Die Corona-Warn-App steht bald in einer neuen Version für Android und iOS bereit. Über das kommende Update erhält ein universeller QR-Code-Scanner Einzug in die App. Darüber hinaus gibt es noch eine nützliche Neuerung beim Kontakttagebuch. Damit fällt die Nutzung viel leichter.

 

Corona Warn App

Facts 

Corona-Warn-App: Update verbessert QR-Code-Scanner

Kaum ist Version 2.10 der Corona-Warn-App da, da gibt es schon einen ersten Ausblick auf kommende Funktionen. Diese sollen mit Version 2.11 auf Handys mit Android und iOS als Betriebssystem bereitgestellt werden und erleichtern den Umgang mit QR-Codes. Hier hat man ganze Arbeit geleistet.

Der QR-Code-Scanner wurde dahingehend überarbeitet, dass er von überall in der App sämtliche unterstützten Dokumente einscannen und verarbeiten kann. Das betrifft neben Test-, Impf- und Genesenenzertifikate auch PCR-Tests und Schnelltests. Check-ins bei Events können ebenfalls unabhängig gescannt werden, was den Alltag erleichtert.

Darüber hinaus hat man sich um das Kontakttagebuch gekümmert. Hier liegt die minimale Kontaktdauer nicht mehr bei 15 Minuten, sondern bei 10 Minuten. Bestehende Einträge im Kontakttagebuch werden automatisch angepasst (Quelle: Caschys Blog).

Wie funktioniert ein Corona-Antikörpertest? Die Antwort gibt es im Video:

Cerascreen: So funktioniert der Corona-Antikörpertest

Eine kleine Neuerung gibt es zudem beim digitalen COVID-Zertifikat, wobei die meisten Nutzer den Unterschied kaum bemerken dürften. Neu ist hier lediglich der Hinweise, dass das vorgezeigte Zertifikat mit der App „CovPassCheck“ des RKI überprüft werden kann.

Corona-Warn-App mit PDF-Export-Funktion

Bei der aktuellen Version der Corona-Warn-App (2.10) gibt es eine Neuerung, die schon von der CovPass-App bekannt ist. Hier wurde eine Export-Funktion bereits im August 2021 eingeführt. Ein digitales Zertifikat lässt sich in Form einer PDF-Datei exportieren.

Dazu muss in der App nur der „Druckversion anzeigen“-Button betätigt werden. Neben Impfzertifikaten können auch Test- und Genesenen-Zertifikate als PDF gespeichert und bei Bedarf ausgedruckt werden.