Nach einer rund einmonatigen Beta-Phase mit sieben Updates hat Apple soeben die finale Version von iOS 11.2.5 für iPhone, iPad und iPod touch freigegeben. Ebenfalls neu ist macOS High Sierra 10.13.3, watchOS 4.2.2 und tvOS 11.2.5.

iOS 11.2.5 für iPhone und iPad steht ab sofort zum Download bereit

iOS 11.2.5: Sicherheitsupdates und Bugfixes

Das Update auf iOS 11.2.5 bringt unter anderem wieder eine Reihe von Bugfixes und nun abgedichteten Sicherheitslecks mit sich. So soll das Update unter anderem gegen den in der vergangenen Woche bekannt gewordenen Link schützen, der die Nachrichten-App auf dem iPhone, iPad und auch Mac zum Einfrieren bringt.

Des Weiteren gab es am Wochenende Hinweise darauf, dass das Update den Weg für den bald verfügbaren HomePod ebnet. Für die Nutzung aller Features des Siri-Lautsprechers wird mindestens iOS 11.2.5 vorausgesetzt.

iOS 11.2.5 ist ab sofort auch fürs iPhone X verfügbar:

iPhone X im Test
14.640 Aufrufe

Das Update kann wie gehabt über die Systemeinstellungen geladen und installiert werden.

macOS High Sierra 10.13.3, watchOS 4.2.2 und tvOS 11.2.5 ebenfalls verfügbar

Neben dem Update für euer iPhone und iPad hat Apple auch aktualisierte Versionen von macOS High Sierra, watchOS für Apple Watch und tvOS für Apple TV zum Download bereit stellen. Diese beheben analog zum iOS-Update ebenfalls eine Reihe von Sicherheitslücken und Fehlern.

Diese Features wünschen wir uns für ein neues MacBook Pro:

Bilderstrecke starten
6 Bilder
MacBook Pro: 5 Wünsche an das neue Profi-Notebook

Die neuen Versionen der Betriebssysteme können auch über die ins jeweilige Gerät integrierten Update-Funktion geladen werden. Zusätzlich finden auch Nutzer von macOS Sierra und OS X El Capitan das Sicherheitsupdate 2018-001 im Mac App Store, welches eine Reihe von Sicherheitslücken stopft.

* gesponsorter Link