Trotz Erfolgen bei der Impfung und verschiedenen Lockerungen in den USA bleibt Apple bei seiner bisherigen Linie. Wer einen Apple Store betreten möchte, der muss eine Maske tragen. Das gilt auch für vollständig geimpfte Personen. Weitere Corona-Maßnahmen bleiben darüber hinaus in Kraft.

 

Apple

Facts 

Apple: Zutritt in Apple Stores weiter nur mit Maske

In den USA ist die Impfung gegen das Coronavirus bei weiten Teilen der Bevölkerung bereits abgeschlossen. Mittlerweile hat man sich zu manchen Lockerungen bekannt, die allerdings nur für vollständig geimpfte Personen gelten. Diese müssen mitunter nicht mehr eine Maske aufsetzen, wenn sie sich in der Öffentlichkeit bewegen oder in Geschäften befinden.

Apple hat nun laut einem Bericht von Bloomberg klargestellt, dass es auch für geimpfte Personen in den Apple Stores keine Ausnahme geben wird. Wer einen Laden betreten möchte, der muss entsprechend auch eine Maske tragen. Mit einer Mitteilung hat man sich nun an die Manager der über 270 Apple Stores in den USA gewandt und dabei erläutert, dass es weiterhin bei einer Maskenpflicht bleibt.

Darüber hinaus sollen andere Anti-Corona-Maßnahmen in den Apple Stores weiter bestehen bleiben. Dazu gehören unter anderem häufigere Reinigungen sowie die Bereitstellung von Desinfektionsmitteln. Man beobachte dabei „die Gesamtsituation und bewertet die Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen laufend“, heißt es.

Apple möchte zudem weiterhin am Eingang der Läden die Temperatur der Kunden messen. Solche Maßnahmen hatte Apple nicht nur in den USA, sondern unter anderem auch in Deutschland eingeführt.

USA: CDC erlaubt Zutritt ohne Maske

In den USA hatten die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) kürzlich bekannt gegeben, dass vollständige geimpfte Personen weder draußen noch in den meisten Innenräumen eine Maske tragen müssen. Viele Unternehmen und Organisationen haben ihre Corona-Regeln entsprechend angepasst. Auch in vielen Supermärkten müssen Geimpfte keine Maske mehr tragen.