Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Sparen
  3. Spartipps
  4. Rat vom Sparkassen-Chef: Das machen viele Bankkunden falsch

Rat vom Sparkassen-Chef: Das machen viele Bankkunden falsch

Eine Sparkassen-Filiale auf der Berliner Allee in Düsseldorf. (© GIGA)

„Wohin mit dem Geld?“ Viele Deutsche stellen sich derzeit diese Frage. Die Mini-Zinsen auf dem Sparbuch fangen kaum die Inflation auf. Wer den Ausweg im Tagesgeld sucht, macht aber einen großen Fehler – das meint zumindest der oberste Sparkassen-Chef. Er rät zu einer anderen Anlageform.

 
Sparkasse
Facts 

Zwar hat sich die Inflation zuletzt etwas verlangsamt, doch mit 4,5 Prozent liegt die Teuerungsrate noch immer deutlich über dem Durchschnitt der vergangenen Jahre. Entsprechend sorgenvoll blicken die Deutschen auf ihre Konten. Denn mit jedem Tag ist das Geld dort ein bisschen weniger wert. Höhere Zinsen gibt es hingegen bei einigen Anbietern von Tagesgeld. Davon rät Helmut Schleweis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, allerdings ab.

Anzeige

Sparkassen-Chef spricht sich gegen Tagesgeld aus

Denn mit Tagesgeld würde man der Inflation hinterher sparen (Quelle: Spiegel). „So lange die Inflation in der Größenordnung ist, wie wir sie jetzt haben, verliere ich jedes Jahr an Substanz.“ Dem Sparkassen-Chef zufolge sei eine längerfristige Anlage in Wertpapiere sinnvoller. Allerdings, so Schleweis, müsse man hier Schwankungen aussitzen.

In der Tat liegen die Zinsen bei vielen Tagesgeld-Anbietern unter der aktuellen Inflationsrate. Und selbst bei denen, die 4 Prozent oder mehr bieten und damit fast auf Inflations-Niveau liegen, muss man ins Kleingedruckte schauen. Oft gelten die hohen Zinsen nur für Neukunden, einen gewissen Zeitraum oder bis zu einem bestimmten Anlagebetrag.

Anzeige

Zur vollen Wahrheit gehört aber auch, dass sich die Sparkassen beim Thema Zinsen ebenfalls nicht mit Ruhm bekleckern. Viele Sparkassen zahlen nur Mini-Zinsen, obwohl die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen mittlerweile deutlich angehoben hat.

Wir erklären Tagesgeld: 

Tagesgeldkonto: Was ist das und brauchst du das überhaupt?
Tagesgeldkonto: Was ist das und brauchst du das überhaupt? Abonniere uns
auf YouTube

Längerfristige Anleihen

Diesen häufig vorgetragenen Vorwurf will der Sparkassen-Chef aber nicht gelten lassen. Er verweist auf Lockvogel-Angebote von Mitbewerbern. Im Gegensatz dazu würden die Sparkassen verantwortungsvoll mit dem Thema umgehen. „Viele Sparkassen machen auch, was viel sinnvoller ist, dann Angebote für längerfristige Anlagen, wo dann die Zinssätze in ganz anderen Größenordnungen darzustellen sind.“

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige