Top 10: Fantasy-Filme, die man gesehen haben sollte

Peer Göbel 3

5. Prinzessin Mononoke (1997)

Unter den durchgehend brillianten Animationsfilmen vom japanischen Studio Ghibli nimmt Prinzessin Mononoke nochmal eine Sonderstellung ein. Der Reichtum an Ideen, Action und fantastischen Einfällen katapultierte Hayao Miyazakis Meisterwerk auf den Thron der erfolgreichsten japanischen Filme des vergangenen Jahrhunderts. Die Geschichte, angesiedelt in einem von Tiergöttern und Dämonen bevölkerten 14. Jahrhunderts, schuf eine eigene Fantasy-Welt. Weit entfernt von Tolkien, aber mit demselben Gestaltungswillen, über das Abtauchen in eine andere Realität etwas über die Gegenwart zu sagen.

bei Amazon

Bilderstrecke starten(54 Bilder)
Die größten Filmfehler in bekannten Hollywood-Filmen: Die 50 peinlichsten Goofs aller Zeiten

6. Dragonheart (1996)

Nach einigen Jahren Abwesenheit von der Leinwand belebte Dragonheart das Fantasy-Genre 1996 wieder neu. Der Drache Draco (dessen Mimik von Sean Connery beigesteuert wurde) war der bis dahin ambitionierteste Versuch, dem Legendenwesen mit Computeranimation Leben einzuhauchen. Dazu kam die turbulente Rittergeschichte mit Dennis Quaid, die immer noch viel Spaß macht.

7. Harry Potter (2001-2011)

Na gut, dann lasse ich Harry Potter doch als Fantasy zählen - denn in Sachen fantastischer Weltflucht auf technologisch hohem Kino-Niveau gibt es wenige Filme, die dieser Reihe das Wasser reichen können. Klar, die Bücher sind besser, die ersten Teile noch sehr an Kids gerichtet, die Schauspielleistungen sind hölzern, aber insbesondere in die späteren Filme konnte man richtig gut eintauchen und sich mitreißen lassen.

bei Amazon

Weiter auf Seite 3…

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung