Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Günstiger 3D-Drucker für Anfänger zum Schnäppchenpreis erhältlich

Günstiger 3D-Drucker für Anfänger zum Schnäppchenpreis erhältlich

Den Creality Ender-3 V3 SE bekommt ihr jetzt schon viel günstiger im Angebot. (© GIGA)

Wenn ihr aktuell auf der Suche nach einem guten und günstigen 3D-Drucker seid, dann solltet ihr euch den Creality Ender-3 V3 SE anschauen. Dieser bietet viele Funktionen von deutlich teureren Modellen und wird aktuell zu einem verführerisch niedrigen Preis verkauft. Ich selbst habe den 3D-Drucker im Einsatz und kann ihn bis auf einige Kleinigkeiten empfehlen.

Creality Ender-3 V3 SE aktuell günstig zu haben

Das Angebot an günstigen 3D-Druckern ist groß. Doch besonders in den letzten Wochen sind einige Modelle auf den Markt gekommen, die sich insbesondere an Anfänger richten. Sie bieten hohe Druckgeschwindigkeiten, Auto-Leveling, ein magnetisches Druckbett und sind in Minuten einsatzbereit. Dazu zählt auch der gerade erst erschienene Creality Ender-3 V3 SE, der für eine unverbindliche Preisempfehlung von 229 Euro angeboten wird. Bei Geekbuying bekommt ihr ihn mit dem Code NNNDEV3SE für nur noch 169 Euro (bei Geekbuying anschauen). Zahlt ihr dann noch mit PayPal, dann sinkt der Preis um weitere 5 Euro.

Anzeige

Der Versand erfolgt aus Polen, sodass ihr euch keine Sorgen um die Importgebühren machen müsst. Ich habe vor einigen Wochen auch bei Geekbuying bestellt und es lief alles glatt. Damals hatte ich aber noch fast 190 Euro bezahlt. Einziger Nachteil bei dem Händler ist, dass der Versand relativ lange dauert. Bei mir war es über eine Woche. Wenn das Paket dann aber auf dem Weg ist, dann ist der 3D-Drucker auch schnell bei euch.

Anzeige

Im Video könnt ihr euch die Fähigkeiten des Creality Ender-3 V3 SE anschauen:

Creality Ender-3 V3 SE: Günstiger 3D-Drucker vorgestellt
Creality Ender-3 V3 SE: Günstiger 3D-Drucker vorgestellt

Was taugt der Creality Ender-3 V3 SE?

Ich besitze den Creality Ender-3 V3 SE wie gesagt seit einiger Zeit und bin ziemlich zufrieden, wenn man den geringen Preis bedenkt. Er lässt sich einfach bedienen und macht im Grunde alles automatisch. Ich muss mir nur ein Modell, beispielsweise von Printables herunterladen, es in den Creality-Slicer packen, auf die Speicherkarte schieben und dann den Druck starten. Das funktioniert mit dem Ablauf auch wunderbar. Die Druckgeschwindigkeit geht absolut in Ordnung und die Qualität mit PLA und PETG passt. Bei dem Druckraum von 220 x 220 x 250 mm könnt ihr auch ziemlich große Modelle drucken.

Anzeige

Der einzige große Nachteil für mich ist, dass dieser 3D-Drucker keine WLAN-Verbindung bietet und ich tatsächlich immer mit einer Speicherkarte zum Gerät laufen muss. Dafür kostet er aber auch extrem wenig und ist perfekt für den Anfang. Empfehlen würde ich euch nur noch den Kauf einer texturierten PEI-Druckplatte, damit halten die Drucke viel besser. Diese hier habe ich bei Amazon gekauft (bei Amazon anschauen). Sie funktioniert perfekt und sobald das Druckbett ausgekühlt ist, gehen die Modelle im Grunde von selbst ab.

Anzeige