In den vielen Jahrzehnten, in denen Sci-Fi Streifen produziert und gedreht wurden, haben sich schon eine ganze Menge bekannter nicht-erdlicher Rassen angehäuft. Jede von ihnen mit einer eigenen Mission, Lebensart sowie Beziehung zu uns Humanoiden.

Bei dieser Fülle an interstellaren Kreaturen haben wir uns einfach mal gedacht: Lasst uns die coolsten raus picken und den Filmfreunden und Alien-Faszinierten diese in einer eigens präparierten Liste zur Schau stellen.

Natürlich sind wir auf eure Statements zum Thema wie immer gespannt - also haut in die Tasten und kloppt eure mitteilungsbedürftigen Sätze in die Comments.

Chewbacca

Wenn man schon von nicht-menschlichen, aus dem All stammenden Wesen spricht, so MUSS auf alle Fälle mindestens eine Figur aus Star Wars rein: Die Wahl fiel auf Chewbacca, Spitzname „Chewie“. Der beste Freund des Schmugglers Han Solo ist auch gleichzeitig als dessen Co-Pilot im Rasenden Falken zuständig. Nachdem der erste Todesstern in der geschichtsträchtigen „Schlacht von Yavin IV“ zerstört wurde, schloß sich das Schmugglerduo der Rebellion gegen das Imperium an und wurden enge Vertraute von Luke Skywalker und Prinzessin Leia Organa.

Die Merkmale des „dämlichen Pelzviehs“ (so ein Kommentar von Han zu Chewie in „Das Imperium schlägt zurück“) sind dabei seine enorme Körpergröße, sein Pelz sowie seine tierähnlichen Laute mit denen er sich verständigt.

 

Star Wars

Facts 
Star Wars