Command & Conquer Kostenlos

Facts 

Bisher wird Command & Conquer kostenlos lediglich mit dem Browserspiel Command & Conquer Tiberium Alliances in Verbindung gebracht. Von dem deutschen Entwicklerstudio EA Phenomic  (waren früher für SpellForce, BattleForge und Lord of Ultima verantwortlich) entwickelt, läuft dieses Spiel komplett im Browser, ist damit natürlich auch kostenlos, dafür aber nur eine abgespeckte Version des ursprünglichen Spiels.

Wie aus Generals 2 Command & Conquer Kostenlos wurde

Genau das soll das von den Victory Studios entwickelte Command & Conquer Kostenlos allerdings nicht werden. Stattdessen ist es von Anfang an als vollwertiger Teil der Command & Conquer-Reihe entwickelt worden – nichts zeigt das mehr als der ursprüngliche Name des Spiels. Bei der ersten Ankündigung hieß das Spiel nämlich noch Command & Conquer: Generals 2 und sollte ein vollwertiger Nachfolger zum ersten Teil mit dem gleichen Namen werden.

Command & Conquer: Generals 2 - Trailer

Im Jahre 2012 änderte sich die Gaming-Szene sehr stark und EA reagierte darauf, indem sie sich dafür entschieden, Command & Conquer kostenlos auf den Markt zu bringen.  Das war jedoch nicht die Nachricht, die für so viel Ärger bei den Fans sorgte: EA ließ nämlich auch noch verlautbaren, dass sie den Einzelspieler-Modus komplett streichen und Command & Conquer als Online-Only-Spiel auf den Markt bringen würde. Heißt: Keine Geschichte, keine Kampagne, nur Online-Kämpfe.

Das sorgte dann jedoch für solch einen großen Aufschrei, dass EA schnell wieder zurück ruderte und erklärte, dass man dank des Free to Play-Modells jederzeit Features nachreichen könne. Nur wenige Wochen später dann kam die endgültige Bestätigung: Command & Conquer Kostenlos wird, wie ursprünglich bereits geplant, eine vollwertige Kampagne spendiert bekommen.

Nicht nur das: Free2Play ermöglich EA außerdem, das Spiel jederzeit mit neuen Einheiten auszustatten. Zwar gibt es am Anfang lediglich Generals-Einheiten und –Gebäude, nach und nach sollen diese jedoch mit Einheiten aus den anderen Command & Conquer-Universen – den Red Alert- und Tiberium-Einheiten – ergänzt werden.

Wir bieten euch an dieser Stelle den EA Origin Client an, der zum Herunterladen und Spielen von Command & Conquer kostenlos nötig sein wird, sobald es erscheint. Im Laufe des Jahres 2013 ist es soweit.

Command & Conquer - Ein Königreich für einen General

Nachdem erst ein Teaser von BioWare veröffentlicht wurde, der erahnen ließ, dass endlich ein Nachfolger folgen würde, wurde nun bei den Spike TV Video Game Awards öffentlich bekannt gegeben, dass das Rollenspiel-Studio den nächsten Teil des Strategiespiels entwickeln werde. Das ist jedoch nur die halbe Wahrheit: Das Entwicklerstudio Bioware Victory hatte bis auf Namen absolut nichts mit dem ursprünglichen Bioware-Studio zu tun. EA zog Ende 2012 daraus die logische Konsequenz und nannte das Studio wieder in „Victory Studios“ um.

Dabei schwört man im Studio darauf, die für BioWare bekannte narrative Erzählweise genauso beizubehalten, wie die epischen Straßenschlachten aus Westwoods Command & Conquer-Serie. Umso überraschender kam die Nachricht, dass Command & Conquer kostenlos wird.

Command & Conquer: Generals 2 - Trailer

Wieder wird eine vielfältige Auswahl an Panzern und Infantrie-Truppen verfügbar sein und im virtuellen Krieg mitmischen. Dabei steht noch nicht hundertprozentig fest, welche Fraktionen sich dieses Mal Paroli bieten werden. So viel ist bislang allerdings sicher: Die Weltmächte stehen kurz davor, den Friedensvertrag zu unterschreiben, als Terroranschläge die Verhandlungen überschatten. Demnach stehen drei Fraktionen im Einzelspieler-Szenario, dem kooperativem wie auch dem kompetitiven Mehrspieler zur Auswahl.

Die Grafik bei Command & Conquer ist nicht von schlechten Eltern. Immerhin kommt laut dem 27-sekündigen Trailer die Frostbyte 2-Engine zum Einsatz, die bereits in diesem Jahr mit Battlefield 3 für große Augen gesorgt hatte.

Der Releasetermin für Command & Conquer wurde bisher noch nicht bekanntgegeben, wird aber für 2013 festgehalten. Das Strategiespiel von den Victory Studios wird exklusiv für Windows PC erscheinen.

Für reichlich Verwirrung sorgte die Namensgebung: Während das Spiel zunächst noch Command & Conquer: Generals 2 genannt wurde, entschied sich EA 2012 dafür, den Untertitel wieder zu entfernen. Die Fans wurden erst recht vor den Kopf gestoßen, als man verlautbaren ließ, dass Command & Conquer Free 2 Play sein würde. Das Spiel wird komplett kostenlos erscheinen und sowohl mit Einzelspieler - als auch mit Multiplayer-Modus kommen.

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Command & Conquer Kostenlos von 3/5 basiert auf 43 Bewertungen.