Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. „Alone in the Dark“ Spielzeit und Kapitelübersicht

„Alone in the Dark“ Spielzeit und Kapitelübersicht

Die Spielzeit von „Alone in the Dark“ muss mal zwei gerechnet werden. (© Screenshot und Bearbeitung GIGA)

Euer Aufenthalt in Derceto muss nicht so lange sein, wie der der Bewohner. Wo die Spielzeit von „Alone in the Dark“ angesiedelt ist und wie viele Kapitel ihr mit Emily und Edward bestreitet, verraten wir euch hier.

Anzeige

Gesamte Spielzeit von „Alone in the Dark“

„Alone in the Dark“ ist ein lineares Spiel, welches euch nur begrenzt Freiraum zum eigenständigen Erkunden gibt. Nichtsdestotrotz ist der Noire-Horrortitel darauf ausgelegt, mehrmals von euch gespielt zu werden. Alleine die Charakterwahl zwischen Edward und Emily deutet daraufhin, dass ihr zumindest zwei Mal durch die Hallen von Derceto geistern sollt.

Das ist auch zwingend notwendig, um alle Facetten der Handlung rund um die Bewohner der Anstalt aufzusaugen. Auch Sammelobjekte wie die Lagniappes sind Charaktergebunden und können teilweise nur von jeweils Emily oder Edward gefunden werden. Wollt ihr also alle kleinen Geschenke einsacken, kommt ihr um einen zweiten Durchlauf nicht rum.

Anzeige

Abgesehen von der Komplettierung eurer Sammlung, fehlen euch auch große Teile der Geschichte, wenn ihr nur mit einem Charakter spielt. Zudem gibt es Enden die durch das Finden bestimmter Lagniappes freigeschaltet werden.

Insgesamt könnt ihr aber mit einer Spielzeit von 8-10 Stunden pro Spieldurchlauf rechnen. Das kann sich natürlich basierend auf eurem Schwierigkeitsgrad ändern und ob ihr alle Hinweise und Lagniappes finden wollt. Spielt ihr beide Charaktere, rechnet sich das natürlich auf 16-20 Stunden hoch. Habt ihr dann noch nicht alle Sammelobjekte für das geheime Ende gefunden, addiert sich natürlich ein weiterer Durchgang dazu.

„Alone in the Dark“: Alle Kapitel

Die Kapitel in „Alone in the Dark“ haben keinen spezifischen Namen, sondern lediglich eine Nummerierung. Insgesamt gibt es fünf Kapitel, von denen die ersten vier die längsten darstellen. Das fünfte Kapitel ist sozusagen der Abschluss der Geschichte und kann recht flott durchgespielt werden.

Anzeige

Ihr könnt nicht zwischen den einzelnen Kapiteln hin und her springen, wie es in manchen linearen Spielen der Fall ist. Das bedeutet, solltet ihr einen wichtigen Hinweis oder ein Sammelobjekt verpasst haben, müsst ihr das Spiel von vorne Beginnen oder ordentlich mit euren Speicherständen umgehen. Letztere müsst ihr manuell anlegen. „Alone in the Dark“ speichert zwar euren Fortschritt regelmäßig, legt dafür aber keinen richtigen Spielstand an, auf den ihr über das Menü zugreifen könnt.

Mehr als 20 Stunden eurer Zeit werdet ihr in diesen Spielen verbringen:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige