MacBook Pro 2019: Preis, Release, technische Daten, Bilder

Robert Kägler

Apple hat der MacBook-Pro-Reihe im Jahr 2019 zwei Hardware-Updates spendiert, durch die sich auch das Line-Up der leistungsstarken Modelle geändert hat. Wer mit einem MacBook Pro (2019) liebäugelt, kann zwischen 13-Zoll- und 16-Zoll-Varianten mit Touch Bar wählen. Wir haben für euch hier alle wichtigen Informationen zu den aktuellen 2019er-Modellen zusammengefasst.

MacBook Pro 2019: 15-Zoll-Modell wird ersetzt und Touch Bar wird zum Muss

Die Touch Bar ist bis heute ein Feature, bei dem sich die Geister scheiden. Nicht jeder findet für das zusätzliche Bedienelement Verwendung. Bis Mitte 2019 konnten Interessenten eine Alternative ohne die Display-Leiste wählen. Mittlerweile ist diese Option aber aus dem offiziellen Angebot verschwunden – alle aktuellen Modelle besitzen nun die Touch Bar.

Mit einem weiteren Hardware-Update hat Apple außerdem das 15-Zoll-Modell ersetzt. Anstelle des bis dato größten MacBook Pros tritt nun das neue und größere MacBook Pro 2019 mit einem 16-Zoll-Display und angepasstem Design.

MacBook Pro 2019 (16 Zoll) bestellen *

13 Zoll MacBook Pro 2019: Weiterhin Intel-CPUs der 8. Generation

Bei den 13-Zoll-Modellen der aktuellen MacBook-Pro-Reihe setzt Apple weiterhin auf Intel-Prozessoren der 8. Generation. Die kompakteren Modelle erhielten bereits in der Mitte 2019 ein kleineres Power-Upgrade. Ihr könnt hier nun zwischen zwei unterschiedlich starken Basis-Konfigurationen wählen, die beide eine Touch Bar besitzen. Im „Einstiegs-MacBook-Pro“ arbeitet ein „Intel Core i5“-Quad-Core-Prozessor mit 1,4 GHz (Turbo Boost bis 3,9 GHz). Für einen Aufpreis gibt es auch einen i7-Quad-Core-Prozessor mit 1,7 GHz (Turbo Boost bis 4,5 GHz). Als GPU ist die „Intel Iris Plus Graphics 645“ verbaut. Beim internen SSD-Speicher lässt sich die verbaute 128-GB-SSD auf bis zu 2 TB erweitern. 8 GB LPDDR3-RAM können auf bis zu 16 GB aufgestockt werden.

Die stärkere 13-Zoll-Variante hat einen höher taktenden Prozessor, eine bessere Grafikeinheit und mehr internen Basisspeicher. Es kommt wahlweise ein i5-Quad-Core-Prozessor mit 2,4 Ghz (Turbo Boost bis 4,1 GHz) oder ein i7 mit 2,8 GHz (Turbo Boost bis 4,7 GHz) zum Einsatz. Für grafische Leistung sorgt die aktuellere Iris Plus Graphics 655. Während es bei den RAM-Optionen keine Unterschiede gibt, startet der etwas neuere 13-Zoller direkt mit 256 GB internem Speicher. Außerdem gibt es zwei zusätzliche Thunderbolt-Anschlüsse.

16 Zoll MacBook Pro 2019: Neues Design mit mehr Power & ohne Butterfly-Keyboard

Mitte November 2019 stellte Apple ohne ein Event das neue „große MacBook Pro“ vor. Hierbei handelt es sich nicht einfach um ein Hardware-Update der bestehenden High-End-Version, sondern um ein runderneuertes Modell mit verändertem Design. Die Displaydiagonale misst nun nicht mehr 15,4 Zoll, sondern 16 Zoll. Dabei bleibt das Gehäuse dank des schmaleren Bildschirmrahmens circa gleich groß. Kein Wunder also, dass die alte Version durch das neue MacBook Pro vollständig ersetzt wird.

In puncto Leistung hat sich ebenfalls etwas getan: Ihr könnt weiterhin zwischen einem i7-Prozessor mit 6 Kernen und 2,5 Ghz (Turbo Boost bis 4,5 GHz) oder einem i9-Prozessor mit 8 Kernen und 2,4 GHz (Turbo Boost bis 5 GHz) der 9. Generation wählen. Beim Arbeitsspeicher stehen euch allerdings nun bis zu 64 GB DDR4-RAM zur Auswahl, wenn 16 GB nicht reichen. Die beiden Basis-Konfigurationen des großen MacBooks unterscheiden sich vor allem beim Prozessor (i7 oder i9) und der standardmäßig verwendeten Grafikkarten: Das günstigste Modell besitzt eine Radeon Pro 5300M (4 GB), die i9-Variante die fähigere Radeon Pro 5500M (4 GB). Letztere gibt es optional auch mit 8 GB RAM.

Der interne SSD-Speicher startet bei 512 GB beziehungsweise 1 TB und kann auf bis zu gigantische 8 TB angehoben werden.

Das neue „alte“ Scissor-Switch-Keyboard & besserer Sound

Ein großer Kritikpunkt an allen neuen Pro-Notebooks von Apple war das fehleranfällige Keyboard mit der „Butterfly“-Mechanik. Selbst in der 3. Generation der superflachen Tastatur blieben ungewollte Eingaben oder Defekte nicht aus. Nun hat Apple auf die vorher lange zuverlässigen „Scissor Switches“ zurückgewechselt und das Keyboard neu entworfen. Wie robust und langlebig das Keyboard mit altbekannter, aber verbesserter Technik ist, wird die Zeit zeigen.

Auch am Sound hat man gewerkelt und ein 6-Lautsprecher-System verbaut, das von 3 verbesserten Mikrofonen mit höherer Aufnahmequalität unterstützt wird.

Akkulaufzeit & Anschlüsse

Die Akkukapazität hat Apple von 83,6 Wh auf 99,8 Wh angehoben, um damit rund 1 Stunde mehr Laufzeit herauszukitzeln. Damit erreicht das große MacBook Pro das maximal erlaubte Limit für Lithium-Ionen-Akkus bei Reisen mit einem Flugzeug. Beim 16 Zoll großen MacBook Pro stehen euch weiterhin alle gewohnten Anschlüsse zur Verfügung, die durch 4 Thunderbolt-3-Eingänge abgedeckt werden. Auch der 3,5 mm Kopfhörer-Anschluss bleibt erhalten.

MacBook Pro 2019 (16 Zoll) bestellen *

MacBook Pro 2019: Technische Daten

13 Zoll MacBook Pro 2019 16 Zoll MacBook Pro 2019
Display 13,3 Zoll „True Tone“-Retina-Display mit 2.560 x 1.600 Pixeln, 227 ppi 16 Zoll „True Tone“-Retina-Display mit 3.072 x 1.920 Pixeln, 226 ppi
Prozessor 8. Generation Quad-Core Intel Core i5 1,4 GHz (Turbo Boost bis 3,9 GHz oder i7 1,7 GHz (Turbo Boost bis 4,5 GHz) / Intel Core i5 2,4 GHz (Turbo Boost bis 4,1 GHz) oder i7 2,8 GHz (Turbo Boost bis 4,7 GHz) 9. Generation Hexa-Core Intel Core i7 2,6 GHz (Turbo Boost bis 4,5 GHz) oder Octa-Core i9 2,4 GHz (Turbo Boost bis 5,0 GHz)
Grafikkarte Intel Iris Plus Graphics 645/655 Radeon Pro 5300M (4 GB GDDR6-RAM), 5500M (4 GB GDDR6-RAM), 5500M (8 GB GDDR6-RAM)
Speicher 128 GB, 256 GB, 512 GB, 1 TB, 2 TB PCI-e-SSD 256 GB, 512 GB, 1 TB, 2 TB, 4 TB, 8 TB PCI-e-SSD
Arbeitsspeicher 8/16 GB RAM, 2133 MHz LPDDR3 16/32/64 GB RAM, 2666 MHz DDR4
Kamera 720p FaceTime HD Kamera (Front) 720p FaceTime HD Kamera (Front)
Konnektivität 802.11ac WLAN, kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n 802.11ac WLAN, kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n
Anschlüsse 2 x/4 x Thunderbolt 3 (USB-C), 3,5 mm Kopfhörer-Anschluss 4 x Thunderbolt 3 (USB-C), 3,5 mm Kopfhörer-Anschluss
Akku 58,2 Wh, bis zu 10 Stunden Laufzeit 99,8 Wh, bis zu 11 Stunden Laufzeit
Besonderheiten Fingerabdruckscanner (Touch ID), Touch Bar Fingerabdruckscanner (Touch ID), Touch Bar
Betriebssystem macOS Mojave macOS Catalina
Farben Silber, Space Grau Silber, Space Grau
Verfügbarkeit bereits erhältlich bereits erhältlich
Preis ab 1.499 Euro ab 2.699 Euro

MacBook Pro 2019: Preise und Verfügbarkeit

Die Preise haben sich leicht verändert. Für die neue Basiskonfiguration der 13-Zoll-Version zahlt ihr regulär 1.999 Euro. Die etwas ältere Version bleibt weiterhin für 1.499 Euro bei Apple im Sortiment. Die 16-Zoll-Variante mit Intel i7-Prozessor beginnt bei 2.699 Euro, für die i9-Version mit 8 Cores zahlt ihr mindestens 3.199 Euro. Die Farb-Optionen „Space Grau“ und „Silber“ bleiben bestehen. Alle neuen Notebooks sind bereits direkt im Online-Shop, Apple Stores und bei autorisierten Händlern verfügbar.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu MacBook Pro 2019

  • Mein MacBook wird 5: Zeit für was Neues von Apple?

    Mein MacBook wird 5: Zeit für was Neues von Apple?

    Wer mich kennt, der weiß: Heutzutage kaufe ich mir nicht mehr jedes Jahr neue Apple-Hardware. Aber wenn der Mac ein halbes Jahrzehnt auf dem Buckel hat, dann muss er doch ausgetauscht werden, oder? Geklärt wird dies jetzt in meiner Wochenend-Kolumne.
    Sven Kaulfuss 2
  • MacBook Pro 2020: Apple-Experte packt aus

    MacBook Pro 2020: Apple-Experte packt aus

    Wenn dieser Apple-Experte etwas zu sagen hat, dann hört man auf. Aktuell plaudert Ming-Chi Kuo mal wieder Geheimnisse aus und verrät uns dabei ein wichtiges Detail zum kommenden MacBook Pro.
    Sven Kaulfuss
  • MacBook Pro 2020: Erstes Lebenszeichen von Apples neuem Notebook

    MacBook Pro 2020: Erstes Lebenszeichen von Apples neuem Notebook

    Ende letzten Jahres ersetze Apple das bisherige MacBook Pro mit 15-Zoll-Bildschirm durch ein neues Modell mit 16-Zoll-Display. Das kleinere Modell mit 13-Zoll-Display verblieb aber ohne jedwede Änderung im Programm – dies dürfte sich bald ändern.
    Sven Kaulfuss
  • MacBook Pro: Apples Spitzenmodell verärgert Kunden

    MacBook Pro: Apples Spitzenmodell verärgert Kunden

    Mit einer neuen Tastatur und verbessertem Sound hat Apple viele Kunden vom neuen MacBook Pro mit 16-Zoll-Bildschirm überzeugt. Doch Apples Notebook der Oberklasse scheint nicht ganz frei von Kinderkrankheiten zu sein. Die Zahl der Kundenbeschwerden steigt.
    Thomas Konrad 9
  • Insider packt aus: Das plant Apple neben neuen iPads und iPhones

    Insider packt aus: Das plant Apple neben neuen iPads und iPhones

    Die kommenden Wochen und Monaten dürften für Apple-Fans wieder einmal äußerst spannend werden. Ein Apple-Insider packt nun aus und gibt Einblicke, welche Neuheiten uns neben dem günstigen iPhone 9 in naher Zukunft erwarten. Dazu soll auch die Auferstehung eines erst vor kurzem begrabenen Gerätes gehören.
    Holger Eilhard 1
  • Hey Apple, mach das MacBook mal langsamer!

    Hey Apple, mach das MacBook mal langsamer!

    Diese Woche kam es ans Tageslicht: Apple plant fürs MacBook innerhalb von macOS Catalina einen „Pro Mode“, der bei Bedarf den Rechner beschleunigt. Was aber, wenn genau der umgekehrte Fall noch viel nützlicher erscheint? Lasst mich den Gedanken in der aktuellen Wochenend-Kolumne erläutern.
    Sven Kaulfuss 1
* Werbung