Portal 2

Zur Homepage für Windows

Ab April 2011 gibt Valve uns die Möglichkeit in das “Aperture Science Computer-Aided Enrichment Center“ zurückzukehren. Dann hat das Warten auf die Fortsetzung ein Ende und der geniale Spaß geht in die zweite Runde. Betrachtete man die bisher veröffentlichten Gameplay-Trailer und Informationen wird deutlich, warum das hauseigenen Aushängeschild von Valve – nämlich „Half Life3” – für „Portal 2“ vernachlässigt wurde.  So wurde die namensgebende Portalkanone nicht nur mit neuen Funktionen ausgestattet, sondern der Spieler bekommt vollkommen neue Mittel und Wege an die Hand, um Einfluss auf die Umgebung zu nehmen und die gestellten Aufgaben zu lösen. Das unten gezeigte Video gibt Aufschluss über alle neuen Elemente.

Doch damit nicht genug: „Portal 2“ wird auch über eigenständigen und vollwertigen Koop-Modus verfügen. So werden zwei Spieler in die Rolle eines Roboter-Duos schlüpfen können, um eines eigens für diesen Modus erstellte Kampagne gemeinsam zu lösen. Damit man sich beim Lösen der Rätsel auch vernünftig absprechen kann, hat Valve den beiden Spaßvögeln jede Menge Animationen und spezielle Emotes geschenkt.

Wenn auch nur die Hälfte des bisher Angekündigten pünktlich zum Release am 20.April 2011 verwirklicht werden kann – wird „Portal 2“ in jeder Hinsicht noch besser als der erste Teil. Das Spiel erscheint für PC, MAC, Playstation 3 sowie Xbox 360.

Quiz wird geladen
Quiz: Kannst du diese Zitate dem passenden Videospiel zuordnen?
Zu welchem Spiel gehört dieses Zitat?

von

Weitere Themen: Valve

Alle Artikel zu Portal 2
Im Portal 2 Coop-Modus übernimmt kämpft ihr euch gemeinsam als Atlas und P-Body durch die kniffligen Rätsel und könnt so das Spielerlebnis rund um die Portal Gun auch im Multiplayer erleben.

Inhaltsverzeichnis

  1. 01.01.1970
    GIGA Gameplay - Portal 2 Koop-Modus
  2. 22.02.2008
    Portal 2 - Ankündigung durch die Blume
  3. 08.03.2010
    Portal 2 kommt auf den Mac
  4. 17.05.2010
    Portal 2: Dieses Spiel macht glücklich
  5. 02.06.2010
    E3 - Portal 2 wird durch eine "Überraschung" ersetzt
  6. 02.06.2010
    Portal 2 - Überraschung auf der E3
  7. 16.06.2010
    Portal 2 - Neue Gameplay-Szenen
  8. 08.08.2010
    Portal 2 - Vorstellung auf der Gamescom
  9. 24.09.2010
    Preview - Portal 2
  10. 17.12.2010
    Portal 2 - Neue Szenen aus VGA-Trailer aufgetaucht
  11. 18.01.2011
    Portal 2 - Cross-Platform Coop bestätigt
  12. 23.01.2011
    Portal 2 - Kern der Versionen wird der Gleiche sein
  13. 24.01.2011
    Portal 2 - Portal 2: User generierte Levels für alle Plattformen
  14. 11.02.2011
    Portal 2 - Valve verschenkt Valentinskarten mit Witz
  15. 14.02.2011
    Portal 2 - Video zum Valentinstag und minimale Systemanforderungen
  16. 18.02.2011
    Update: Portal 2 – PlayStation Move-Unterstützung und Cloud-Speicherstände
  17. 19.02.2011
    Portal 2 - Alles hat ein Ende, auch Valves Portal 2!
  18. 01.03.2011
    Portal 2: Neue Screenshots sind da
  19. 18.03.2011
    Portal 2 - Werbeagenturen sind wertlos: Neuer TV-Spot komplett hausgemacht
  20. 28.03.2011
    Portal 2 - Vertrauen lernen im neuen Trailer
  21. 29.03.2011
    Portal 2 - GladOS soll menschlicher werden
  22. 31.03.2011
    Portal 2 - Neue Details zur Koop-Story
  23. 01.04.2011
    Portal 2 - Singleplayer-Demo führt euch in die Story ein
  24. 06.04.2011
    Portal 2 - Turret-Trailer veröffentlicht
  25. 07.04.2011
    Portal 2 - Freitag erscheint der Comic zum Spiel
  26. 08.04.2011
    Portal 2 für Mac: Valve-Rätsel nimmt Formen an
  27. 09.04.2011
    Portal 2 - Erster Teil des Lab Rat Comics nun draußen
  28. 10.04.2011
    Portal 2 - Dreimal länger als der Vorgänger
  29. 15.04.2011
    Portal 2 - Darum ist die PS3 Version so gut
  30. 16.04.2011
    Portal 2 - Vorzeitiger Release?

GIGA Gameplay - Portal 2 Koop-Modus

Vom Überraschungs-Hit zum vollwertigen Sequel: Portal 2 räumt gerade Traumwertungen ab und bringt Spielerköpfe auf der ganzen Welt zum Rauchen. David, Tom und Tobi haben sich zusammen in die Koop-Experimente der fies-sarkastischen KI GLaDOS gestürzt und fleißig Rätsel gelöst.

In unserem Test zu Portal 2 erfahrt ihr, was die GIGA-Redaktion von Valves neuem Titel hält!

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Ankündigung durch die Blume

(mika) Die derzeit in Los Angeles stattfindende Game Developers Conference erfüllt uns Newsschreiber mit Freude. Und sie bringt Licht ins Dunkel. Vor einiger Zeit hat Valves Doug Lombardi mehr für Portal angekündigt. Jetzt wissen wir, was er damit genau meint…

Die Lead-Designerin Kimberly Swift konkretisiert seine Aussagen: Es handelt sich dabei nicht bloß um Zusatzpuzzle, sondern um das gänzlich neue “Portal 2″: “Ich denke, Doug Lombardi hat Portal 2 bereits angekündigt.” Weiteres ließ sie sich jedoch nicht entlocken. Jeder männliche Entwickler hätte der adretten Reporterin wie in Trance geantwortet (siehe RELATED LINK!). So müssen wir abwarten, wie uns “Portal 2″ erneut begeistern wird und ob es dort vielleicht endlich den versprochenen Kuchen gibt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 kommt auf den Mac

Nach Valves Ankündigung, die Spiele-Plattform Steam auf den Mac zu bringen, werden bald erste Spiele folgen: Den Anfang könnte “Portal 2″ machen. Das auf Half-Life basierende Geschicklichkeitsspiel soll Ende des Jahres erscheinen.

Das Spielprinzip ähnelt 3D-Shootern, allerdings schießt man in erster Linie auf Wände. Der Spieler muss sich, ähnlich wie im Vorgänger, mit seiner Portal-Gun einen Weg durch zahlreiche Labyrinthe bahnen – die Waffe projeziert immer ein Ein- und Ausgangsportal.

Bereits Anfang des Monats hat Valve angekündigt, sowohl an einer Mac-Version der Online-Plattform als auch an von Spielen wie Half-Life, Team Fortress 2 und Left 4 Dead zu arbeiten (wir berichteten).

 

Externe Links
Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2: Dieses Spiel macht glücklich

Spot an, Bühne frei: Valve veröffentlichte mit Portal 2 eine in der Spielebranche heiß ersehnte Fortsetzung. Aus dem begabten, kleinen Kammerspiel für Schlaumeier ist ein smartes Unterhaltungsmonster geworden, das mit herausragender Hingabe um die Gunst aller Gamer spielt. Portal 2 will nicht einfach nur gefallen – es wurde entwickelt, um jeden Spieler da draußen ein kleines Bisschen glücklicher zu machen. Ob’s gelingt, zeigt dieser Test der Kollegen von Giga.de.

Mit Portal gelang Valve seinerzeit ein echtes Sahnestück. Als nette Dreingabe zur legendären Orange Box kam der First-Person-Action-Puzzle-Shooter zunächst höchst unscheinbar daher; wurde dann aber zum heimlichen Star der Sammlung. Heute gilt Portal auf allen fast allen Plattformen als eine grandiose Sternstunde des innovativen Game-Designs.

In der Rückschau ist der phänomenale Erfolg von Portal kaum überraschend, war das ungewöhnliche Spiel doch bis ins letzte Byte gefüllt mit tollen Ideen und einem herrlich subtilen Humor. Die Flucht der Protagonistin Chell aus dem, von der künstlichen Intelligenz GLaDOS kontrollierten Testlabor, begann damals als harmlose Rätselei in der Ego-Perspektive – entpuppte sich aber im weiteren Verlauf des Spiels als ein dramatischer Kampf um Leben und Tod. Das tadellose Spielerlebnis bestand in seiner zweiten Hälfte plötzlich aus sehr viel mehr als dem bloßen Lösen von plattform- und physikbasierten Knobelaufgaben. Wer sich bis zum spannenden Showdown mit der sprichwörtlich durchgeknallten KI GLaDOS durchschlug, wurde zu guter Letzt auch noch mit den wahrscheinlich wundervollsten Credits in der Geschichte des digitalen Spiels belohnt. Was blieb, war das belebende Gefühl, das Computerspiel als solches endlich mal wieder aus einer neuen Perspektive erlebt zu haben. Ja, so gut war Portal.

Das Warten hat sich gelohnt

Nun gibt Valve uns also die Möglichkeit, in das Aperture Science Computer-Aided Enrichment Center zurückzukehren. Was sich bereits im Vorfeld

anbahnte, ist jetzt offiziell: Das Warten hat sich gelohnt! Portal 2* platzt nur so vor interessanten Neuerungen und sinnvollen Erweiterung seines (damals schon genialen) Gameplays.

Valve bietet nicht einfach mehr vom Gleichen, sondern hat sich auch vollkommen neue Mittel und Wege einfallen lassen, mit deren Hilfe wir die gestellten Aufgaben lösen müssen. Wie selbstverständlich fließen diese frischen Elemente in das bekannte Spielprinzip ein und bereichern es in jeder nur erdenklichen Hinsicht. Allein dafür ziehen wir den Hut vor den Entwicklern. Es ist aber gar nicht mal so sehr die clevere Reformierung der grundlegenden Spielmechanik, die aus Portal 2 ein echtes Ereignis macht – vielmehr sind es das fantastische Storytelling, der einmalige Humor und die unvergesslichen Charaktere, die dieses Spiel aus dem Stand in die Aura eines Klassikers hüllen.

Leider ist es beinahe unmöglich über den Handlungsverlauf von Portal 2 zu schreiben, ohne dabei zu viel zu verraten. Das liegt in erster Linie daran, dass in diesem Spiel so viel passiert – das meiste davon übrigens überraschend. Anders als noch im Vorgänger drückt Valve gleich zu Beginn schon richtig auf die Unterhaltungs-Tube und führt mit dem Roboter Wheatley einen Charakter ein, der allen Videospiel-Figuren der letzten Jahre mal eben die Show stiehlt. In der englischen Originalfassung wird Wheatley überragend von Multitalent Stephen Merchant intoniert, doch auch Tobias Meister, bekannt als die deutsche Stimme von Jack Black, macht seine Sache ziemlich gut.

Es vergeht kaum eine Minute, in der man den idiotischen Charme der kleinen Blechkugel nicht mit einen sympathieerfüllten Schmunzeln quittiert oder sich vor Lachen den Bauch hält. Der Humor in Portal 2 ist einfach grandios: Er ist furztrocken, stets pointiert, tief schwarz und noch viel wichtiger: immer ein Teil der Figuren. Wenn man sieht, mit welch einfachen Mitteln Valve so großartig zu unterhalten weiß, dann kommt man nicht umhin, dem Rest der Entwicklerwelt diesbezüglich ein Armutszeugnis auszustellen. Von Valves Autoren kann sich jedes Studio eine ganz dicke Scheibe abschneiden.

Die große, weite Welt

Wer aus dem anfänglichen Staunen heraus kommt, der findet sich in einer sehr viel größeren und detailreicheren Spielwelt wieder. Während wir uns im Erstling noch durch enge und sterile Testkammern grübelten, öffnet Portal 2 über seine Handlung und die nochmals massiv aufgeborte Source-Engine das Tor zur großen, weiten Welt. Jeder Meter des post-apokalyptischen Aperture Center ist erfüllt von Spuren der Vergangenheit und von neuem Leben. Es sind Schauplätze, die eine interessante Geschichte erzählen (zum Beispiel die vom hieroglyphen-hinterlassenden Rat Man).

Wie kaum ein anderes Studio versteht sich Valve dabei darauf, die Illusion einer haptischen Wahrnehmung der virtuellen Umgebung zu kreieren. Die Räume in Portal 2 sind physikalisch erfahrbare Spielgefährten mit denen wir absolut glaubhaft interagieren können. Darüber hinaus zeichnet sich auch die Fortsetzung wieder durch ein bestechend gutes und klares Art-Design aus. Jede noch so unbedeutende Ecke dieser reichen Spielwelt trägt deshalb den unverkennbaren Portal-Stempel. Unterstrichen wird das digitale Charisma von Portal 2 noch durch einen (wieder einmal) überaus gelungenen Soundtrack, der die verstörenden und zugleich faszinierenden Themen von Portal 2 sehr überzeugend einfängt. Das Ergebnis ist eine unglaublich dichte Atmosphäre, die den Spieler vom ersten bis zum letzten Schritt begleitet.

Wie eine gut geölte Maschine

Kommen wir zum Kern des Spiels: Den Rätseln. Die gute, alte GLaDOS – so viel (und das ist verdammt wenig) sei verraten, richtet der aus dem Tiefschlaf

erwachten Chell die zerstörten Testkammern gleich zu Beginn neu ein, damit sie ihre diabolischen Experimente fortsetzen kann. Dabei verpasst sie erneut keine Gelegenheit, unser Fluchtbestreben mit ihrem treffsicheren Sarkasmus zu kommentieren.

Neuankömmlingen im Portal-Universum werden die Grundprinzipien des Spiels in der Anfangsphase sehr behutsam beigebracht, wenngleich die Komplexität der neuen Raumpuzzles im Vergleich zum Vorgänger merklich angestiegen ist. Allerdings bleibt Valve dabei immer fair. Die Rätsel sind zwar anspruchsvoll, aber stets logisch nachvollziehbar. Das Schöne an den Aufgaben aus Portal 2 ist, dass man sich, hat man sie erst einmal geknackt, immer irgendwie ein bisschen schlauer fühlt. Was einem zuvor schier unmöglich schien, ist durch ein Bisschen Kopfarbeit oder eine halsbrecherische Flugeinlage plötzlich erledigt und schon zieht man motiviert weiter zum nächsten Raum. Oft hält man nach getaner Rätselarbeit für einen schönen Besinnungsmoment inne und staunt über die soeben vollbrachten Denk-Großtaten. Portal 2 fühlt sich dabei wie eine gut geölte Maschine an, deren Motor wir selbst sind.

Surprise, Surprise

Natürlich hält auch Portal 2 wieder einen radikalen Bruch im Handlungs- und Spielverlauf bereit. Dieses Mal kommt er jedoch etwas früher als erwartet, ist noch folgenschwerer und zudem nur eine von mehreren Überraschungen, die im Verlauf der etwa zwölfstündigen Einzelspieler-Kampagne auf die Spieler warten. Im zweiten Akt beginnt Valve dann langsam damit, die zahlreichen neuen Spiel-Elemente einzuführen. Überaus geschickt wirft uns Valve immer dann, wenn das Gameplay sich zu wiederholen droht, ein neues, cooles Spielzeug vor die Füße. Ohne dies bewusst wahrzunehmen, lernen wir Stück für Stück mit den behutsam eingeführten Mechaniken zu denken und mit ihnen nach immer komplizierteren Lösungswegen zu suchen. Das Ganze spielt sich gänzlich frustfrei ab und bleibt in jeder Sekunde motivierend. Bis auf einige, wenige Ausnahmen im zweiten Akt kann die erstklassige Solokampage von Portal 2 über seine gesamte Strecke den maximalen Unterhaltungswert aufrecht halten.

Die Koop-Kampagne: Das eigentliche Highlight von Portal 2

Selbst wenn es nur diese Einzelspielererfahrung bieten würde, wäre Portal 2 immer noch jeden einzelnen Cent wert. Doch nach Abschluss der Haupthandlung wartet da noch die brandneue Koop-Kampagne auf zwei erfahrene Portalbenutzer und mit dieser zündet Valve nochmal eine Extra-Stufe Spielspaß. Zusammen mit einem Freund schlüpft man in die Roboter-Rollen von Atlas and P-Body, die von GLaDOS auf eigens für das Koop-Konzept entwickelte Teststrecken geschickt werden. Die Story knüpft direkt an die Geschehnisse der Solokampagne an und bietet eine ebenfalls klasse geschriebene GLaDOS-Show, die sich herrlich böse über das Unvermögen der Menschen lustig macht, aber auch an den beiden Spieler-Robotern kein gutes Haar lässt.

Der Koop-Modus mag nicht so stark handlungsgetrieben und ereignisreich wie die Hauptkampagne sein, in puncto Spielspaß übertrumpft er diese aber locker. Denn zwei Spieler bedeutet auch zwei Portalkanonen, noch komplexere Lösungswege und die Notwendigkeit zur Zusammenarbeit. Genauer gesagt: Es muss zusammen gedacht (und gelacht) werden. Damit das gelingt, kann man seinem Mitspieler mittels einer Markierungsfunktion das Geplante mitteilen. E-motes und aberwitzige Zerstörungsanimationen sorgen zudem für permanente Lachnummern. Ob online oder im lokalen Split-Screen: die Koop-Kampagne ist das eigentliche Highlight von Portal 2.

Fazit:

Es gibt so viele gute Gründe, Portal 2* zu spielen: Sein Gameplay ist brillant und unverbraucht, die Spielwelt ein Vielfaches reicher als zuvor, das Storytelling schlichtweg perfekt und der Humor seiner unvergesslichen Charaktere ist einfach einmalig. Am Ende gibt es aber nur einen einzigen Grund, der wirklich für Valves große Charmeoffensive spricht: Diese Spiel macht glücklich – und zwar jeden! Egal, ob man auf knallharte Shooter-Action oder gemächliche Wimmelbilder steht: In der smarten Wundertüte Portal 2 wartet auf alle ein tolles Spielerlebnis, denn jede Stunde, die man im Aperture Science Center verbringt, ist eine genossene Stunde. Wir haben fast nichts an diesem Spiel auszusetzten, außer vielleicht, dass es nach einer ungemein spannenden Solokampagne und nach den gehirn-akrobatischen Koop-Kammern keinen besonders hohen Wiederspielwert bietet. Aber hey, Einstein war auch nicht perfekt.

Vorteile

+ Grandioses Storytelling
+ Unverbrauchtes Gameplay
+ Einmaliger Humor
+ Unvergessliche Charaktere
+ Dichte Atmosphäre
+ Erstklassiges Leveldesign
+ Reichhaltige Spielwelt
+ Alleinstellendes Art-Design
+ Sehr gutes Voice –Acting (gut lokalisiert)
+ Genialer Koop-Modus mit Splitscreen-Option

Nachteile

- Geringer Wiederspielwert
- Kleinere Spannungsschwächen im zweiten Akt

macnews.de Wertung: 4,5 von 5 Sternen

Systemvoraussetzungen

- Mac OS 10.6.6 oder besser
- Intel Dual Core 2 GHz (oder höher)
- 2 Gigabyte Arbeitsspeicher
- 7,6 Gigabyte Festplattenspeicher
- ATI Radeon 2400 oder besser, NVIDIA 8600M oder besser

Zum Inhaltsverzeichnis

E3 - Portal 2 wird durch eine "Überraschung" ersetzt

Urspünglich war auf der E3 für den 14. Juni eine ausfürliche Pressekonferenz seitens ”Aperture Science” zu ihrem neuen Spiel ”Portal 2” geplant, welche nun durch eine ”Überraschung” ersetzt wurde.

Hier eine Übersetzung der Orginalnachricht:
”Aperture Science freut sich Ihnen mitteilen zu können, dass wir zusammen mit Valve die Vorstellung von Portal 2 am 14. Juni im Regal Theater STREICHEN. Das Event wird durch eine Überraschung ersetzt. Und obwohl die Absage des Events bereits als Überraschung gilt, so freuen wir uns auch Ihnen berichten zu dürfen, dass dies nicht DIE Überraschung ist. Die internationale Bedeutung von ’Überraschung’ ist nach Einschätzung von Valve und Aperture Science, dass Zeit, Datum und Inhalt der benannten Überraschung nur bekannt werden, wenn man diese erlebt.”

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Überraschung auf der E3

Portal 2 sollte eigentlich bei einer Präsentation auf der E3 näher vorgestellt werden. Doch nun schickte Valve-Chef Doug Lombardi eine Mail an viele Pressevertreter. In dieser Mail kündigen Valve und ”Aperture Science” an die Portal 2-Vorstellung auf der E3 durch eine Überraschung zu ersetzen. Worum es sich hierbei handelt weiß natürlich noch niemand.

In der Mail wird allerdings kein genauer Zeitpunkt für diese Überraschung angegeben. Es heißt, dass man den Zeitpunkt kennt, wenn man die Überraschung erlebt. Die E3 findet vom 15-17 Juni in Los Angeles statt. In 2 Wochen wissen wir also alle mehr.

Nachfolgend nochmal die komplette E-Mail als Original-Text:

”Dear Subject Name Here, Aperture Science is pleased to inform you that we have partnered with Valve to announce the gala CANCELLATION of the June 14 Portal 2 event at the Regal Theater. The event will be replaced by a surprise. And even though the cancellation of the event certainly counts as a surprise, we are pleased to further announce that the cancellation of the event is not THE surprise. However, per International treaties regarding the definition of the word ”surprise”, of which both Aperture Science and Valve are signatories, the time, date and content of the actual surprise will only become available as you experience the surprise. If you’d like to ask fruitless questions about the E3 Portal 2 surprise or, more fruitfully, schedule an appointment to attend a Portal 2 screening at the Valve booth during E3, please contact Valve’s Special Envoy to Surprises, Doug Lombardi. Thank you for <> PS: The surprising record scratch is also not the surprise.”

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Neue Gameplay-Szenen

Hinter verschlossenden Türen wurde heute der Presse, Portal 2 vorgestellt. IGN hat die gezeigten Gameplay-Szenen nun veröffentlicht. Die Videos kann man grundsätzlich in 2 Teile unterteilen. Zum einen einen kleinen Story-Einblick, der zeigt, wie der Spieler mit der Persönlichkeitskugel von GlaDOS das neue Aperture Science begeht und später Zeuge der Wiedergeburt wird.

Im zweiten Teil wird dann auf die neuen Gameplay-features eingegangen. Aber mehr findet ihr im Video:

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Vorstellung auf der Gamescom

Auf der E3 kündigte der Valve-Chef Gabe Newell während der Sony-PK, die PS3-Version des Puzzleshooters Portal 2 an. Auch auf der gamescom wird man das Spiel zu Gesicht bekommen, wie ein neuer Eintrag in der USK-Datenbank zeigt.

Nach dieser wird ein Trailer auf der gamescom gezeigt. Vermutlich handelt es sich dabei um einen Neuen, der neues Material zeigt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Preview - Portal 2

In den ca. 3 Jahren seit Portal hat sich eine riesige Fan-Gemeinde rund um den Puzzle-Shooter gebildet. Natürlich möchte Valve jetzt einen würdigen Nachfolger präsentieren. Wird man den großen Erwartungen gerecht?

Der Kult um das Spiel verdient nun natürlich mehr Aufmerksamkeit. Wurde der Erstling 2007 noch in der Orange Box als ”Bonus”  veröffentlicht, erwartet uns mit Portal 2 nun ein wahres Vollpreisspiel. Die Spielzeit, welche beim Vorgänger lediglich 3 Stunden betrug, soll sich deutlich erhöhen. Weiterhin gibt es auch einige neue Features und der kommende Koop Modus sollte ebenfalls nicht in Vergessenheit geraten.

Auf der nächsten Seite geht´s weiter!

You just keep on trying until you run out of cake

Weder an Kuchen noch an Ideen scheint es dem verrückten Rechner GLaDOS zu mangeln. Der Abschaltversuch durch Protagonistin Chell scheint nicht ganz geglückt zu sein und in den knapp 100 Jahren, die seit dem Erstling vergangen sind, haben sich die Aperture Science Laboratories deutlich verändert.

Zwar sind die

Räume der Forschungseinrichtung nun teilweise in den Besitz der Pflanzenwelt übergegangen, doch das erleichtert die Aufgabe nicht. Erneut erwarten einen knifflige Rätsel, welche durch Hindernisse wie z.B. die Turrets noch verschärft werden. Euer treuer Helfer: Der ”Aperture Science Handheld Portal Device”.

Die Portal Gun wird wie vom ersten Teil gewohnt eingesetzt. Schießt ein blaues und ein oranges Portal, geht durch eines hindurch und landet auf der jeweils anderen Seite… Das Prinzip sollte wohl jedem bekannt sein.

 

Speedy things goes in, speedy thing comes out

Um alle Rätsel lösen zu können, müsst ihr auch verschiedene Flüssigkeiten nutzen. Das Propulsion Gel zum Beispiel verschafft euch einen

bemerkenswerten Turbo-Boost. Diesen solltet ihr nutzen, um bestimmte Passagen besonders rasant zu passieren, oder eine hohe Geschwindigkeit für einen weiten Sprung zu erreichen.

Für die Höhenüberwindung gibt es das Repulsion Gel. Das blaue Pendant zum Propulsion Gel schleudert euch wie ein Flummi nach oben. Unerreichbare Plattformen sollten der Vergangenheit angehören. Zahlreiche Kombinationen wie z.B. mit dem Excursion Funnel, welcher als eine Art Transportbahn fungiert und die glibbrigen Gele in einer ”Straße” bündelt, sind möglich. Durch die Portals können die Flüssigkeiten ebenfalls an die gewünschte Stelle platziert werden. Nützliche Gegenstände lassen sich nun mit den Aerial Faith Plates über Abgründe katapultieren. Im Großen und Ganzen lässt sich sagen: Portal 2 verfügt über eine Hülle und Fülle an neuen Features.

Übrigens: Frappierende Ähnlichkeit haben die Flüssigkeiten mit dem Indie-Titel Tag: The Power of Paint. Vor kurzem hat Valve die dafür verantwortlichen Studenten bei sich eingestellt. An der selben Uni waren übrigens auch die Macher von Narbacular Drop, dem geistigen Vater Portals. Ein Schelm, wer böses dabei denkt…

Auf der nächsten Seite geht´s weiter!

Are you still there?

Eine der Lieblinge im ersten Teil waren die Turrets. Die Selbstschussanlagen sind

auch diesmal mit dabei, inklusive neuer Methode zur Entledigung dieser. Ihr habt nicht nur die Möglichkeit, sie mit einem Schwall der bereits erwähnten Flüssigkeiten wegzuspülen, auch der Thermal Discouragement Beam - man könnte ihn auch schlichtweg Laser nennen – kommt euch zur Hilfe. Um diesen richtig einsetzen zu können, benötigt ihr eine Art ”Spiegelwürfel”. Nun könnt ihr den Turrets beliebig einheizen.

Eine weitere Möglichkeit eure Feinde zu erledigen sind starke Luftströmungen (die Pneumatic Diversity Vents) , welche selbst die Wände wegreißen. Die armen Turrets werden nun in der Luft umher geschleudert – und reagieren auf eine gewohnt amüsante Art und Weise. Humor spielt in Portal 2 wieder eine große Rolle.

Auf der nächsten Seite geht´s weiter!

Das lässt sich auch wieder beim nervösen, verängstigten Wheatley beobachten. Als einer der Persönlichkeitskerne von GLaDOS (welche man am Ende von Teil 1 kennen lernt) führt er euch durch die zerstörten Labore und hilft euch bei den Rätseln. Bei der E3 Präsentation noch mit der Stimme des Animators Richard Lord von Valve ausgerüstet,  wird Wheatley nun von Stephen Merchant mit einem grandiosem britischem Akzent vertont. Doch dabei bleibt es nicht.

Wie es sich für einen Vollpreistitel gehört, gibt es auch einen Mehrspieler Modus. Dieser beschränkt sich zwar auf einen 2-Spieler Koop Modus – ein Versus Modus wurde verworfen, die Entwickler sahen ihn als zu chaotisch an – scheint aber ebenso genial wie das Hauptspiel zu werden. Ihr schlüpft in die Rolle zweier Roboter von GLaDOS eingesetzt , um verschiedene Rätsel zu testen. Dazu kann jeder Spieler jeweils 2 Portals schießen, natürlich farblich markiert.

Entwickler Valve hat übrigens besonderen Wert auf den Koop Charakter gelegt: Konnte ein Spieler in der Testphase ein Koop Rätsel alleine lösen, wurde dieses solange umstrukturiert bis man wirklich einen Partner brauchte.

Auf der nächsten Seite geht´s weiter!

And we’re out of beta, we’re releasing on time

Ja, auch diese Überschrift stammt aus dem Schlusssong des ersten Teils,  ”Still Alive”. Interpret Jonathan Coulton wird auch zu Portal 2 sein künstlerisches Werk zur Verfügung stellen. Insgesamt soll die Musik einen noch höheren Stellenwert erlangen.

Hohe Verkaufszahlen sind Valve aufgrund des Hypes sicher. Bleibt abzuwarten, ob das Spiel die riesengroßen Erwartungen erfüllen kann. Bisheriges stimmt jedoch optimistisch. Besonders lange müssen wir ohnehin nicht mehr warten, Portal 2 erscheint am 9.Februar 2011 für PC, XBox 360, PS3 und Mac. Einen Fehler begeht man mit einem Kauf sicherlich nicht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Neue Szenen aus VGA-Trailer aufgetaucht

Portal 2 wurde bei den Spike Video Game Awards zum meisterwarteten Spiel gekürt. Außerdem gab es einen Trailer zu sehen, von dem jetzt eine Extended-Fassung aufgetaucht ist.

Der Trailer ziegte zwei Roboter, die im Koop-Modus allerlei Fehler machen und erst lernen müssen mit der Portal-Mechanik klarzukommen. Auch Ihre Namen sind mittlerweile bekannt. Der blaue nennt sich Atlas, während die orange-farbene Blechbüchse auf den Namen P-Body hört.

Seit kurzem gibt es den Trailer in einer etwas längeren Fassung als die, die bei den VGAs zu sehen war. Und wir wollen euch selbstverständlich die witzigen Vor-, und vor allem Nachteile des kommenden Koop-Modus für Portal 2 nicht vorenthalten. Viel Spaß!

<object width=”560″ height=”340″><param name=”movie” value=”http://www.youtube.com/v/SYLodmGYcrQ?fs=1&amp;hl=de_DE&amp;color1=0×234900&amp;color2=0x4e9e00″></param><param name=”allowFullScreen” value=”true”></param><param name=”allowscriptaccess” value=”always”></param><embed src=”http://www.youtube.com/v/SYLodmGYcrQ?fs=1&amp;hl=de_DE&amp;color1=0×234900&amp;color2=0x4e9e00″ type=”application/x-shockwave-flash” allowscriptaccess=”always” allowfullscreen=”true” width=”560″ height=”340″></embed></object>

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Cross-Platform Coop bestätigt

Valve hat nun den Cross-Platform Multiplayer Support für Portal 2 bestätigt. Somit

können PC & Mac Besitzer zusammen mit PS3 Spielern im Coop Modus rätseln, Xbox 360 Besitzer bleiben leider unter sich. Zudem wird auch ein Chat zwischen den verschiedenen Plattformen unterstützt.

”Wir haben ein versprechen an die Gamer auf der E3 gegeben, dass Portal 2 für die Playstation 3 die beste Konsolen-Version sein wird”, so Valve Gründer Gabe Newell.

”Zusammen mit Sony haben wir eine Menge Features kenntlich gemacht, von denen wir glauben das sie sehr verlockend für Gamer sind. Wir hoffen das wir das mit Portal 2 gelegte Fundament mit mehr Steam Features, Funktionsvielfalt in DLCs und in Zukunft  veröffentlichten Inhalten erweitern können.”

Die PS3 Version von Portal 2 wird weiterhin auch einen Steam Key für PC und Mac beinhalten. Portal 2 erscheint am 22. April für PC, Xbox 360 und PS3.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Kern der Versionen wird der Gleiche sein

Auf der E3 versprach Valve Gründer Gabe Newell, dass die PS3 Version von Portal 2 die beste Konsolen-Version sein werde. Vor kurzem  wurde dann bekannt, dass der Puzzle-Shooter einen Cross-Plattform Coop zwischen PS3, PC und mac bereitstellen wird. Doch auch wer sich für die Xbox 360 Version  entscheidet, soll das Spiel in vollen Zügen genießen können. Chet Faliszek von Entwickler Valve meinte nun nämlich im Interview mit The Gaming Liberty folgendes:

”Um es klar zu machen: Der Kern des Spiels, egal ob du es für 360 oder PS3 kaufst, ist der Gleiche. Aber auf der PS3 kannst du mit PC und Mac Spielern spielen und du wirst Updates häufiger bekommen, aber dennoch wird es auch auf der 360 Updates geben. Ich glaube wir haben bei Left 4 Dead gelernt wie man die 360 in einer angemessenen Art und Weise aktualisiert, während wir bei der Orange Box zugegebenermaßen wahrscheinlich nicht so eine gute Arbeit gelistet haben. Wir lernen immer dazu und versuchen besser zu werden.”

Weiterhin wird man auf der PS3 auch die Möglichkeit haben, seine Daten auf Cloud-Basis zu speichern und so z.B. auch bei seinen Freunden den Spielstand weiterspielen.

Portal 2 wird am 22.April für PC, Xbox 360, PS3 und Mac erscheinen. In der Fotostory findet ihr noch einige neue Screenshots aus dem Coop-Modus des Spiels.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Portal 2: User generierte Levels für alle Plattformen

In Portal 2 wird es möglich sein, seine eigenen Levels zu erstellen, die man dann auch auf allen Plattformen spielen kann, dies erzählte Chet Falliszek von Valve in einen Interview:

The mod tools have to stay on the PC side just because there?s a bunch of dependencies that require the Windows platform, But the content that comes out is agnostic, and so we will be seeing that on all the platforms. Depending on the platform you?re on I should say, will depend on how we?re delivering it

Ein haken gibt es leider an der Sache, die Levels wird man nur am Pc erstellen können.

 


 


Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Valve verschenkt Valentinskarten mit Witz

Der Valentinstag steht vor der Tür und allerorts wird gegrübelt, was man der oder dem Liebsten denn nun schenkt. Falls in eurem Valentin ein Gamer-Herz schlägt, oder zumindest eines, das Spaß versteht, solltet ihr einen Blick auf die Portal 2-Valentins-Karten werfen.

Die Valentins-Karte ist das A&O, wenn es um einen gelungenen Valentinstag geht, denn während Pralinen und Blumen fast schon obligatorisch sind, muss die Karte persönlich und vor allem gut gewählt sein. Warum also nicht mal etwas Extravagantes ausprobieren?

Mit den Portal 2-Valentinskarten erobert ihr das Herz jedes Geeks, Nerds und sonstwie gearteten Gaming-, und Technik-Affinen. Selbstverständlich hat Valve die vier verschiedenen Karten nicht nur in englischer Sprache, sondern auch in lokalisierten Varianten für Japan, Frankreich, Schweden, Portugal und zum Glück auch Deutschland.

Wenn ihr noch keine Karte für euer Herzblatt habt, schnappt sie euch direkt bei Valve.

Quelle: kotaku

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Video zum Valentinstag und minimale Systemanforderungen

Auch Zocker ohne High-End-Rechner können sich freuen, denn die kürzlich veröffentlichten Systemanforderungen für Portal 2 halten sich in Grenzen.

Features wie dynamische Schatten, HDR, sowie die verbesserte Wasserdarstellung erfordern etwas hochwertigere Hardware. Wer Portal 2 allerdings einfach nur spielen möchte und auf die kleinen Schmankerl verzichten kann, ist mit den folgenden Systemanforderungen bereits gut bedient.

  • Bestriebssystem: Windows 7 /Vista / XP / 2000
  • CPU: 3.0 GHz P4, Dual Core oder AMD64X2 2.0 GHz
  • Arbeitsspeicher: 1GB bei XP / 2000, 2GB bei Vista / 7
  • Grafikkarte: ATI Raeon X800 / Nvidia Geforce 7600
  • Audio: DirectX 9.0c kompatibel

Pünktlich zum Valentinstag gibt es auch neues bewegtes Bild-Material aus dem Hause Valve. Im “Romantische Sicherheitsbestimmungen”-Video zu Portal 2 erhaltet ihr einige Ratschläge zu ungeeigneten Geschenken, sowie zur Auswahl eures Valentins.

Quelle: Steam

Zum Inhaltsverzeichnis

Update: Portal 2 – PlayStation Move-Unterstützung und Cloud-Speicherstände

Update: Leider währte die Freunde über den PlayStation Move-Support für Portal 2 nur kurz, denn bei Valve dementierte man diesen kurz nach der Veröffentlichung des Interviews mit Chet Faliszek im deutschen PlayStation Blog. Angeblich handle es sich nur um einen Übersetzungsfehler. Was Faliszek laut Valve eigentlich zum Ausdruck bringen wollte war: “Es machen Spekulationen die Runde, nach denen Portal 2 PS3 Move unterstützt. Leider ist dieses Zitat in der ‘Übersetzung verloren gegangen’ – Portal 2 wird keine Unterstützung für Sony’s Bewegungssteuerung beinhalten”.

Portal 2 soll am 22. April für PC, Mac, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Besonders Besitzer des letzteren Entertainment-Systems können sich auf einen ganz besonderen Bonus freuen – insofern sie die Sony’s Bewegungssteuerung PlayStation Move ihr Eigen nennen.

Wie Chet Faliszek im Interview mit dem PlayStation Blog verlauten ließ, wird Portal 2 für die PlayStation 3 Move-Unterstütung bieten, sowie Cloud-Speicherstände und einen kostenlosen Code für die PC-Version enthalten.

“Wir haben damals den Fehler gemacht, die Konsolen-Versionen der Orange Box an ein externes Team herauszugeben. Die haben einen guten Job gemacht, aber eben nicht so ganz das Qualitätslevel erreicht, das wir bei Valve haben. Jetzt entsteht alles inHouse, wir haben dafür eine eigene Konsolenabteilung geschafffen. Der Schritt auf die PlayStation 3 kommt also spät, das tut uns leid. Aber als kleine Widergutmachung gibt's dafür PS3-exklusiv Cloud-Speicherstände, einen kostenfreien Code für PC und volle Playstation-Move-Unterstützung. Seht es als Schadensersatz für Left 4 Dead. Auch Move ist eine völlig neue Erfahrung für uns, daher ist das System noch nicht voll integriert.”, so Faliszek.

Trotz froher Move-Botschaft und anderer Boni, gibt es auch eine schlechte Nachricht, die wir aber aller Wahrscheinlichkeit gerade so verkraften können.

“Auf 3D verzichten wir. Die Level verändern sich, mal steht man auf dem Kopf, dann wieder scheint sich die Welt zu drehen. In 3D wäre es schwierig präzise seine Portale zu setzen. In Portal geht es um räumliche Vorstellungskraft – und die müsste in 3D wirklich extrem sein”, erläutert Faliszek, “Zudem wollen wir nicht last minute noch schnell irgendwie eine neue Technologie ins Spiel pfuschen. Wenn, dann sollte es Sinn machen und sich fantastisch anfühlen. Dazu muss es von Anfang an ein integraler Bestandteil der Entwicklung sein”.

Quelle: PlayStation Blog

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Alles hat ein Ende, auch Valves Portal 2!

Ungeachtet des misslungenen Versuchs, eine Redewendung umzudichten, steckt in ihr ein wahrer Kern. Valves Puzzle-Shooter Portal 2 fand tatsächlich ein Ende, nämlich das seiner Entwicklung. Damit dürfte einem pünktlichen Release nichts mehr im Wege stehen.

Außer natürlich Murphys Gesetz, oder aber der Monat selbst. Ausgerechnet am 22. April will Portal 2 für PC, Mac, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Gerade der April ist aber dafür bekannt, zu machen, was er will. Eigentlich nur beim Wetter, aber vielleicht sieht sich der April mal nach einer anderen Branche um?

Wie dem auch sei: Die Sterne stehen gut. Valves Gabe Newell bestätigte in einer Videokonferenz, Portal 2 sei fertig. Auch die USK ist mit dem Titel bereits fertig und vergab eine “Ab 12 Jahre”-Plakette. Damit wird der Titel hierzulande erscheinen, sogar ungeschnitten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2: Neue Screenshots sind da

Valves Portal 2 kommt am 21. April 2011 für Xbox 360, PS3 und PC in die Läden. Wer also wieder den Rätselspaß der besonderen Art zocken will, muss sich noch in Geduld üben.

Abgesehen von neuen Screenshots, hat Valve ein Gerücht in die Welt gesetzt, was für alle Bewegungs-Freaks interessant sein könnte.

Glaubt man Valve‘s Chet Faliszek, wird die PS3-Variante von Portal 2 früher oder später eine Move-Unterstützung gesponsert bekommen. Wirklich offiziell ist das aber noch nicht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Werbeagenturen sind wertlos: Neuer TV-Spot komplett hausgemacht

Die Welt wartet sehnsüchtig auf Portal 2 und Valve weiß diese Sehnsucht zu befriedigen. Im Rahmen einer Werbekampagne ist jetzt ein TV-Spot zu Portal 2 erschienen. Das Besondere: Valve hat gänzlich auf eine Werbeagentur verzichtet und den Spot im eigenen Haus von den verantwortlichen Kreativen entwickeln lassen.

Wenn es nach Valve geht, weiß niemand ein Spiel besser zu vermarkten, als die Leute, die es entwickelt haben. Werbeagenturen mit ihren öden Ideen und verspäteten Meetings seien da einfach wertlos. “Niemand kennt das Produkt besser, als die Leute, die es gemacht haben”, so Valves Marketing Vize-Präsident Doug Lombardi.

“Wir hielten in den letzten Jahren Kick-off-Meetings mit Agenturen ab und ihr wärt geschockt was sie uns vorgeschlagen haben. Kopiert. Klischee. Dinge, die gezeigt haben, dass sie beim ersten Meeting einfach nicht aufgepasst haben. Bei der Portal 2-Werbung konnten wir testen und während der Produktion Änderungen vornehmen. Mit einer Agentur sind derartige Tests oft zu spät – an dieser Stelle sind die Umsetzungen dann ziemlich wertlos.”

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Vertrauen lernen im neuen Trailer

Valve findet externe Werbeagenturen doof und übernimmt deshalb das gesamte Marketing selbst. Im Rahmen dessen werden in kurzen Videos einzelne Aspekte von Portal 2 beleuchtet und nie gestellte Fragen geklärt. Heute: Warum ihr zwei Roboter spielt.

Während ihr in der Ein-Spieler-Kampagne von Portal 2 wieder die sympathische, wenn auch schweigsame Chell steuert, übernehmt ihr im kooperativen Multiplayer Atlas und P-body. Die beiden Roboter sterben mit Sicherheit nicht seltener als Chell, beschweren sich dabei aber seltener. Hauptgrund für die Entscheidung ist aber ein anderer: Vertrauen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - GladOS soll menschlicher werden

Bis Portal 2 endlich erscheint müssen wir uns leider noch ein wenig gedulden. Zum Glück versorgt Valse uns aber immer wieder mit amüsanten Videos und Hintergrundinformationen. Im interview mit Funabulism.com gaben Chet Faliszek und Erik Wolpaw jetzt einige frische Informationen zu unserer Computer-Anatagonistin GladOS preis, die in Portal 2 um einiges menschlicher rüberkommen soll.

Auch wenn wir GladOS am Ende des ersten Teils zu Grunde gerichtet haben, soll sie dieses mal wieder die Rolle des Bösewichts übernehmen. In Portal 2 soll sie allerdings nicht so unpersönlich wie im Vorgänger klingen, sondern viel menschlicher. Während ihr in Portal noch alles egal war ist sie im Nachfolger “um einiges menschlicher geworden und sie verhandelt mit dir, aber sie kann auch ziemlich böse werden , so Faliszek.

Als Grund für den Wandel gibt Faliszek Folgendes an: “Wir wollten nicht schon wieder das Gleiche machen, das hätte uns niemand abgekauft”. Außerdem wird GladOS in Portal 2, dank ihrer neuen Menschlichkeit natürlich in der Lage sein uns in Sicherheit zu wiegen, während sie hinterrücks diabolische Pläne schmiedet – das könnte interessant werden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Neue Details zur Koop-Story

Erik Woplaw und Chet Faliszek von Valve sprachen im Interview mit Funambulism unter anderem über den zeitlichen Ablauf von Portal 2 und erklärten, dass die Koop-Geschichte erst nach der Solo-Kampagne anfängt. Außerdem wittert CVG schon Portal 3.

Zwei ersetzbare Roboter bieten sich für kooperatives Spielen natürlicher besser an als ein zerbrechlicher Mensch, aber vielleicht liegt der Grund dafür, dass ihr nicht als Chell und Rattman spielt, auch anderswo. Rein zeitlich müsst ihr den Koop-Modus nämlich nach der Story einordnen, was bedeutet, dass Chell zu diesem Zeitpunkt die Apeture Forschungseinrichtung längst verlassen haben (oder tot/betäubt/wahnsinnig geworden sein) könnte. Das sagt über das Ende der Kampagne nicht viel aus, außer dass die Einrichtung noch stehen wird. Allerdings könnt ihr den Singleplayer auch auslassen und direkt in den Multiplayer einsteigen.

Im Interview sagte Erik: Nein ; wir können sagen, dass die Koop-Story nach der Einzelspieler-Story einzuordnen ist. Allerdings müsst ihr die beiden nicht unbedingt in dieser Reihenfolge spielen. Aber ihr wisst, dass Apeture Science am Ende von Portal 2 nicht vom Angesicht der Erde weggebombt wird.”

CVG interpretiert in den letzten Satz hinein, dass das schon eine Andeutung auf Portal 3 sein könnte – hält sich damit aber auch zurück. Allerdings meint Erik hier warhscheinlich eher, dass der Koop-Modus ein Spoiler ist. Der ist zeitlich ja eben nach der Kampagne angesetzt und entsprechend wisst ihr, dass Apeture Science am Ende der Einzelspielerkampagne nicht in die Luft gejagt wird. Dennoch darf natürlich schon jetzt davon ausgegangen werden, dass Portal 2 extrem erfolgreich sein wird und entsprechend auch ein dritter Teil irgendwann folgen wird.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Singleplayer-Demo führt euch in die Story ein

Eigentlich braucht Portal 2 ja überhaupt keine Demo, denn jeder, der sich für Valves nächsten Release interessiert, hat wahrscheinlich auch das erste Portal gespielt. Trotzdem sagt natürlich niemand nein, wenn heute endlich der Anfang der Geschichte spielbar wird.

Ganze vier Testräume, den Prolog und das Intro des Singleplayers von Portal 2 dürft ihr in der frisch gebackenen Demo testen. Die kann euch natürlich auf keinen Fall das gleiche Gefühl vermitteln wie das fertige Portal 2, aber auch ein kurzer Besuch bei Aperture Science ist nichts, was sich gediegene Portal-Fans entgehen lassen. Auf den Koop-Modus müsst ihr allerdings bisher komplett verzichten

Leider können wir euch die Demo nicht direkt zur Verfügung stellen, denn Valve hat offensichtlich einen Promodeal mit Fileplanet und die würden uns wahrscheinlich knallhart das letzte Hemd wegklagen, wenn wir ihnen ihr Privileg strittig machen würden. Hier gehts zur Portal-2-Demo.

Achtet nur darauf, dass ihr auch genug freien Platz auf eurer Platte habt. Solltet ihr euch nicht zurecht finden, findet ihr die Portal-Gun auf der rechten Seite.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Turret-Trailer veröffentlicht

Je näher der Release von Portal 2 rückt, desto mehr Videos tauchen zu dem innovativem Jump&Think&Run im Web auf. Nun ist ein weiterer Werbespot veröffentlicht worden, der euch die Turrets, die wandelnden Geschütztürme, zeigt. Diese werden säuberlich auseinandergenommen und in allen Farben und Details erklärt.

Diese fiesen Dinger werden im Portal-Universum für einige Frustmomente sorgen. Falls ihr euch schon einmal gebührend vorbereiten wollt, genießt den Trailer und baut ein Verhältnis zu den Turrets auf. Muss ja kein gutes sein. Release von Portal 2 für PC, Xbox 360 und Playstation 3 ist der 21. April.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Freitag erscheint der Comic zum Spiel

Ein Interview auf IGN soll jetzt für freudige Überraschungen bei den Portal-Fans sorgen. Denn noch vor Release von Portal 2 soll ein Comic erscheinen, der die geschichtliche Verbindung zwischen dem ersten Teil und dem Sequel näher erläutert und verbindet. Dafür setzten sich die Entwickler von Valve mit den Comiczeichnern von IGN Comics zusammen.

So sagte Michael Avon Oeming, Leiter der Comic-Produktion auf IGN Comics, dass es einige interessante Details zu erfahren gilt. Auch wird es Informationen zu Aperture Science und einem neuen Charakter geben. Um den Comic möglichst nahe am Spiel zu halten, sind an der Produktion Teammitglieder des Entwicklerstudios beteiligt.

In Kooparation mit IGN Comics arbeiten Andrea Wicklund, Ted Kosmatka, Erik Wolpaw, Jay Pinkerton, Marc Laidlaw und Chet Faliszek von Valve gleichzeitig am Comic zu Portal 2. Die erste Ausgabe erscheint am kommenden Freitag auf IGN Comic. Selbstverständlich bleiben wir dran und versorgen euch mit Links zur gegebenen Zeit.

Quelle: www.ign.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 für Mac: Valve-Rätsel nimmt Formen an

In einer Reihe von verzwickten Knobeleien führt Entwickler Valve die Presse und Fans langsam aber sicher auf die Spur des neuen Portal 2. Das Action-Puzzle, in dem der Spieler mithilfe zweier Teleportations-Portale verschiedene Parcours bewältigen muss, wird für diese Monat erwartet.

Valves Mitbegründer Gabe Newell verschickt seit einiger Zeit an diverse englischsprachige Mac-Medien kryptische E-Mails. Darin enthalten sind Teile eines Puzzles, das sich aus mehreren Ausschnitten eines Bildes zusammensetzt. Hinterlegt sind die Teile mit scheinbar willkürlichen Zahlenreihen. Selbst die Dateinamen gehören zu dem Rätsel – sie bilden jeweils ein Anagramm des Begriffes “Reboot Process”. Mittlerweile haben sich die Medienvertreter zusammengetan und versuchen, gemeinsam herauszufinden, was Valve uns damit sagen möchte.

Zunächst erscheint es offensichtlich, dass die verschiedenen Bild-Schnipsel aneinander gelegt werden müssen, so dass sich ein sinnvolles Bild ergibt. Bisher erscheint auf diese Weise eine Art Bathysphäre, allerdings mit invertierten Farbwerten. Hinzu kommt das Geheimnis der Zahlenreihen. Bei einer solchen Aktion kann nicht davon ausgegangen werden, dass sie rein zufällig da sind.

Also kamen kluge Köpfe auf die Idee, mit den dreistelligen Zahlen das gleiche zu tun, wie mit den Farben im Bild – sie invertierten beide, damit die korrekten Werte angezeigt werden. Bei den Zahlen erreichten sie dies, indem sie jede Zahl von 255 abzogen, analog zur Umkehrung eines hexadezimalen RGB-Farbwertes.

Die daraus resultierenden Nummern stehen für Buchstaben und Zahlen im ASCII-Format und ergeben mit etwas Fantasie (sowie einem fest zugedrückten Grammatik-Auge) eine Nachricht. Bislang ist diese Nachricht unvollständig, zwei Puzzleteile fehlen noch. Innerhalb der nächsten Tage dürften aber auch die restlichen Schnipsel auftauchen und die brilliante Marketing-Strategie von Valve wird aufgehen. Das Spiel soll am 19. April für verschiedene Plattformen erscheinen, unter anderem auch für Mac.

Bei Amazon* kann man den Titel schon jetzt für 46,99 Euro vorbestellen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Erster Teil des Lab Rat Comics nun draußen

Wie angekündigt ist nun der erste Teil des Comics zu Portal 2 erschienen. Entstanden ist dieser in Kooperation mit IGN Comics.

Durch den Lab Rat genannten Comic soll die Brücke zwischen Teil eins und zwei geschlagen werden. Auf den ersten 15 Seiten erfahrt ihr so einige Interessante Dinge über die Aperture Science Labs und lernt zudem einen neuen Charakter kennen.

Portal 2 wird am 21. April für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen. Teil 2 des Comics soll am 11.April veröffentlicht werden.

Hier geht´s zum Portal 2 Comic

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Dreimal länger als der Vorgänger

Weltrekordler spielen Portal 1 zwar in nicht einmal zehn Minuten durch, die meisten Spieler bräuchten allerdings drei oder gar sechs Stunden. Portal 2 will nicht nur innovativer, sondern auch dreimal länger sein – ergibt frei nach Adam Ries neun bis 18 Stunden.

Behauptet Chet Faliszek, seines Zeichens Schreiberling bei Valve, im Interview mit einem britischen Magazin. Erstmals verfügt Portal 2 auch über einen Koop-Modus, dem Faliszek im Vergleich zum Vorgänger eine doppelt so lange Spielzeit zuschreibt.

Zählt man Singleplayer und Koop-Modus zusammen, ergibt sich rein rechnerisch eine Mindestspielzeit von 15 Stunden. Ob der Nachfolger tatsächlich so lang ausfällt oder wir uns verrechnet haben, erfahrt ihr spätestens am 22. April. Dann nämlich erscheint Portal 2 für PlayStation 3, Xbox 360 sowie PC und Mac.

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Darum ist die PS3 Version so gut

Bereits auf der E3 wurde versprochen, dass die PS3 die beste Konsolen-Version von Portal 2 bekommen wird. Unter anderem wird man so die Features von Steam nutzen können und auch vom Cross-Plattform-Ko-op mit PC und Mac profitieren. Im Playstation Blog sprachen nun Project Lead Joshua Weier und Writer Erik Wolpaw von Entwickler Valve über Portal 2 für die Sony Konsole.

”Das ganze Spiel ist auf Testrunden aufgebaut, was sich auf die Hardware und wie die Leute sie nutzen ausdehnt. Wir haben intern Leute die es auf der PS3 gespielt haben und wir haben das ständig wiederholt. Glücklicherweise ist Portal 2 kein super unruhiges, kompliziertes Spiel, also haben wir uns auf die Schaffung eines komfortablen Controller-Erlebnisses konzentriert.”

Allerdings wird es weder eine Unterstützung für die Bewegungssteuerung Move, noch für USB-Maus und -Tastatur geben. Seit der Veröffentlichung der Orange Box, dessen PS3-Version von einem externen Entwickler angefertigt wurde, habe man jedoch einiges dazugelernt. Eine Konsequenz daraus ist nicht nur eine konstante Framerate und ein flüssiger Spielablauf, sondern auch die Integrierung von Steam auf der Konsole, samt allen damit verbundenen Vorteilen.

”Dieses mal kannst du mit deinen PC- und Mac-Freunden auf der PS3 spielen – eine ziemlich große Sache”, so Weier. ”Sie erscheinen als bekannte Freunde auf eurer Steam-Liste – du musst nicht einmal wissen ob sie auf PC oder Mac sind. Ihr spielt den selben Inhalt, das Spiel funktioniert auf die gleiche Art und Weise… es ist makellos für jeden. Die Möglichkeit in das Spiel hineinzuspringen, einen Kumpel zu finden und nicht zu wissen auf welcher Plattform er spielt ist etwas ziemlich Cooles.”

Portal 2 erscheint am 20.April für PC, Xbox 360 und PS3.

Via VG247

Zum Inhaltsverzeichnis

Portal 2 - Vorzeitiger Release?

Dass Portal 2 Entwickler Valve für interaktive ”Katz und Maus”-Spiele immer zu haben ist, wissen Fans des ersten Teils des Knobelspiels schon lange. So musste man erst per Patch mysteriöse Radioübertragungen in Portal integrieren, welche schließlich durch Audio -> Bild Transkodierung zur Ankündigung der Fortsetzung führten.

Die neueste Schnitzeljagd läuft seit dem 01. April und beinhaltet diverse Indie-Games und das Sammeln von Kartoffeln. Letzter Punkt der Reise war bis Freitag eine Countdown-Uhr auf aperturescience.com, welche allerdings um 19 Uhr deutscher Zeit auslief und das Projekt ”GLaDOS @ Home” enthüllte.

Die kuchenliebende Oberbösewichtin der Portal-Welt, der intelligente Supercomputer GLaDOS, befindet sich mitten in ihrem Reboot-Vorgang und setzt dabei auf distributed computing. Die oben erwähnten Indie-Games scheinen dabei ein essentieller Bestandteil ihres Plans zu sein, schon vor dem offiziellen Release-Termin von Portal 2 wieder ihr Unwesen treiben zu können…

Zum Inhaltsverzeichnis
GIGA Marktplatz