Aller Anfang ist schwer - in Final Fantasy XV: A New Empire ist er sogar absolut schwierig. Ihr werdet zu Beginn kaum durchsehen und nicht verstehen, was ihr in der App alles anstellen könnt. Deshalb unser Tipp: Lest euch im Tutorial alles so genau wie möglich durch, um zu verstehen, welche Gebäude ihr benötigt und was eure ersten Schritte sein sollten.

 

Final Fantasy XV: A New Empire

Facts 
Final Fantasy XV - A New Empire: Die ersten 10 Minuten

Anders als in Final Fantasy 15 erwartet euch in A New Empire eine Art Aufbau-Strategie mit Echtzeitkämpfen. Zwar werden euch hier auch Quests und bekannte Gesichter begegnen, aber dennoch erlebt ihr ein anderes Abenteuer - was aber ebenfalls in Eos spielt. So gibt es aber beispielsweise mehrere Gebiete, die sich Eos nennen - also die Welten anderer Spieler, die ihr sogar bereisen könnt. Diese und andere Möglichkeiten werden im Tutorial kurz angedeutet - aber nur, wenn ihr euch richtig mit der App auseinandersetzt, werdet ihr den vollen Umfang verstehen. Nachfolgend wollen wir euch ein kleines Stück von diesem Umfang zeigen und euch Tipps für Final Fantasy XV: A New Empire geben.

Tipp 1: Die ersten 24 Stunden sind wichtig!

Wie bereits erwähnt, ist das Tutorial von Final Fantasy XV: A New Empire ein guter Start für jeden Spieler. Nicht nur, dass ihr es durchspielen und genau lesen solltet - ihr erhaltet auch einen 24-stündigen Schutz vor feindlichen Angriffen. In der Zeit könnt ihr bauen und verbessern und solltet euch nur darauf konzentrieren. Stockt euren Vorrat an Ressourcen auf und baut so viele wichtige Gebäude, wie ihr nur könnt. Falls ihr vergessen habt, welches Gebäude für was wichtig ist, findet ihr hier noch eine kleine Zusammenfassung:

  • Zitadelle: Hier erhaltet ihr einen Überblick über alle Verbesserungen, die ihr in eurem Imperium durchführen könnt. Außerdem findet ihr hier Details über die Produktion im Land.
  • Universität: Hier können Verbesserungen erforscht werden.
  • Krankenhaus: Kämpfer werden hier geheilt, falls sie sich verletzt haben, als sie das Imperium verteidigt haben. Verbesserungen erhöhen die Geschwindigkeit der Heilung.
  • Farm: Das Gebäude versorgt euer Land mit Nahrung.
  • Energieextraktor: Produziert Energie.

  • Steinbruch: Baut Steine ab.
  • Bergwerk: Baut Metall ab. Das Goldbergwerk bringt euch täglich Gold.
  • Ressourcenkammer: Ressourcen, die hier gelagert werden, können bis zu einem gewissen Teil nicht von feindlichen Truppen ausgeplündert werden. Die Verbesserungen erhöhen die geschützte Menge.
  • Mauer: Sie schützt euer Imperium und sollte oft verbessert werden.
  • Ausbildungsgelände: Hier werden Truppen ausgebildet, die einerseits für Verteidigung und anderseits für Angriffe von Feinden genutzt werden können.

Tipp 2: Tretet einer Gilde bei

Das Tutorial verrät es euch bereits: Eine Gilde hat mehrere Vorteile und deshalb solltet ihr einer beitreten. Das ist auch kein großer Akt. In der unteren Leiste habt ihr bereits die Schaltfläche Gilde. Hier könnt ihr euch  eine passende heraussuchen. Der Gründer einer Gilde kann einstellen, welche Sprache innerhalb einer Gruppe gesprochen werden soll. So könnt ihr euch deutsche Gilden suchen oder gar selbst eine gründen. Die Vorteile, einer Gilde beizutreten, sind vielfältig:

  • Ihr erhaltet nach dem ersten Beitritt 100 Gold.
  • Ihr könnt anderen Gilde-Mitgliedern helfen. Seid ihr erfolgreich, erhaltet ihr Loyalität. Das ist die Gildenwährung, die euch im Gilden-Shop spezielle Items kaufen lässt.
  • Denkt ihr über schnellere Bauzeiten nach, könnt ihr mit genügend Loyalität sogar eine VIP-Abo kaufen.

Sucht am besten nach einer Gilde, die auch aktiv ist. Schaut euch den Chat an. Wird hier viel geschrieben, wisst ihr, dass auch viele Unterstützungsmissionen auf euch warten.

Tipp 3: Quests bringen Ressourcen

In den ersten zehn Minuten des Spiels erledigt ihr bereits einige Quests, die euch Belohnungen und Ressourcen schenken. Das sollte euch bereits zeigen, wie wertvoll diese Aufgaben sind. Sie geben euch nicht nur Energie, sondern auch Gil. Zu Beginn sind die Quests sehr einfach und erfordern lediglich Basis-Aufgaben, die ihr erfüllen müsst. Klickt euch also immer fleißig durch den Reiter Quests ganz unten.

Es gibt verschiedene Arten von Quests. Imperiumsquests drehen sich um das Bauen und Verbessern von Gebäuden, während Heldenquests in gewöhnliche, einfache und ungewöhnliche Aufgaben eingeteilt sind. Bei jeder Aufgabe müsst ihr einige Zeit abwarten, bis sie abgeschlossen sind. Gildenquests könnt ihr nur erledigen, wenn ihr einer Gilde angehört - auch sie sind so eingeteilt. Ihr könnt nur eine Quest aus den Kategorien einfach, gewöhnlich und ungewöhnlich gleichzeitig erledigen. Vergesst am Ende nicht, die Belohnung einzusammeln!

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Dreist geklaut: 12 Spiele-Klone, die Erfolgskonzepte fast eins zu eins kopieren

Tipp 4: Denkt an die Forschung

Die Universität ist ein wichtiges Gebäude. Es ermöglicht euch, dass ihr Verbesserungen erforschen könnt. Es gibt auch hier verschiedene Kategorien, die ihr erforscht. Ökonomie, Kampf, Verteidigung und Held sind die Abteilungen in der Universität. Wollt ihr eure Helden und Truppen stärken, solltet ihr in Held und Kampf investieren. Bevor ihr etwas erforscht, wird euch angezeigt, welche Ressourcen gebraucht werden.

In Final Fantasy XV: A New Empire geht es ums Warten. Die Bauzeiten können nur mit Ressourcen verkürzt werden. Habt ihr sie nicht, müsst ihr warten. Plant effizient, wann ihr etwas verbessert oder erforscht. In der Zeit könnt ihr euch andere Imperien ansehen und auskundschaften.

Tipp 5: Lernt die Stärken und Schwächen kennen

Sobald ihr euch um die Forschung und die Verbesserung der Gebäude gekümmert habt, solltet ihr euch an eure Truppen machen. Geht zum Trainingsareal und bildet eure Kämpfer aus. Ihr könnt nur eine Truppe gleichzeitig trainieren. Für das Training braucht ihr u.a. Nahrung. Sorgt also für eine ertragreiche Farm, die euch stetig damit versorgt. Es gibt vier Klassen von Kämpfern. Das sind ihre Stärken und Schwächen:

KriegerMagierKavallerieBelagerungsm.Fallen
Kriegerxschwachstarkstarkschwach
Magierstarkxschwachstarkschwach
Kavallerieschwachstarkxstarkschwach
Belagerungs-maschineschwachschwachschwachxstark

Die Tabelle müsst ihr von links nach rechts lesen. So sind Krieger schwach gegen Magier und Fallen, dafür aber stark gegen Kavallerie und Belagerungsmaschinen. Wir empfehlen euch aber, zuerst eure Mauer zu verstärken, damit es feindliche Truppen schwer haben, euer Imperium zu attackieren. Zudem solltet ihr das Lager verbessern, damit mehr Gegenstände geschützt sind und nicht geplündert werden können.

Quiz: Aus welchen Call of Duty-Titeln stammen diese Waffen?

Victoria Scholz
Victoria Scholz, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?