Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Abwrackprämie und Klimabonus: Neue Forderung für alte Heizung

Abwrackprämie und Klimabonus: Neue Forderung für alte Heizung

Wer eine alte Gasheizung austauscht, sollte nach dem Willen der CSU stärker unterstützt werden. (© IMAGO / Shotshop)
Anzeige

Das drohende Verbot von Gas- und Ölheizungen sorgt bei vielen Deutschen für schlaflose Nächte. Es sind zwar neue Förderungen für den Einbau von Wärmepumpen vorgesehen, doch das geht bestimmten Politikern nicht weit genug. Die fordern nun eine Abwrackprämie und einen Klimabonus, der den Umbau finanziell stützt.

CSU fordert mehr Entlastungen

Wenn der Plan der aktuellen Regierung aufgeht, dann wird ab 2024 der Einbau von neuen Gas- und Ölheizungen verboten. Ab 2024 dürften dann nur noch Wärmeträger verbaut werden, die zu 65 Prozent mit erneuerbaren Energien laufen. Dazu gehört in erster Linie die Wärmepumpe. Aber es könnte auch eine Pelletheizung oder Fernwärme genutzt werden. Millionen von Gebäuden müssten also umgebaut werden. Das kann je nach Alter und Zustand mehrere zehntausend Euro kostet. CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt fordert, dass es dafür mehr Entlastungen gibt (Quelle: Bild-Zeitung, via MDR).

Anzeige

Der Politiker fordert einen Klimabonus in Höhe von 80 Prozent der Kosten, wenn dafür die alte Heizung ausgetauscht wird. Zudem will er eine Abwrackprämie, mit der besonders energiehungrige Heizungen zusätzlich gefördert werden. Ziel sei es, die Menschen zum Umstieg auf eine klimafreundliche Heizung zu überzeugen, statt diese mit Verboten dazu zu zwingen.

Tatsächlich plant die Bundesregierung eine Überarbeitung der Förderungen. Dort soll es mehr Entlastungen geben, die sich dann erstmals stärker am Einkommen orientieren. So sollen Menschen mit geringerem Einkommen stärker entlastet werden als Menschen mit hohen Einkommen, die sich den Umbau auch selbst leisten können. Die Details dazu sind aber bisher noch nicht bekannt.

Anzeige

Das müsst ihr über die Wärmepumpe wissen:

Lohnt sich eine Wärmepumpe? Abonniere uns
auf YouTube

Vieles befindet sich noch in der Schwebe

Nicht nur das Verbot von Gas- und Ölheizungen ist noch nicht beschlossen und in der Schwebe, sondern auch die möglichen Entlastungen, die euch beim Austausch erwarten. Schon jetzt gibt es bis zu 35 Prozent Förderung vom Staat. Doch das dürfte vielen nicht ausreichen, die zum Umbau gezwungen werden. Es muss also mehr her. Und aus der EU droht schon neues Ungemach. Dort wird an einer Sanierungspflicht gearbeitet.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige