Einen coolen Effekt in ein Portrait zubekommen, und das schon direkt beim fotografieren, ist durch kleine einfache Hilfsmittel schnell gemacht. Wie so etwas aussehen kann und das es wirklich schnell geht, zeig ich euch in diesem „Do it yourself“ Tipp.

 
Magazin
Facts 

Heute zeig ich mal, wie man mit einem „Centartikel“ einen echt coolen Look erzeugen kann. Und das ganze ohne Photoshop, direkt aus der Kamera. Was ihr dazu braucht, außer eurer Kamera? Einen handelsüblichen „Druckverschlussbeutel“, oder wie ich sage ein „Tütchen“. So ein Teil hat bestimmt jeder rumliegen und wenn nicht gibt's die im Handel bzw. im Netz für ein paar Cent.

handelsüblicher Druckverschlussbeutel | Tütchen

Das „Tütchen“ schneidet man einfach etwas ein, franst es aus oder gestaltet es nach eigenen Vorstellungen. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. Und nun die Zauberei... halte es beim Fotografieren einfach kurz vor die Linse und experimentiere bis der gewünschten Look entsteht.

Bilderstrecke starten(35 Bilder)
33 Filme, die uns als Kinder massiv verstört haben
Das Tütchen direkt vor die Linse halten.

Ob senkrecht, waagerecht oder diagonal, man kann alles ausprobieren. Sind einige „Fransen“ zu lang oder im Weg, dann klebt man  sie einfach nach oben. So ist genug Platz zum fokussieren und freie Sicht fürs Motiv. Das war es auch schon, mehr braucht es nicht für diesen soften nebeligen Look. Einfach selber machen und experimentieren, Kreativität kennt keine Grenzen.

Und hier einige Beispiele die ich bei meinen Model-Shootings damit umgesetzt habe:

Links ohne „Tütchen“, rechts mit.

©Patric Böttcher | www.patpix.de

Oben ohne „Tütchen“, unten mit.

©Patric Böttcher | www.patpix.de

 

Quiz: Wie gut kennst du dich mit Retro-Gaming aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).