Ihr habt die Premium-Mitgliedschaft von ClipMyHorse.TV abgeschlossen und wollt diese nun beenden? Wir zeigen euch hier auf GIGA, wie ihr euer Abonnement des Streaming-Anbieters rund um das Thema Pferde kündigen könnt.

ClipMyHorse.TV bietet euch mit seiner Premium-Mitgliedschaft Zugriff auf Dokumentationen, Filme, Serien und Sportsendungen, in welchen Pferde im Mittelpunkt stehen. Habt ihr euch dafür entschieden, eure Mitgliedschaft zu beenden, müsst ihr die Laufzeit eures Vertrages beachten. Zahlt ihr einen monatlichen Beitrag, ist es euch möglich, euer Abonnement einen Tag vor Ablauf des aktuellen Monats zu beenden. Bei einer Jahresmitgliedschaft seid ihr an eine Vertragslaufzeit von zwölf Monaten gebunden. Auch hier habt ihr eine Kündigungsfrist von einem Tag vor Ablauf der Laufzeit.

Das sind die besten Streaming Apps:

Die Laufzeit könnt ihr in eurem Vertrag nachlesen, welchen ihr nach Abschluss der Mitgliedschaft per E-Mail erhaltet. Die Vertragslaufzeit könnt ihr ebenfalls eurem Konto unter der Rubrik „Allgemein“ und im Bereich „Mitgliedschaft“ entnehmen. 

Bitte lächeln! Diese Tiere sind wahre Selfie-Künstler:

ClipMyHorse Mitgliedschaft kündigen: Schritt für Schritt

Die Premium-Mitgliedschaft von ClipMyHorse.TV lässt sich in wenigen Schritten über die Website des Anbieters kündigen: 

  1. Meldet euch in euren Account auf ClipMyHorse.TV an.
  2. Klickt auf das Menü in der oberen rechten Ecke, um auf euren Account zuzugreifen.
  3. Geht auf den Bereich „Mitgliedschaft“.
  4. In diesem Bereich findet ihr die Vertragslaufzeit und ebenfalls die Option, die Premium-Mitgliedschaft zu kündigen.
  5. Klickt auf „Mitgliedschaft kündigen“, um das Abonnement zu beenden.
  6. Ihr erhaltet per E-Mail eine Bestätigung der Kündigung.
  7. Sollte dies nicht der Fall sein, dann empfehlen wir den Kundenservice von ClipMyHorse über das Kontaktformular zu kontaktieren.

Die Pferde traben, aber auf welcher Art von Bildschirm schaut ihr ihnen zu?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.