Entwickler von Spieleklon lässt das Original aus dem Store werfen

Daniel Hartmann 1

Mobile-Game-Entwickler Playsaurus durfte vor kurzem ein neues Level an Dreistigkeit erfahren. Nicht nur das ein chinesischer Entwickler ihr Spiel einfach kopierte, sie brachten Apple auch dazu, das Original aus dem iTunes-Store zu entfernen.

Entwickler von Spieleklon lässt das Original aus dem Store werfen

Das Free-To-Play-Spiel Clicker Heroes gibt es seit 2015 im iTunes-Store, wurde aber vor Kurzem aufgrund des chinesischen Klons aus dem Angebot entfernt. Ein Unternehmen aus Shenzhen sicherte sich die Markenrechte für China und brachte das Spiel als nahezu 1:1 Kopie dort auf den Markt. Das funktionierte, weil Playsaurus sich nicht den chinesischen Namen des Spiels in China selbst sichern ließ.

Doch der chinesische Entwickler beließ es nicht bei der Kopie, sondern beantrage zusätzlich bei Apple, das Original als Plagiat aus dem Store zu nehmen. Das tat Apple dann auch und strich das Spiel weltweit und nicht bloß in China aus dem Angebot.

Auf Reddit berichtet Playsaurus, das sie einen täglichen Verlust von 200 bis 300 Dollar verzeichnen und das sie nicht die finanziellen Mittel hätten mit dem chinesischen Entwickler in einen Rechtsstreit zu treten.

Glücklicherweise erkannte Apple den Irrtum, nachdem Playsaurus die Lage ausgiebig erklärte und zumindest außerhalb von China ist Clicker Heroes wieder verfügbar. Um das Spiel wieder in China auf den Markt zu bringen, müsste das entweder unter neuem Namen und durch einen gewonnen Prozess gegen den chinesischen Entwickler geschehen. Auf beides wird Playsaurus aber verzichten.

Mehr Mobile-Games findest du in diesem Artikel:

Bilderstrecke starten
26 Bilder
Das sind die wichtigsten Mobile-Games aller Zeiten (Stand 2018).

Was das Kopieren und Veröffentlichen von bereits existierenden Spielen angeht, sind chinesische Unternehmen in der Videospielbranche kein unbeschriebenes Blatt. Wieso scheint es so einfach zu sein, Plagiate zu erstellen und auch zu veröffentlichen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung