Mit dem Galaxy S3 Neo präsentiert uns Samsung das Galaxy S3 mit 1,5 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4. Was sich sonst noch getan hat? Nicht viel.

 

Galaxy S3 Neo

Facts 
Galaxy S3 Neo

Viele S3-Besitzer unter euch haben sich geärgert als bekannt wurde, dass Samsung kein Update auf Android 4.4 für das S3 bereitstellen wird. Grund hierfür ist die TouchWitz-Oberfläche, welche sehr arbeitsspeicherlastig ist. Android 4.4 an sich läuft nämlich ab 512 MByte Arbeitsspeicher ohne Probleme.

 

galaxy_s3_neo_2
Der südkoreanische Konzern scheint das Potenzial erkannt zu haben und kündigte nun das „Galaxy S3 Neo“ an. Das Gerät kommt mit der gleichen Displaygröße von 4,8 Zoll sowie der HD-Auflösung von 720 x 1280 Pixeln. Auch die restlichen Spezifikationen lesen sich fast identisch zum Vorgänger, bis eben auf die neue Arbeitsspeichergröße.

Samsung Galaxy S3 Neo: Spezifikationen

  • 1,4 GHz Quad Core-Prozessor (Modelltyp nicht bekannt, vermutlich Samsung Exynos 4412)
  • 1,5 GByte Arbeitsspeicher
  • 16 GByte interner Speicher, bis zu 64 GByte aufrüstbar mit MicroSD-Karte
  • 8 Megapixel Haupt- und 1,9 Megapixel Frontkamera
  • Bluetooth 4.0, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n
  • 3G-Unterstützung mit bis zu 21 Mbit/s
  • Android 4.4.2

Während sich manche freuen werden, dürften sich andere geprellt fühlen: S3-Besitzer werden mit Android 4.3 vertröstet, ein Update auf die Version 4.4 folgt wie gesagt nicht.

Für den Preis von 259€ (UVP) macht das Galaxy S3 Neo einen guten Eindruck und ist günstiger zu haben als die Haupt-Version (Amazon-Preis bei knapp 280€) des zwei Jahre alten Flaggschiffs.

Interessierte können sich das Smartphone ab Mitte Juni in den Farben Weiß und Blau zulegen.

via bestboyz

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Samsung Galaxy S3 Neo: Jetzt auch mit Android 4.4 von 3/5 basiert auf 64 Bewertungen.