Der Presseausweis ist ein wichtiges Recherchewerkzeug, das markenrechtlich geschützt ist. Aber einen Presseausweis beantragen – wie geht das eigentlich? Wird ein Presseausweis auch bei nebenberuflicher Tätigkeit ausgestellt? Gibt es den Presseausweis kostenlos? Diese und weitere Fragen beantworten wir euch in diesem Ratgeber.

 
Ratgeber
Facts 

Der Presseausweis ist ein deutscher Ausweis für Medienschaffende im Bereich Journalismus. Immer häufiger wird auch nach dem „Presse-Ausweiss“ oder „Presse Ausweiß“ gegoogelt, was aber falsche Rechtschreibung ist. Der Presseausweis ist hilfreich bei der Recherche und gewährt auf Veranstaltungen und Geländen Eintritt und erleichtert es, an Informationen zu gelangen. Er dient als Legitimation für Behörden wie Polizei und Veranstalter wie Messegesellschaften. Tatsächlich kann der Presseausweis auch im Ausland eingesetzt werden, da er zugleich auf Englisch und französisch verfasst ist. Es gibt auch ein Autopresseschild, das den Presseausweis ergänzt.

Presseausweis beantragen: An wen muss man sich wenden?

Möchte man einen Presseausweis beantragen, sind Branchen- und Berufsverbände die richtigen Ansprechpartner. Aufgrund der Pressefreiheit können diese Ausweise nicht vom Staat ausgestellt werden. Er wird ausgestellt von folgenden Medienverbänden:

Bilderstrecke starten(66 Bilder)
65 Genies, die meinen: Wenn’s funktioniert, ist es nicht dumm!

Die Voraussetzungen für einen Presseausweis

  • Man muss hauptberuflich journalistisch tätig sein, egal, ob sie frei oder fest angestellt sind. Dies weist man zumeist durch eine beigefügte Kopie des Arbeitsvertrages nach. Ist man freiberuflicher Journalist, werden Honorarabrechnungen verlangt.
  • Der Ausweis muss jährlich neu beantragt werden, damit gewährleistet ist, dass man auch weiterhin hauptberuflicher Journalist ist.
Formular Presseausweis beantragen
So sieht das Formular aus, wenn ihr beim JVBB Berlin-Brandenburg den Presseausweis beantragt.

Wie hoch sind die Kosten, wenn man einen Presseausweis beantragen möchte?

Mitglieder von DJV und dju verdi erhalten den Presseausweis kostenlos. Beantragt man keinen Verdi-Presseausweis beispielsweise beim Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland, variieren die Preise bei den Landesorganisationen je nach Verband und Bundesland. Wenn ihr einen Presseausweis kaufen möchtet, kostet das beispielsweise:

  • beim Deutschen Journalisten-Verband NRW: jährlich 89,25 Euro Bearbeitungsgebühr, optional plus 9 Euro für ein PKW-Schild
  • beim DJV Berlin: 70 Euro (50 Euro Bearbeitungsgebühr plus 20 Euro Ausstellungsgebühr), optional das Schild für 7 Euro

Gibt es einen Presseausweis bei nebenberuflicher Tätigkeit?

Ist man nebenberuflich als Journalist tätig, bietet der Deutsche Verband der Pressejournalisten (DVPJ) ebenfalls die Möglichkeit, einen Presseausweis zu kaufen. Beispielsweise Blogger und viele Online-Redakteure greifen daher auf diesen Presseausweis zurück. Ob dieser Ausweis von jedem Institut anerkannt wird, ist hierbei allerdings nicht sichergestellt.

Das folgende Video zeigt, auf was man beim Beantragen eines Presseausweises achten sollte:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Weitere Artikel:

Quellen: djv.de, presseausweis.org
Bildquellen: djv.de

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).