Watch Dogs

Ubisoft sorgte zum Abschluss ihrer E3 Pressekonferenz für einen richtigen Kracher: Mit Watch Dogs kündigte man ein komplett neues Franchise an. Sicher ist schon jetzt: Das sieht fantastisch aus und kam unvorbereitet.

Watch Dogs: Alles ist vernetzt

Der Begriff Watchdog (englisch; Wachhund, auch WDC für Watchdog Counter) wird verallgemeinert für eine Komponente eines Systems verwendet, die die Funktion anderer Komponenten überwacht. Wird dabei eine mögliche Fehlfunktion erkannt, so wird entweder dies gemäß Systemvereinbarung signalisiert oder eine geeignete Sprunganweisung eingeleitet, die das anstehende Problem bereinigt. Das Signal oder die Sprunganweisungen dienen unmittel- oder mittelbar als Auslöser für andere kooperierende Systemkomponenten, die das Problem lösen sollen. (Quelle: Wikipedia)

Yves Guillemot, Präsident von Ubisoft kündigte auf der E3 2012 mit Watch Dogs ein neues Franchise an. Watch Dogs spielt in einem Zukunftssetting in der US-Großstadt Chicago, ähnlich wie in Deus Ex: Human Revolution oder Syndicate haben Firmen die Kontrolle über Technik und Menschen übernommen.

Bildergalerie Watch Dogs

Watch Dogs: Nutze deine Verbindungen

Der Protagonist von Watch Dogs scheint dabei besonderen Zugriff auf das CT-OS zu haben, welches die Geschicke in der Welt kontrolliert. So kann er nicht nur konkrete Informationen wie das Jahresgehalt oder den Krankheitszustand einer bestimmten Person erfahren, sondern hat auch die Kontrolle über Züge, Ampeln und quasi alles, das mit Technik zu tun hat.

Watch_Dogs Cheats, Tipps und Tricks

Die gezeigte Gameplay-Demo verblüffte uns zudem mit einer atemberaubenden Grafik und interessanten Gameplay-Elementen. Watch Dogs sieht auf den ersten Blick aus wie eine Mischung aus GTA 5 und Deus Ex, die offene Spielwelt macht einen lebendigen Eindruck und die gezeigten Actionszenen strotzen nur so vor Adrenalin.

Ubisoft Montreal arbeitet seit zwei Jahren an dem Spiel und wird wohl auch eine Art Koop-Modus, wenn nicht gar einen kompletten Multiplayer, einführen. Details dazu gibt es leider noch nicht.

Watch Dogs Release

Watch Dogs erschien am 27. Mai 2014.

Watch Dogs Systemanforderungen

Minimum

  • Betriebssystem: Windows Vista SP2 64-bit, Windows 7 SP1 64-bit oder Windows 8 64-bit (64-bit Betriebssystem erforderlich)
  • Prozessor: Intel Core 2 Quad Q8400, AMD Phenom II X4 940
  • CPU: 2.66Ghz bis 3.0Ghz
  • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
  • Grafikkarte: DirectX11-kompatible Grafikkarte mit 1024 MB VRAM und Support für Shader Model 5.0
  • Soundkarte: DirectX9-kompatibel

Empfohlen

  • Prozessor: Core i7 3770, AMD FX-8350
  • CPU: 3.5Ghz bis 4.0Ghz
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: DX-11 kompatible Grafikkarte mit 2048 MB VRAM und Support für Shader Model 5.0
  • Soundkarte: Mit Unterstützung für Surround Sound 5.1
  • Unterstützte Grafikkarten zum Release: nVidia GeForce GTX460 oder besser, GT500er, GT600er, GT700er Reihe, AMD Radeon HD5850 oder besser, HD6000er, HD7000er, R7er und R9er Reihe und Intel Iris Pro HD 5200

Watch Dogs Demo

Leider stellt Ubisoft keinerlei Demo für Watch Dogs zur Verfügung.

von

Weitere Themen: Ubisoft

Alle Artikel zu Watch Dogs

  1. Watch Dogs Test: Der zweite Teil wird großartig!

    von Thomas Goik
    Watch Dogs Test: Der zweite Teil wird großartig!

    „Zwei Monate reichen, um Los Santos zu besuchen“, hieß es in einem Promo-Statement für Watch_Dogs, noch bevor Ubisoft das Spiel vom geplanten November-Release auf 2014 verschieben musste. Jetzt – acht Monate nach unserem Besuch in Los Santos – will Watch_Dogs...





Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz