Clover

Zum Download Ver. 3.2.9 - für Windows

Einige erinnern sich kaum noch an die Zeit, in der Browser keine Tabs haben. Mit Clover können wir dieses praktische Feature auch in die Windows-Fenster holen!

Tabs, die Kartenreiter, sind eine sehr hilfreiche Möglichkeit, in einem Fenster mehrere Inhalte gleichzeitig geöffnet zu haben. Anstatt also z.B. zwischen mehreren Fenstern eines Browsers umherwechseln zu müssen, haben wir alles in einem Fenster und switchen nur zwischen den Tabs umher. Was bei Browsern gang und gäbe ist, wäre doch auch in Windows-Explorer-Fenstern nützlich, dachte sich vermutlich ein Programmierer und bastelte das Freeware-Tool Clover.

Windows schneller machen: Die besten Tools GIGA Bilderstrecke Windows schneller machen: Die besten Tools

Clover: Explorer-Tabs wie im Browser

Nach der Installation von Clover verändern sich die Explorer-Fenster, wie wir sie beispielsweise unter Computer oder Arbeitsplatz erreichen, sofort. Nun wird am oberen Fensterrand ein erster Kartenreiter sowie eine (abstellbare) Lesezeichen-Leiste angezeigt. Ähnlich wie in einem Browser öffnet der Anwender den nächsten Tab mit Strg + T bzw. schließt ihn mit Strg + W.

clover-nachher-bild

Die Tastenkombination aus Strg + D bringt das aktuelle Fenster (genau wie auch beim Browser) in die Lesezeichen. Wobei sich der User aussuchen kann, ob er sie in die Lesezeichenleiste oder einen Bereich namens Weitere Lesezeichen bringt.

Zwischen den Tabs lassen sich Dateien und Ordner mit der Maus bewegen. Ein nicht richtig dokumentiertes Feature ist allerdings auch interessant: Fasst man einen Kartenreiter mit gehaltener Maustaste und zieht ihn an eine andere Stelle auf dem Desktop, so löst sich das Fenster und wird einzeln dargestellt. Auf demselben Weg lässt sich ein Fenster in die Tabs eines anderen Fensters integrieren. Und natürlich kann so auch die Reihenfolge von Tabs untereinander geändert werden.

Ganz links oben erreicht der Anwender hinter einen Schraubenschlüssel-Icon die Programmeinstellungen. Hier kann er Lesezeichen aus HTML-Dateien importieren, die Lesezeichenleiste deaktivieren und auch das Mausradverhalten einstellen. Tabs – und somit offene Fenster – lassen sich nämlich auch wechseln, indem man in der Tableiste das Mausrad dreht.

Bildergalerie Clover -vorher/nachher

Vorteile
  • Tabs für den Windows Explorer
Nachteile
  • Keine
Hat dir "Clover" von Marco Kratzenberg gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

zum Hersteller

von

Weitere Themen: EJIE Technology

Alle Artikel zu Clover
  1. Download-Wochenrückblick 36/2016: Die wichtigsten Updates und Neuaufnahmen

    Marvin Basse
    Download-Wochenrückblick 36/2016: Die wichtigsten Updates und Neuaufnahmen

    Die Welt der Windows-Software ist eine schnelllebige; ständig erscheinen neue Programme und vorhandene werden aktualisiert. Damit ihr im großen Angebot nicht den Überblick verliert, stellen wir euch regelmäßig die interessantesten Updates und Neuerscheinungen...

  2. Asus ME-400: Windows 8 Tablet samt 10,1 Zoll Display

    Stefan
    Asus ME-400: Windows 8 Tablet samt 10,1 Zoll Display

    Offenbar arbeitet Asus an einem 10 Zoll großen Tablet, dem Asus ME-400. Dieses wird den aktuellen Gerüchten zufolge von einem Intel Atom Clover Trail – Z2760 – Prozessor angetrieben und hat als Betriebssystem Windows 8 mit von der Partie. Die Auflösung des 10...