Kaufberatung: MacBook Pro und MacBook Air jetzt kaufen oder warten?

Sebastian Trepesch 1

Die Weihnachtseinkäufe und der Black Friday stehen vor der Tür. Ist jetzt ein guter Zeitpunkt für den MacBook-Kauf? Falls nicht, wann dann? Apple-Experte Sebastian von GIGA klärt die Fragen rund um den Kauf eines tragbaren Macs.

Kauf eines MacBook (Pro/Air): Allgemeine Hinweise

Wie beim Kauf eines Desktop-Macs gilt auch für einen tragbaren Apple-Rechner: Ein passender Zeitpunkt ist genau dann, wenn man ein neues Gerät braucht. Manch einer ist aber flexibel und kann ein paar Monate warten. Hier helfen unsere Empfehlungen.

Wichtiges Kriterium für den Kaufzeitpunkt: Wie alt ist das MacBook, das gerade auf dem Markt ist? Wann erscheint ein neues Modell? Beziehungsweise: Wann wird es günstiger? Im Mac-Bereich ist das weniger gut vorhersehbar wie bei den iPhones, dennoch können wir einige Einschätzungen geben. Wir beginnen mit den Modellen des MacBook Pro, gefolgt von dem MacBook Air. Und was ist mit dem MacBook? Das gibt es offiziell nicht mehr, und ein Kauf aus aktuellen Restbeständen lohnt sich preislich nicht.

Du möchtest doch lieber einen Desktop-Mac? Siehe: iMac (Pro) und Mac mini jetzt kaufen oder warten?

MacBook Pro 16 Zoll jetzt kaufen oder warten?

Das MacBook Pro mit 16 Zoll Bildschirmdiagonale und einer Spitzenausstattung hat Apple im November 2019 vorgestellt. Im Vergleich zum bisherigen 15-Zoll-Gerät ist das Gehäuse nur minimal gewachsen, dafür die Ränder um den Bildschirm schlanker geworden. Die neue Tastatur soll weniger fehleranfällig sein.

  • MacBook Pro 16 Zoll: sehr guter Kaufzeitpunkt

Von einem besonderen Preisverfall in nächster Zeit gehen wir nicht aus, wenngleich manch Rabattcode eines Händlers auch für dieses Gerät gelten könnte. Besonders, wer sich das MacBook Pro den persönlichen Wünschen konfigurieren möchte, bestellt sich seine BTO-Option jetzt guten Gewissens: Für die gibt es normalerweise keine Angebote, und so bekommt man wenigstens das Neuste vom Neuen. Tipp: Sofortrabatt von bis zu 200 Euro von Mactrade nutzen, auch bei Selbstkonfigurierung!

MacBook Pro bei MacTrade mit Sofortrabatt*

MacBook Pro 15 Zoll jetzt kaufen oder warten?

Erst im Mai 2019 hat Apple diese Generation des MacBook Pro mit 15,4 Zoll Bildschirmdiagonale vorstellt, schon ist es ein Auslaufmodell: Mit Erscheinen des 16-Zoll-Gerätes hat Apple dieses Produkt aus dem Programm genommen. Findet man ein gutes Rauswurf-Angebot, so ist das ein …

  • MacBook Pro 15 Zoll: guter Kaufzeitpunkt als Auslaufmodell

Die in Dauernutzung fehleranfällige Tastatur des Vorgängers hat Apple zwar zu verbessern versucht, generell handelt es sich aber um den anfälligen Mechanismus. Da beruhigt es zumindest, dass das Austauschprogramm für die Tastatur auch für dieses Modell gilt. Bei Problemen kann man sich die Tastatur also austauschen lassen. Ansonsten sind Qualität, Ausstattung und Leistung auf Top-Niveau.

MacBook Pro vergünstigt bei Amazon*Preisvergleich*

MacBook Pro 13 Zoll jetzt kaufen oder warten?

Das 13-Zoll-Modell des MacBook Pro hat in diesem Sommer ein Update bekommen und bietet jetzt selbst in der günstigsten Variante die Touch Bar. Ein dem 16-Zoll-Modell vergleichbares Gerät mit schlankeren Rändern und neuer Tastatur hat Apple nicht veröffentlicht. Nach letzten Hinweisen von Zulieferern von November 2019 wird das kleine MacBook Pro in der ersten Jahreshälfte 2020 (vielleicht im Juni) eine Aktualisierung bekommen, die die neue Tastatur beinhaltet. Das Display werde angeblich aber nicht wachsen.

  • MacBook Pro 13 Zoll: vernünftiger Kaufzeitpunkt

Interessenten bekommen aktuell ein gutes und bei manch Händler um 200 Euro reduziertes MacBook Pro. Bis zum Update wird es wohl noch etwas dauern. Sollten Probleme mit der Tastatur auftreten, muss man eben das Austauschprogramm nutzen … Im Vergleich zum MacBook Air ist dieses Gerät definitiv die sinnvollere Wahl.

MacBook Pro in der Werbung von MediaMarkt*Preisvergleich*

MacBook Air jetzt kaufen oder warten?

Eine Aktualisierung des MacBook Air mit 13-Zoll-Bildschirm erschien zusammen mit dem MacBook Pro im Sommer 2019. Zu einem Update, das wohl nur einen neuen Chip und vielleicht eine neue Tastatur bringen wird, ist nichts bekannt. Vor Sommer 2020 wird nichts kommen, manchmal lässt Apple die Einstiegsprodukte sogar noch länger unangetastet.

  • MacBook Air: guter Kaufzeitpunkt

Tipp: Beim Kauf ist zu überlegen, ob der 128-GB-Speicher wirklich ausreicht – eher nicht. Der Aufpreis für 256 GB ist zwar hoch, aber nachträglich aufrüsten lässt sich das MacBook Air leider nicht. Am besten wählt man gleich das MacBook Pro 13 Zoll (siehe oben) …

MacBook Air vergünstigt bei Amazon*Preisvergleich*

Übrigens: Wer noch das stark veraltete Modell mit klassischen USB-3-Anschlüssen – ohne Retina-Display – möchte, der bekommt es ab rund 850 Euro – das kann man fast schon „Oldtimer-Preis“ nennen.

Alle MacBooks laufen mit macOS Catalina – hier die Top-Neuerungen:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
macOS Catalina: Die 10 Top-Neuerungen für unsere Macs

Fazit zum MacBook-Kauf im Juni 2019

Wer ein leistungsfähiges Spitzen-MacBook möchte, der kann aktuell zugreifen: Das MacBook Pro 16 Zoll ist frisch, ein großer Preisverfall abgesehen von dem bereits verfügbaren Rabatt ist aktuell nicht zu erwarten.

Für das MacBook Air erwarten wir für die nächsten Monate kein besonderes Update. In den Tagen rund um den Black Friday dürfte manch attraktives Angebot kommen, bei dem man getrost zugreifen kann. In Leistung und Ausstattung fährt man allerdings mit dem MacBook Pro 13 Zoll besser. Für dieses Gerät dürfte manch einer auf größere Neuerungen hoffen, die allerdings noch ein paar Monate auf sich warten lassen werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung