam.

Das Caves & Cliffs Multiplayer Pack, welches seit ein paar Wochen auf Xbox Live erhältlich ist, landet Mitte des Monats dann auch auf den anderen Plattformen. Tomb Raider Fans bekommen mit dem Shipwrecked Map Pack im Mai dann schon den nächsten DLC mit zwei neuen Maps.

Zum Inhaltsverzeichnis

Crystal Dynamics: Neuer Titel wird demnächst enthüllt

Kaum ist Tomb Raider draußen, da ist Crystal Dynamics schon wieder völlig mit dem nächsten Projekt beschäftigt. Einem LinkedIn Profil eines Level Artists zufolge wird dieses neue Spiel in Kürz enthüllt werden.

Möglicherweise wird Crystal Dynamics also bereits auf der E3 sein neues Spiel ankündigen. Das Studio hat vergangenes Jahr bestätigt, dass man an einem neuen Franchise arbeitet . Doch auch ein neues Tomb Raider ist mit Sicherheit geplant, auch wenn die Verkaufszahlen des Reboots vom Publisher als enttäuschend beschrieben wurden.

Eine Stellenausschreibung deutet zumindest ebenfalls auf eine komplett neue Marke hin, die sich noch am Anfang der Entwicklung befinden soll.

Via: CVG; Superannuation

Zum Inhaltsverzeichnis

Demnächst auf Xbox Live: Tomb Raider & Crysis DLC, Deal of the Week

Auf Xbox Live gibt es ab sofort wieder neue Inhalte. Microsoft hat den Store unter anderem mit den neuen DLCs für Crysis 3 und Tomb Raider befüllt, einen Deal of the Week gibt es natürlich auch wieder.

Xbox LIVE Arcade Release Date MS Points
State of Decay 5-Jun 1600
Game Add-ons Release Date MS Points
Crysis 3: Multiplayer Map Pack 4-Jun 1200
Tomb Raider: Outfit Pack 4-Jun 240
Tomb Raider: Adventure Pack Unlock 4-Jun 560
Tomb Raider: Online Survival Pack 4-Jun 560
Tomb Raider: Tom of the Lost Adventurer Pack 4-Jun 240
Injustice: Gold Among Us Character #3: Scorpion 4-Jun 400
Deal of the Week Discount Dates Price
Sleeping Dogs 4-Jun to 10-Jun
Sleeping Dogs GonD varies
Avatar: Motorcycle with toy Handgun 160 (50% off)
Tactical Soldier 80 (50% off)
Street Racer Pack 160 (50% off)
The Swat Pack 160 (50% off)
The Movie Masters Pack 80 (50% off)
Nightmare in North Point 280 (50% off)
Police Protection Pack 120 (50% off)
Martial Arts Pack 120 (50% off)
GSP Pack 120 (50% off)
Deep Undercover Pack 120 (50% off)
Triad Enforcer Pack 120 (50% off)
The Dragon Master Pack 320 (50% off)
Square Enix Pack 80 (50% off)
Top Dog Silver Pack 80 (50% off)
Top Dog Gold Pack 120 (50% off)
Red Envelope Pack 120 (50% off)
High Roller Pack 120 (50% off)
Retro Triad Pack 80 (50% off)
Year of the Snake 280 (50% off)
The Wheels of Fury 160 (50% off)
The Law Enforcer Pack 80 (50% off)
The Monkey King Pack 80 (50% off)
The Zodiak Tournament Pack 200 (50% off)
The Drunken Fist Pack 80 (50% off)
The Gangland Style Pack 80 (50% off)
The Screen Legends Pack 80 (50% off)
Worms 11-Jun to 17-Jun
Worms Revolution 600 (50% off)
Worms 2 Armageddon 200 (50% off)
Worms Ultimate Mayhem 400 (50% off)
Worms 200 (50% off)
Sales & Specials Discount Date Price
Kinect Central: Burnout Crash 4-Jun to 10-Jun 320 (60% off)
Kinect Central: Tiger Woods PGA TOUR 14 14 Course Pack 11-Jun to 17-Jun 1600 (50% off)
Battlefield 3: Premium 11-Jun to 17-Jun 2000 (50% off)
Sunny Day Sale 11-Jun to 17-Jun varies
Games on Demand Release Date
Tomb Raider 4-Jun
MLB 2K13 4-Jun
Lego Batman 2: DC Superheroes 4-Jun
Hitman Contracts and Silent Assassin HD Double Pack 11-Jun

Via: MajorNelson

Zum Inhaltsverzeichnis
GIGA Marktplatz