Wenn ihr einen neuen PC sucht, aber nicht unbedingt einen hässlichen Desktop-PC unter oder ein nicht-ergonomisches Laptop auf dem Schreibtisch nutzen wollt, könnte ihr in der kommenden Woche bei Aldi einen sogenannten All-in-One-PC zum kleinen Preis bekommen. Dabei versteckt sich der PC im Monitor und sorgt für einen sauberen Schreibtisch.

Aldi verkauft Medion Akoya All-in-One-PC E27401 für 599 Euro

Immer mehr Menschen arbeiten im Home-Office, wollen aber nicht, dass der Schreibtisch nach einem klassischen Büro aussieht. Abhilfe schafft da ein All-in-One-PC, bei dem die gesamte Hardware des Rechners im Monitor versteckt ist. Einfach Bildschirm einschalten und der PC steht zur Verfügung. Aldi verkauft mit dem Medion Akoya All-in-One-PC E27401 so einen „geheimen“ PC ab dem 26. August 2021 für 599 Euro über den Onlineshop von Aldi Süd und Aldi Nord.

Technisch ist der Medion-Computer solide ausgestattet, um alle alltäglichen Arbeiten meistern zu können. So ist ein Intel-Core-i3-Prozessor verbaut, dem 8 GB Arbeitsspeicher und eine 256 GB große SSD zur Seite stehen. Unter Windows 10 dürfte die Performance auf dem 27-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung stimmen. Ein Upgrade auf Windows 11 gibt es kostenlos.

Der All-in-One-PC von Medion besitzt viele Anschlüsse. (Bild: Medion)

Es sind diverse Anschlüsse vorhanden. Darunter auch ein HDMI-Port, wodurch man noch einen zweiten Monitor anschließen kann. WLAN zum Verbinden mit dem Internet ist genau wie Bluetooth verbaut. Die Webcam kann für Videoanrufe genutzt werden. Ein physischer Slider sorgt dafür, dass man nicht heimlich beobachtet werden kann. Es sind weiterhin zwei Lautsprecher verbaut und Medion legt dem All-in-One-PC sogar eine kabellose Tastatur und Maus bei. Damit bleibt der Schreibtisch kabelfrei. Wie üblich gibt es drei Jahre Garantie.

Im Video verraten wir euch, was sich mit Windows 11 verändert:

Das ändert sich mit Windows 11

Alternativen zum All-in-One-PC von Aldi

Zugegeben, viele All-in-One-PCs gibt es nicht auf dem Markt. Deswegen ist die Suche nach einer Alternative gar nicht so einfach. Medion gehört zu Lenovo und die bieten mit dem Lenovo IdeaCentre AIO eine Alternative für 649 Euro (bei Amazon anschauen) an. Es handelt sich aber um einen aktuell reduzierten Preis. Normalerweise muss man 749 Euro zahlen. Der Lenovo-PC hat doppelt so viel Speicher und ein DVD-Laufwerk. Ansonsten sind die PCs bis auf die Optik im Grunde identisch.