Kaufberatung: MacBook, MacBook Pro und MacBook Air jetzt kaufen oder warten?

Sebastian Trepesch

Ist jetzt ein guter Zeitpunkt für den MacBook-Kauf? Falls nicht, wann dann? Wann erscheinen neue Modelle? Apple-Experte Sebastian von GIGA klärt die Fragen rund um den Kauf eines tragbaren Macs.

Kauf eines MacBook (Pro/Air): Allgemeine Hinweise

Wie beim Kauf eines Desktop-Macs gilt auch für einen tragbaren Apple-Rechner: Ein passender Zeitpunkt ist zunächst einmal dann, wenn man ein neues Gerät braucht. Manch einer ist aber flexibel und kann ein paar Monate warten. Hier helfen unsere Empfehlungen.

Wichtiges Kriterium für den Kaufzeitpunkt: Wie alt ist das MacBook, das gerade auf dem Markt ist? Wann erscheint ein neues Modell? Beziehungsweise: Wann wird es günstiger? Im Mac-Bereich ist das weniger gut vorhersehbar wie bei den iPhones, dennoch können wir einige Einschätzungen geben. Wir beginnen mit dem MacBook Air, gefolgt vom MacBook und MacBook Pro.

Du möchtest doch lieber einen Desktop-Mac? Siehe: iMac (Pro) und Mac mini jetzt kaufen oder warten?

MacBook Air jetzt kaufen oder warten?

Das MacBook Air erschien im Oktober 2018. Es handelt sich um eine Neuauflage mit 13-Zoll-Bildschirm, die eher dem MacBook als dem früheren MacBook Air gleicht. Im Herbst 2019 könnte Apple dem MacBook Air ein Chip-Update verpassen. Gewiss ist das aber nicht, gerne lässt Apple die „Einsteigerrechner“ auch mal ein, zwei Jahre unverändert im Katalog. dafür schon etwas gesunken. Heißt: Jetzt ist kein sehr guter Kaufzeitpunkt, aber zumindest ein akzeptabler.

  • MacBook Air: akzeptabler Kaufzeitpunkt

Tipp: Beim Kauf ist zu überlegen, ob der 128-GB-Speicher der günstigsten Variante wirklich ausreicht – eher nicht. Der Aufpreis für 256 GB ist zwar hoch, aber nachträglich aufrüsten lässt sich das MacBook Air aber leider nicht.

MacBook Air bei Amazon günstiger * MacBook Air bei Apple konfigurieren *

Übrigens: Wer noch das veraltete Modell mit klassischen USB-3-Anschlüssen – ohne Retina-Display – möchte, der bekommt es schon ab 800 Euro.

MacBook jetzt kaufen oder warten?

Das MacBook ist mit 12 Zoll Bildschirmdiagonale etwas kleiner als das Air, hat einen etwas schwächeren Prozessor, startet dafür gleich mit 256 GB Speicher. 2018 hat das Gerät kein Update bekommen, es ist seit Juni 2017 unverändert. Apple dürfte deshalb ab Herbst, wenn nicht sogar noch Sommer eine aktualisierte Version ausliefern. Eigentlich also kein guter Kaufzeitpunkt. Wer aber in erster Linie den Geldbeutel hüten will, der kann aktuell gute Schnäppchen machen: Die MacBooks sind bei vielen Händlern um 400 Euro oder sogar etwas mehr reduziert!

  • MacBook: kein guter Zeitpunkt; als günstiges „Auslaufmodell“ guter Zeitpunkt

Das 1,2-GHz-Modell und 256 GB Speicher kosten normalerweise 1499 Euro, das mit 1,3 GHz und 512 GB 1799 Euro. Jetzt sind die Geräte ab rund 1050 Euro beziehungsweise 1300 Euro erhältlich. Wer sich selbst ein BTO-Gerät zusammenstellen möchte – zum Beispiel mit i7-Chip – der muss zu Apple, und zahlt den Originalpreis. Dann lieber warten!

MacBook 1,3 GHz / 512 GB bei Amazon 1359 Euro * Preisvergleich *

MacBook Pro mit Touch Bar jetzt kaufen oder warten?

Das MacBook Pro hat Apple erst vor einem Monat veröffentlicht – allerdings nur die Modelle mit Touch Bar, der smarten Leiste über der Tastatur. Je nach Ausstattung und Preis handelt es sich um Top-Geräte mit 13 Zoll oder 15 Zoll Bildschirmdiagonale, die allerdings auch ordentlich kosten. Der Preis wird die nächste Zeit nicht allzu stark fallen, bei Amazon kann man aber aktuell .

  • MacBook Pro mit Touch Bar: sehr guter Kaufzeitpunkt

Tipp: Die Hemmschwelle für den Griff nach einer BTO-Konfiguration ist nicht besonders hoch, weil die Preise prozentual nicht stark gesunken sind. Bei Apple und manch Apple-Händler kann man sich das MacBook Pro nach eigenem Gusto zusammenstellen. Mehr Speicher? Ein besserer Prozessor? Wenn es dir den Aufpreis wert ist …

MBP bei Apple konfigurieren * Nur noch heute: Sofortrabatt bei MacTrade *

Die Touch Bar im Video:

MacBook Pro 2016: Touch Bar im Test.

MacBook Pro ohne Touch Bar jetzt kaufen oder warten?

Zwei MacBook-Pro-Konfigurationen mit 13 Zoll Bildschirmdiagonale bietet Apple an, die ohne die Touch Bar auskommen müssen. Sie hat Apple zuletzt 2017 aktualisiert, weder 2018 noch 2019 gab es ein Chip-Update. Doch die nächste Aktualisierung gibts vermutlich erst, wenn auch die Touch-Bar-MacBooks wieder aktualisiert werden. Das kann dauern. Die Marktpreise sind allerdings gesunken, um 200 bis 300 Euro.

  • MacBook Pro ohne Touch Bar: kein guter Kaufzeitpunkt

MBP ohne Touch Bar: Preisvergleich *

Mit dem Kauf muss man nicht erst auf macOS Catalina warten – das neue System wird man im Herbst auf allen diesen Rechnern kostenlos und simpel installieren können. Die Top-Neuerungen:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
macOS Catalina: Die 10 Top-Neuerungen für unsere Macs.

Fazit zum MacBook-Kauf im Juni 2019

Wer ein leistungsfähiges MacBook möchte, der kann aktuell zugreifen: Das MacBook Pro mit Touch Bar ist frisch, ein großer Preisverfall ist aktuell nicht zu erwarten.

Wer sich dagegen für ein MacBook oder MacBook Air interessiert, der sollte wissen: Besonders aktuell sind die Rechner nicht mehr. Jetzt kommt der Preis in das Spiel: Möchte man ein Schnäppchen machen, kann man aktuell gute Preise finden – vor allem für das 12-Zoll-MacBook. Wer am liebsten neue Chips möchte oder sich sein MacBook selbst konfiguriert, der sollte möglichst noch bis Herbst warten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung