Der Auftakt der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2022 ist in die Hose gegangen. Darüber dürfte in ganz Fußballdeutschland keine Uneinigkeit herrschen. Anders sieht es mit den Bewertungen zu den Aktionen rund ums Spiel aus. Wir haben einige der besten Kommentare aus dem Netz für euch herausgesucht.

Der erste Auftritt der deutschen Mannschaft in Katar liegt hinter uns. Mit einer leider nicht mehr unbekannten Niederlage in der Vorrunde startet Deutschland auch 2022 in die WM. Während deutsche Fans trauern, ist die Freude über den historischen Triumph beim Gegner Japan groß. Und online? Im Netz sammeln sich die Kommentare und Memes zum Spiel. Wir haben einige für euch zusammengestellt.

WM-Start der deutschen Elf: Internet kommt aus dem Spot nicht raus

Das Netz findet viele Wege, den verpatzten Start der deutschen Nationalmannschaft und das Drumherum auf die leichte Schulter zu nehmen:

Den Humor haben längst nicht alle Deutschen Fußball-Fans verloren, wie dieses Bild beweisen soll:

Unterdessen erinnert diese Twitter-Nutzerin, dass es noch ein sehr erfolgreiches deutsches Team gibt:

Öfter wird auch eine bekannte Parallele aus der Anime-Welt bemüht:

Deutschland ist zudem nicht die einzige große Fußballnation, die mit einer Auftaktniederlage gestartet ist. Auch Argentinien hängt nach Spiel 1 noch in den Seilen:

Und wer sich einfach nur die Mühe macht, die Reihenfolge der Ereignisse umzudrehen, sorgt ebenfalls für einen Lacher:

Japan feiert: Shibuya-Kreuzung wird zur Fanmeile – mit Einschränkungen

In Japan herrscht unterdessen Feierstimmung. Fans haben nach dem Sieg ihrer Mannschaft die weltweit bekannte Kreuzung in Shibuya (Tokio) gestürmt und gefeiert. Trotz der wilden Party wurde die Kreuzung dabei zu jeder roten Ampelphase wieder freigemacht:

Auch dieser Beitrag feiert den Erfolg für Japan:

Nicht zum Lachen: Deutsche Mannschaft weist auf ernste Situation hin

Doch schon vor dem überraschenden Spielergebnis haben die deutschen Fußballer für Furore gesorgt. Die Hand vor dem Mund trat die Elf geschlossen vor die Kameras zum Mannschaftsfoto (zu sehen oben im Bild). Schließlich gibt es ernste Probleme und Themen rund um diese WM, die trotz der lustigen Kommentare der Online-Community Aufmerksamkeit verdienen.

Das Statement der Nationalspieler ist dabei nicht überall gut angekommen. Diesem Twitter-Nutzer geht der Protest etwa nicht weit genug:

Sportjournalist Jens Weinreich macht seine Kritik deutlich, dass man sich anstelle der Verantwortlichen von FIFA und DFB, in der Mannschaft oder vonseiten der Politik ganz anders hätte verhalten sollen:

An anderer Stelle wird hingegen honoriert, dass die Spieler zumindest ihren Unmut sichtbar machen:

Doch gibt es eben auch die andere Meinung. Laut den Statuten der FIFA und auch in der Ansicht vieler Fans sollte der Fußball – oder der Sport allgemein – eigentlich unpolitisch sein. Dagegen haben sich die Spieler mit ihrer Aktion positioniert, was nicht nur Anklang findet:

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.