Das Coronavirus breitet sich in einer zweiten Welle über das Land aus. Doch wie viele Fälle gibt es in den einzelnen Bundesländern, Landkreisen oder Städten und wo befinden sich die Risikogebiete? Auf einer Karte für Deutschland erhält man die Antworten auf diese Fragen.

 

Coronavirus: News und Tipps & Tricks, wie ihr die Zeit zu Hause übersteht

Facts 

Coronavirus: Karte zeigt Risikogebiete in Deutschland

In Deutschland steigen die Infektionen mit dem Coronavirus wieder deutlich an. Über 16.000 neue Fälle pro Tag melden die Gesundheitsämter mittlerweile täglich an das RKI. Es werden neue Bestimmungen beschlossen, die in Risikogebieten gelten. Als Risikogebiet gilt ein Landkreis, wenn es dort pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen mehr als 50 Infektionen gab. Um herauszufinden, ob das für den eigenen Landkreis gilt, kann man sich beispielsweise die Karte des Tagesspiegel anschauen, wo die gemeldeten Zahlen auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die 13 besten Filme & Serien zum Weltuntergang - äh, zum 2. Lockdown!

Dort kann man dann auswählen, ob man sich die gemeldeten Infektionen je nach Bundesland oder Landkreis anzeigen lassen möchte. Außerdem kann man auf die einzelnen Städte klicken und bekommt wie im Fall unten die Fallzahlen beispielsweise von Berlin angezeigt. Anhand der Farben kann man zudem sehen, ob es sich um ein Risikogebiet handelt. Nachfolgend eine Momentaufnahme vom 29. Oktober 2020. Wenn ihr aktuelle Zahlen wollt, geht auf die Sonderseite vom Tagesspiegel.

Bildquelle: Tagesspiegel

Die Zahlen stammen im Übrigen von Risklayer, CEDIM (KIT), Tagesspiegel und RKI. Sie wurden vom Tagesspiegel grafisch aufgearbeitet. Wenn ihr nur Zahlen im Überblick wollt, bekommt ihr diese auch direkt beim RKI. Dort aber mit einer kleinen Verzögerung.

So tragt ihr die Maske richtig:

5 Tipps: So nutzt und reinigt ihr eure Gesichtsmaske

Kampf gegen Coronavirus: Abstand, Maske und Hygiene

Solange es keinen Impfstoff gegen das Coronavirus gibt, muss man sich an die geltenden Regeln halten und den Sicherheitsabstand wahren, eine Maske tragen wenn das nicht geht, und sich regelmäßig und länger die Hände waschen oder richtig desinfizieren. Nur so wird man die Ausbreitung des Coronavirus im Griff halten. Am 2. November 2020 beginnt dann zusätzlich der Lockdown Lite.