Zelda - Breath of the Wild: Easter Eggs und die besten Referenzen in Hyrule

Christopher Bahner

Easter Eggs und Anspielungen auf frühere Zelda-Teile dürfen in keinem Rollenspiel dieser Reihe fehlen. Und so könnt ihr auch in The Legend of Zelda: Breath of the Wild sehr viele Easter Eggs finden, die euch wahrscheinlich umso mehr freuen werden, wenn ihr ein echter Veteran der Serie seid. Wir präsentieren euch daher die besten Easter Eggs, über die wir in Hyrule gestolpert sind.

Hier gibt's den Season Pass für Zelda: Breath of the Wild! *

Besonders bei den Namen von NPCs, Orten und Bauwerken in Zelda: Breath of the Wild werdet ihr immer wieder auf bekannte Referenzen und Easter Eggs stoßen. Elemente wie die Zitadelle der Zeit oder Schloss Hyrule müssen wir euch ja sicherlich nicht mehr als Easter Eggs verkaufen, da sie in jedem Teil der Reihe vorkommen. Jedoch gibt es auch einige versteckte Anspielungen, wie etwa der ehemalige König von Hyrule aus The Wind Waker, dessen Name in den Daphnos-Bergen verewigt wurde oder der Ralis-Teich, der nach dem Prinzen der Zoras aus Twilight Princess benannt wurde.

Eins der Easter Eggs stellt beispielsweise auch das Pferd von Ganondorf dar, welches ihr im Spiel auch selbst finden könnt. Das folgende Video zeigt euch den Fundort.

Zelda - Breath of the Wild: Easter Egg - so findet ihr das Pferd von Ganondorf.

Zelda - Breath of the Wild: Die besten Easter Eggs im Rollenspiel

Nimmt man alle Anspielungen zusammen, lassen sich in Zelda: Breath of the Wild über 50 Easter Eggs entdecken, von denen ihr viele auch verpassen könnt, wenn ihr die Spielwelt nicht ausreichend beobachtet und genau erkundet. Zu den besten Referenzen gehören dabei folgende Ostereier.

  • Alter Mann: Im ersten Zelda-Teil aus dem Jahr 1986 überreicht euch ein alter Mann ein Schwert mit den Worten „It’s dangerous to go alone! Take this.“ Und auch in Breath of the Wild begegnet euch zu Beginn des Spiels eine ganz ähnliche Figur, wenn ihr erwacht und aus der Höhle tretet.
  • Das falsche Master-Schwert: In „A Link to the Past“ findet ihr in den Verlorenen Wäldern gleich mehrere unechte Master-Schwerter. Bei Breath of the Wild ist es zwar nur eins, jedoch findet ihr auch hier ein Duplikat. Recht früh im Spiel auf einem Felsen am Fluss steckt ein Schwert im Gestein, welches sich jedoch als rostige Klinge entpuppt. Wir zeigen euch natürlich auch, wo ihr das richtige Master-Schwert finden könnt.
  • Zeldas Schlaflied: Dieses berühmte Musikstück aus Ocarina of Time lässt sich auch in Breath of the Wild hören. Wenn ihr Pferde fangt und reitet bekommt ihr dabei tagsüber immer eine passende Musik zu hören. Spielt ihr diese in fünffacher Geschwindigkeit ab, könnt ihr Zelda’s Lullaby hören.
  • Shiekah-Mönche: Immer wenn ihr Schreine in Breath of the Wild absolviert, erscheint danach stets ein Shiekah-Mönch vor euch, die eigenwillige Namen wie Wa-Modai, Toumi-Soke oder Ja-Bashif haben. Einer der Mönche trägt dabei auch den Namen Mah-Ounu oder Oman Au in der englischen Version. Dabei handelt es sich um ein Anagramm in Bezug auf den Chef-Designer der Zelda-Reihe, Eiji Aonuma.
  • Alles Leben ist kostbar: Zwar nicht wirklich ein Easter Egg, wollen wir euch dieses Detail in der Spielwelt nicht vorenthalten. Wenn ihr versucht, auf der Prologia-Brücke durch die Lücke in der Mauer hinunterzuspringen, wird NPC Brigo euch mit den Worten „He, tu nichts Unüberlegtes!“ vom vermeintlichen Selbstmord abhalten wollen. Springt ihr dennoch, solltet ihr anschließend zu ihm zurückkehren, da er sich sonst Sorgen macht. Lasst ihn also wissen, dass es euch gut geht!
Bilderstrecke starten
16 Bilder
Nintendo Switch: Die 14 bestbewerteten Spiele für die Konsole.

Referenzen und Anspielungen im Überblick

Wie wir bereits eingangs erwähnt haben, gibt es noch viele weitere Easter Eggs, die sich auf Personen oder Orte aus vergangenen Zelda-Teilen beziehen. Wo die Fee Navi und die Zora-Band verewigt wurden und wie das Triforce im Rollenspiel Erwähnung findet, seht ihr übersichtlich in der folgenden Tabelle mit weiteren Easter Eggs.

Easter Egg Referenz/Anspielung
Aquila-Brücke In Skyward Sword trug der Schwertmeister den Namen Aquila.
Betulo-Ebene In The Minish Cap trug ein Krog den Namen Betulo.
Daphnos-Berg In The Wind Waker trug der König von Hyrule den Namen Daphnos Johanson.
Eldin Eldin ist ein göttliches Wesen und auch Namensgeber für Ortschaften in Skyward Sword und The Wind Waker.
Horon-Bucht In Oracle of Seasons war das Horon-Dorf der zentrale Ort im Spiel.
Lockfrit-Berg In Tri Force Heroes macht ihr Bekanntschaft mit König Lockfried.
Lulu-See In Majora’s Mask heißt die Sängerin der Zora-Band Lulu.
Nawi-See In Ocarina of Time spricht die Fee Navi die Worte „Hey! Look! Listen!“ zu Link.
Paule-Gebirge und Pitter-Hochland In Ocarina of Time 3D haben die Vogelscheuchen die Namen Paul und Peter.
Quelle der Kraft, Quelle der Weisheit, Quelle des Mutes Kraft, Weisheit und Mut wird durch die drei Teile des Triforce symbolisiert.
Sauz In Phantom Hourglass trägt der Phantomschwert-Schmied den Namen Sauz.
Toto-See In Majora’s Mask trägt der Manager der Zora-Band den Namen Toto.
Wüstenburg-Ruine In Twilight Princess ist die Wüstenburg-Ruine der vierte Dungeon, den ihr in der Gerudo-Wüste findet.
Zeitenwald In Oracle of Ages startet das Spiel im Zeitenwald.

Habt ihr noch weitere Easter Eggs entdeckt, die an dieser Stelle Erwähnung finden müssen? Dann schreibt uns das gerne in die Kommentare.

Noch mehr Easter Eggs in Zelda: Breath of the Wild zeigt euch das folgende Video des YouTube-Kanals DPadGamer.

Wie gut kennst du die Attacken deiner Helden?

Beeindruckende Attacken sind ein wichtiger Bestandteil vieler Videospiele. Dies ist nicht verwunderlich, da es in den meisten Games um den erbitterten Kampf zwischen Gut und Böse geht und die jeweiligen Helden dabei eben ganz schön wuchtige Attacken brauchen, um ihre Gegner wirkungsvoll auszuschalten. Wie viele dieser ikonischen Attacken kennst Du? Sei nicht besorgt, wenn Du es nicht beim ersten Mal packst. Auch viele Helden müssen ihre Attacken erst aufleveln oder bessere Angriffe hinzulernen, bis sie den Endgegner besiegen können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung