Dragon Quest Builders: Einsteiger-Tipps fürs Bauen, Sammeln und mehr

Christopher Bahner
29

Dragon Quest meets Minecraft und dabei kommt Dragon Quest Builders heraus. Im Sandbox-RPG bringt ihr den Einwohnern des Landes Alefgard die Kreativität zurück und sammelt dafür unzählige Materialien, die ihr für prunkvolle Bauten benutzt. Damit euch der Einstieg ins Spiel perfekt gelingt, geben wir euch in diesem Guide die besten Tipps und Tricks für den Beginn.

Als Tipp vorneweg könnt ihr euch direkt merken, dass euer Spielcharakter nicht im Kampf levelt. Dies bedeutet, dass euch eure Waffen zwar beim Überleben und dem Verteidigen eurer Siedlung helfen, aber in der Stufe steigt ihr durch diese Aktivitäten nicht auf. Nur eure Siedlung hat einen Level, den ihr durch stetes Wachstum selbiger in die Höhe treibt.

Dragon Quest Builders: Launch-Trailer

1.743
Dragon Quest Builders: Launch-Trailer

Die 10 besten PS4-Spiele 2016 im Jahresrückblick GIGA Bilderstrecke Die 10 besten PS4-Spiele 2016 im Jahresrückblick

Dragon Quest Builders: Tipps für das Bauen

Die meiste Zeit werdet ihr in Dragon Quest Builders mit dem Bauen beschäftigt sein. Die Aufgabe eures Charakters ist es nämlich, den Menschen ihre Kreativität zurückzugeben und ihnen das Bauen beizubringen. Lasst euch selbst nicht von den verschiedenen Bauplänen im Spiel in eurer Kreativität einschränken. Auch ohne diese könnt ihr viele unterschiedliche Räume bauen. Beachtet zudem folgende Tipps:

  • Achtet beim Bauen auf die Grenzen eurer Siedlung. Sie werden durch die erleuchtenden Flächen hervorgehoben. Solltet ihr außerhalb der Grenzen bauen, werden die Räume nicht als zugehörig zu eurer Siedlung gewertet. Zudem gibt es auch immer ein akustisches Signal, wenn ihr außerhalb der Grenzen baut. Die Welt außerhalb der Siedlung hat zudem eine andere Hintergrundmusik.
  • Einige Baumaterialien bekommt ihr ausschließlich von Monstern. Diese findet ihr vor allem Nachts vermehrt außerhalb eurer Siedlung. Anstatt schlafen zu gehen, könnt ihr also auch immer wieder einen Jagdausflug für Materialien machen.
  • Das Dekorieren eurer Siedlung hat einen besonders wichtigen Stellenwert in Dragon Quest Builders. Dekoriert daher eure Räume immer im Überfluss, denn so verdient ihr viele Punkte und eure Siedlung steigt schneller im Level auf.

Tipps für Materialbeschaffung und Ausflüge

Neue Materialien finden sich nicht von selbst und so müsst ihr regelmäßig eure Siedlung verlassen und Ressourcen sammeln. Mit diesen stellt ihr euch zudem bessere Waffen und Werkzeuge her. Beachtet dabei folgende Tipps.

  • Bevor ihr euch auf lange Reisen begebt, solltet ihr unbedingt so weit gespielt haben, dass ihr euch den riesigen Reisekoffer freigeschaltet habt. Das dauert glücklicherweise nicht allzu lange und ist sehr praktisch, da ihr in der Reisetruhe viel mehr verstauen könnt, als in eurem Inventar.
  • Um auf eure Items innerhalb der Reisetruhe zuzugreifen, müsst ihr das Menü öffnen und den Punkt Gegenstände auswählen. Hier findet ihr zwei Reiter, in denen ihr alle Items sammeln könnt, die ihr auf Ausflügen findet.
  • Wenn ihr auf Erkundungstour in Alefgard geht, solltet ihr immer eine Ersatzwaffe, Ersatzrüstung und mehrere Hämmer dabei haben. Auch eine Tür, Fackel und Strohmatratze sind praktisch, um bei Anbruch der Nacht eine provisorische Unterkunft zu bauen. Lagert all diese Gegenstände in eurer Reisetruhe, damit sie keinen Platz im Inventar besetzen.
  • Als Alternative könnt ihr euch auch einen Steinmetztisch bauen und ihn in eurer Reisetruhe lagern. Auf diese Weise könnt ihr euch nötige Gegenstände auch unterwegs bauen und braucht dann nur noch die entsprechenden Materialien.
  • Natürlich darf auch Nahrung im Inventar oder Reisetruhe nicht fehlen. Sinkt eure Nahrungsleiste unterwegs auf Null, verliert ihr daraufhin sehr schnell an Lebensenergie und sterbt dann schließlich. Dabei lasst ihr einen Teil eurer Ausrüstung fallen, den ihr dann am Ort eures Todes wieder einsammeln müsst.
  • Wollt ihr unterwegs einmal schnell zu eurer Siedlung zurückkehren, benutzt dafür am besten die Chimarenflügel. Diese erhaltet ihr schon früh im Missionsverlauf. Die benötigten Federn dafür bekommt ihr allerdings nur von den Chimären, die vergleichsweise selten in der Welt auftauchen. Nehmt deshalb alle Federn mit, wenn euch Chimären über den Weg laufen sollten.

Der riesige Reisekoffer im Video

130
Dragon Quest Builders: Riesiger Reisekoffer im Video

Weitere Tipps für Dragon Quest Builders

  • Zwar gibt es in Dragon Quest Builders keine Pause-Taste, jedoch wird das Geschehen in der Spielwelt angehalten, wenn ihr das Menü aufruft. Lasst euch hier nicht von den flackernden Lichtern irritieren. Diese bewegen sich zwar weiterhin, aber die Zeit bleibt stehen und ihr könnt pausieren.
  • Beim Abbau von Materialien könnt ihr immer einen Klang hören. Wenn dieser metallisch ist, könnt ihr das Material entweder noch nicht abbauen oder ihr habt das nötige Werkzeug noch nicht. Folgt einfach weiter dem Missionsverlauf, um neue Werkzeuge freizuschalten.
  • Generell solltet ihr zu Beginn nicht allzu viel herumlaufen, sondern erst einmal den Missionen folgen, um euch viele nützliche Items freizuschalten. Dragon Quest Builders funktioniert hier anders als Minecraft und nimmt euch mehr an die Hand.
  • Um Bäume, Steine und andere nützliche Materialien abzubauen, braucht ihr den Hammer. Diesen erhaltet ihr automatisch im Missionsverlauf, wenn ihr das blaue Portal errichtet. Wendet euch dazu an NPC Roy und folgt seinen Missionen.
  • Für den Abschluss mancher Missionen erhaltet ihr Lebenssamen. Diese findet ihr zudem manchmal in Dungeons in Truhen. Diese Items erweitern nach Benutzung eure Lebenspunkte jedes Mal um fünf Punkte. Futtert die Samen also direkt auf wenn ihr sie findet, um euren Charakter stärker zu machen.

Wir zeigen euch außerdem, wie ihr in Dragon Quest Builders schnell leveln und den ersten Endboss besiegen könnt.

Hat dir "Dragon Quest Builders: Einsteiger-Tipps fürs Bauen, Sammeln und mehr" von Christopher Bahner gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA GAMES