So schnell purzeln die Preise, das aktuelle MacBook Pro mit 16-Zoll-Display gibt es jetzt mit ordentlich Rabatt zu kaufen – günstig wie nie zuvor.

 

MacBook Pro 2019

Facts 

Update vom 04. Juni 2020: Gegenwärtig verkauft der autorisierte Apple-Händler Gravis das MacBook Pro mit 16-Zoll-Display in Silber mit Intel Core i7, Radeon Pro 16 GB Arbeitsspeicher und 512 GB SSD für nur 2.033 Euro auf eBay. Ein absoluter Hammerpreis, anderswo zahlt man für das Gerät nämlich fast 2.400 Euro. Man spart also über 350 Euro.

MacBook Pro auf eBay kaufen

Doch damit nicht genug, denn eBay-Plus-Mitglieder reduzieren den Preis mit dem Gutscheincode „PLUSDEALS10“ nochmals um 50 Euro, macht am Ende lächerliche 1.983 Euro. Man solle sich also lieber ranhalten, denn ewig wird der Händler diesen Preis nicht halten können.

Ursprünglicher Artikel vom 18. November 2019:

Apple selbst verlangt für das günstigste Modell des neuen MacBook Pro mit 16-Zoll-Bildschirm mindestens 2.699 Euro. Der Handel unterbietet diesen Wert deutlich. Aktueller Bestpreis bei Amazon: 2.501,38 Euro, der nächst günstigere Händler verlangt schon 2.599 Euro (siehe Preisvergleich). Dafür gibt's dann einen Intel Core 7 und 512 GB SSD-Speicher. Noch mehr sparen kann man beim zweiten, besser ausgestattet Modell mit Intel Core i9 und einer 1 TB SSD – kostet bei Amazon nur 2.964,29 Euro, der nächstbeste Händler möchte dagegen 3.099 Euro haben (siehe Preisvergleich), Apple selbst 3.199 Euro.

MacBook Pro (16 Zoll) bei Amazon kaufen

Gibt's einen Nachteil bei den günstigen Preisen von Amazon? Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Apple bei einer Bestellung über den Apple Online Store zunächst schneller liefern können, momentan wird die Verfügbarkeit für Anfang Dezember versprochen. Amazon jedoch gibt derzeit eine Wartezeit von 1 bis 2 Monaten an, wobei sich diese Angaben auch schneller ins Positive wandeln können, wie das Beispiel der neuen AirPods Pro offenbarte.

MacBook Pro 2019: Zu erwartender Preisverfall

Der Preisverfall setzt somit sehr früh ein und wird wohl auch anhalten. Deutlich macht dies ein Blick auf das vorherige, erst im Mai eingeführte 15-Zoll-Modell beim Preisvergleichsportal Idealo. Hier sanken die Preise nach einem Monat abrupt und befinden sich aktuell auf dem Tiefpunkt. Ergo: Wer noch mehr sparen möchte, der sollte vielleicht noch abwarten. Weitere Ersparnisse könnten beispielsweise zum Shopping-Event „Black Friday“ (Freitag, der 29. November 2019) locken.

MacBook Pro: Lohnt sich der Kauf?

MacBook Pro 2019: 16-Zoll-Modell im Apple-Video

Technisch befindet sich das 16-Zoll-Modell auf dem aktuellen Stand der Dinge und wurde im Hinblick auf die professionellen Anwender spürbar verbessert. Vor allem bei der neuen, nun wieder nach Scheren-Technik arbeitenden Tastatur wird dies deutlich. Ausfälle wie bei den Vorgängern wird's wohl nicht mehr geben. Aber auch die zurückgekehrte Esc-Taste neben einer nun etwas verkleinerten Touch Bar ist praktisch. Insofern: Wenn der Preis stimmt, sollte man zuschlagen.

Etwas Zurückhaltung ist beim 13-Zoll-Modell angebracht. Dies wurde nämlich noch nicht entsprechend aufgewertet. Ein Update mit verbesserter Tastatur und vielleicht sogar mit einem leicht größeren 14-Zoll-Bildschirm könnte aber alsbald im Frühjahr 2020 eingeführt werden. Ergo: Wer kann, der wartet mit dem Kauf noch.