Habt ihr einen Vertrag bei Arcor und denkt darüber nach, diesen zu kündigen? Hier erfahrt, was ihr dabei beachten müsst und findet eine kostenlose Vorlage.

Wenn ihr einen DSL-Vertrag bei der Vodafone-Tochter Arcor habt, allerdings mit einem Anbieterwechsel liebäugelt, dann könnt ihr den Vertrag kündigen. Hier erklären wir euch, worauf ihr bei der Kündigung des DSL-Vertrages bei Arcor achten müsst.

Ist euer Internet auch manchmal viel zu lahm?

Darauf müsst ihr achten

Bevor ihr den DSL-Vertrag kündigt, müsst ihr zunächst für euch die Entscheidung treffen, ob ihr einen Anbieterwechsel anstrebt oder ob der DSL-Vertrag ersatzlos wegfallen soll. Dabei stehen euch folgende Optionen zur Verfügung: Soll der DSL-Vertrag ersatzlos wegfallen, dann könnt ihr den Vertrag bei Arcor mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Vertragsende kündigen. Wichtig ist, dass ihr bei dem Kündigungsschreiben den Namen, die Anschrift und Vertrags- bzw. Kundennummer angibt. Die Kündigung könnt ihr an folgende Adresse senden:

Vodafone GmbH
Postfach 10 10 64
40839 Ratingen

Achtung: Wichtig ist, dass ihr die Kündigung per Einschreiben versendet. Dann könnt ihr einen Nachweis vorlegen, dass ihr eure Kündigung rechtzeitig abgeschickt habt.

Alternativ könnt ihr die Kündigung per E-Mail an kontakt@vodafone.com oder auch per Fax an die 02102 – 98 65 75 schicken. Allerdings empfiehlt sich hier der Postweg.

Vorlage

Wenn ihr nicht wisst, wie ihr die Kündigung schreiben sollt, könnt ihr natürlich auch diese kostenlose Vorlage benutzen: 

Nach dem Ausfüllen druckt ihr das Schreiben einfach aus und unterschreibt es. Wenn euch das zu aufwendig ist, könnt ihr die Kündigung auch für ein paar Euro von einem Dienstleister übernehmen lassen (siehe oben).

Wann gilt das Sonderkündigungsrecht?

Steht ein Umzug bevor, dann kann eventuell ein Sonderkündigungsrecht greifen. In diesem Fall beträgt die Kündigungsfrist lediglich 3 MonateDas Sonderkündigungsrecht greift aber erst dann, wenn Arcor nach eurem Umzug am neuen Wohnort die Leistungen des bisherigen DSL Vertrags nicht mehr erbringen kann. In diesen Fällen ist es empfehlenswert, dass ihr euch rechtzeitig um einen Anbieterwechsel kümmert.

Arcor gehört übrigens zu Vodafone:

Solltet ihr einen Anbieterwechsel wünschen, weil ihr ein günstigeres oder ein umfangreicheres Produkt gefunden habt, dann solltet ihr den genauen Kündigungstermin dem neuen Anbieter mitteilen, damit keine doppelten Kosten entstehen. Hier greift die reguläre Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Vertragsende.

Wie nutzt ihr das Internet? (Umfrage)

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).