Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Hier im Stream: Dieser Marvel-Blockbuster stellte alle anderen Filme in den Schatten

Hier im Stream: Dieser Marvel-Blockbuster stellte alle anderen Filme in den Schatten

© IMAGO / Cinema Publishers Collection
Anzeige

Der erste Teil des fulminanten MCU-Finales, welches über 10 Jahre vorbereitet worden ist, brachte endlich alle Marvel-Charaktere zusammen. An den Kino-Kassen brach der Superhelden-Blockbuster ganz nebenbei sämtliche Rekorde.

 
The Avengers
Facts 

Nach einem Bürgerkrieg auf der Erde sind die mächtigsten Superhelden der Welt, die Avengers, in zwei Lager gespalten. Doch dann taucht der Titan Thanos (Josh Brolin) auf: Er ist auf der Suche nach den sechs Infinity Steinen, Artefakten mit unsagbarer Macht. Mit diesen will er die halbe Bevölkerung der Galaxie auslöschen. Dies gilt es für die Superhelden zu verhindern: Dabei stehen ihnen Black Panther (Chadwick Boseman), Dr. Strange (Benedict Cumberbatch) und die von Star Lord (Chris Pratt) angeführten „Guardians of the Galaxy“ zur Seite. Marvels Mega-Blockbuster „Avengers: Infinity War“ lief am Mittwoch, den 3. Januar 2024 bei ProSieben im TV. Ihr habt die Sendung verpasst? Kein Problem, denn das MCU-Abenteuer gibt es bei Disney+ im Abo.

Anzeige

Ihr interessiert euch nicht nur für den Film, sondern auch für die Effekte? Alles zu den visuellen Effekten erfahrt ihr in diesem Video:

Avengers - So entstanden die visuellen Effekte
Avengers - So entstanden die visuellen Effekte

„Avengers: Infinity War“ ist ein Event sondergleichen

Das MCU, kurz für Marvel Cinematic Universe, startete 2008 mit dem relativ unbeliebten Helden „Iron Man“. Doch der Film von John Favreau konnte mit Robert Downey Jr. in der Hauptrolle des exzentrischen Milliardärs und herausragender Action überzeugen. Schon damals stand der Plan mehr daraus zu machen, als einzelne Filme um einzelne Helden. Jeder Film baut in irgendeiner Weise auf einem anderen auf und verknüpft die Figuren und Handlungen durch mal mehr, mal weniger große Szenen. Wichtig dabei sind vor allem die Szenen nach, oder im Abspann, die immer schon einen Ausblick auf die nächsten Figuren und Ereignisse geben. Das MCU kann daher mehr als eine Serie angesehen werden, als eine Ansammlung von Filmen.

Anzeige

Da Serien nun mal mit einem Finale enden, wird dies auch im MCU umgesetzt. Das Finale der ersten Staffel, hier genannt Phase Eins, war dann 2012 der erste Film in dem das gesamte Team zusammen kam: „Marvel’s The Avengers“. Darauf folgten Phase Zwei und Drei. „Avengers: Infinity War“ war dann der erste Teil des großen Finales der gesamten Serie. Hier kamen alle Handlungsstränge und Figuren aus über 10 Jahren Comicfilmgeschichte zusammen.

Anzeige

„Avengers: Infinity War“ brach jegliche Rekorde

Dass der Film an den Kinokassen gut laufen würde, war abzusehen, denn bisher war das Interesse der Zuschauer*innen am MCU und dem sich weiter entwickelnden Handlungsstrang der Held*innen immens groß. Doch der dritte Avengers Film sollte noch weitaus erfolgreicher sein als erwartet, schaffte er es doch als einer von nur drei Filmen, an nur einem Tag über 100 Millionen US-Dollar in den USA einzuspielen. Das Startwochenende ist bei großen Produktionen mit hohen Produktionskosten oft ausschlaggebend, weil schon daran vermutet werden kann, wie der Film letztlich laufen und ob er ein Erfolg werden wird. „Avengers: Infinity War“ eröffnete mit 630 Millionen US-Dollar Weltweit in nur drei Tagen. Das zu dem Zeitpunkt größte Startwochenende aller Zeiten. Am Ende landete der Film bei über zwei Milliarden US-Dollar und wurde nur noch von seinem Nachfolger „Avengers: Endgame“ übertroffen

Testet mit unserem Quiz, wie gut ihr euch mit den Marvel-Helden auskennt:

Anzeige

Marvel Film-Quiz: Wie gut kennst du die Comic-Superhelden wirklich?

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige