Mit Marcophono kann man seine Freunde mit Scherzanrufen ärgern, wobei hierfür viele unterschiedliche Gesprächsszenarien zur Auswahl stehen.

 

Marcophono

Facts 

Mit Marcophono kann man mit Scherzanrufen seinen Freunden einen Streich spielen. Das Opfer des Telefonstreichs wird dabei über die Webapp angerufen, wobei man für den Anruf zwischen diversen verschiedenen Gesprächsszenarien auswählen kann. Zur Auswahl stehen hier z.B. Anrufe wegen vermeintlicher Probleme mit der Mülltrennung oder einem Ebay-Kauf. Dabei ermöglicht es Marcophono, während des Gesprächs vorgefertigte Sätze sprechen zu lassen, wodurch man flexibel auf den Verlauf des Gesprächs reagieren kann. Dieses kann man dann Live über den Browser verfolgen.

Bei Marcophone stehen dem Nutzer viele kostenlose Szenarien zur Auswahl, es gibt aber auch einige kostenpflichtige. Um diese nutzen zu können, benötigt man allerdings einen Premium-Account, für den man sich wiederum bei Marcophono anmelden muss. Um einen Scherzanruf mit Marcophono durchzuführen, wählt man auf der rechten Seite der Webapp das gewünschte Gesprächsszenario aus. Als nächstes wählt man den Vornamen der Person aus, die man anrufen lassen möchte, damit die Textbausteine entsprechend angepasst werden können.. Letztere kann man sich auch vor dem Gespräch testweise anhören. Ist man bereit für den Scherzanruf, gibt man die Nummer des Anzurufenden ein (diese muss eine Festnetznummer sein, Mobilfunknummern werden von Marcophono nicht unterstützt), und der Anruf kann starten.

Marcophono hat auch eine sehr aktive Community, in der man sich mit anderen Usern der Webapp austauschen kann.

Fazit: Wer gerne einmal Freunde mit Scherzanrufen ärgern möchte, wird an Marcophono sicherlich seine Freude haben. Durch die während des Gesprächs auswählbaren Textbausteine können sich äußerst witzige Dialoge entwickeln.

GIGA Wertung:
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Marcophono von 4/5 basiert auf 29 Bewertungen.