Dead Space bekommt ein Remake und das, nachdem EA vor einiger Zeit bereits den eigentlichen Entwickler Visceral Games geschlossen hatte. In einem Interview deuten die jetzigen Entwickler nun an, dass auch Dead-Space-Veteranen Neues im Remake finden könnten.

 

Dead Space 4

Facts 
Dead Space 4

Braucht Dead Space ein Remake? Und wie sehr würde sich ein solches Remake für jene lohnen, die den Horror-Shooter bereits durchgespielt haben? Während die erste Frage nicht abschließend beantwortet werden kann, gibt Entwickler Motive vielleicht auch Dead-Space-Veteranen einen Grund, ins Remake zu schauen: In einem Interview mit IGN erklären die Entwickler, dass sie das Grundgerüst von Dead Space  benutzen, um daraus das Remake zu formen – nichts soll „einfach so“ hinzugefügt werden, sondern nur, wenn es irgendwie mit der Essenz von Dead Space vereinbar ist.

Schaut in den offiziellen Trailer zum Dead-Space-Remake:

Offizieller Teaser-Trailer zu Dead Space – EA Play Live 2021

Gleichzeitig wird im Interview angemerkt, dass sie ursprüngliche Ideen des originalen Dead-Space-Teams gefunden haben: Korridore und andere Orte, die es aufgrund von technischen Herausforderungen nicht ins fertige Spiel geschafft hatten. Mit der heutigen Frostbite-Engine, die dem Remake zugrunde liegen soll, wären diese sehr wahrscheinlich kein Problem mehr.

Heißt das also, Fans können sich auf einst gestrichene Inhalte im Remake freuen? Noch dazu erzählt Motive, dass sie gern weitere Details einbauen wollen – wie etwa Lore-Easter-Eggs oder Verbesserungen der Story, wobei sie sich auch hier auf die anderen Teile sowie auf die Ideen des ursprünglichen Teams fokussieren wollen.

Das Next-Gen-Remake von Dead Space soll in Sachen Horror, Grafik, Story und Inhalt das Beste aus dem Klassiker herausholen – und die Ideen von Motive klingen alle recht clever und engagiert. Es bleibt abzuwarten, wie das Remake schlussendlich aussehen wird; gut klingt das Ganze aber allemal.