Nicht wenige Apple-Nutzer erinnern sich noch wehmütig an einen legendären Mac von vor 20 Jahren. Der Power Mac G4 Cube begeisterte, wirtschaftlich erfolgreich war er jedoch nicht. Aber für das geniale Design gibt's vielleicht doch noch eine zweite Chance.

 

Mac Pro (2019)

Facts 
Mac Pro (2019)

Die Welt staunte nicht schlecht, als Steve Jobs im Sommer des Jahres 2000 den Power Mac G4 Cube vorstellte. Auch der Autor dieser Zeilen weilte damals im Publikum während der Keynote in New York City – was für ein Erlebnis. Apple präsentierte einen genialen, kleinen Würfel mit der Kraft eines großen Power Macs. Der Cube war elegant und vor allem leise, da sich Apple mal kurzerhand den Lüfter sparte. Möglich war dies durch das ausgeklügelte Design. Leider war der Cube recht erfolglos und musste ein Jahr später schon wieder aus dem Programm genommen werden. Seitdem hoffen die Apple-Fans auf eine Rückkehr der Legende.

Eine Art halber Cube: Der neue Mac mini günstig bei Amazon

Mac Pro Cube: Ein neuer Würfel-Rechner von Apple?

Wie könnte ein solches Revival aussehen? Die Antwort darauf liefert uns der serbische Produktdesigner Vlada Dzunic. Sein „Mac Pro Cube“ beweist: Derart geformt hätte der Apple-Würfel vielleicht tatsächlich eine zweite Chance. Vereint wird das Rahmendesign des aktuellen Mac Pros mit der lüfterlosen Kompaktheit des Cube. Allerdings dürfte dieser neue Cube etwas größer ausfallen, immerhin möchte der Designer gleich zwei Vega-Grafikkarten unterbringen.

Die Idee des Henkel

Ein kleines Detail erfreut zudem den Apple-Kenner: Das Gehäuse lässt sich wie beim gegenwärtigen Mac Pro mittels eines Henkels öffnen. Die Grundidee stammt hierfür aber noch vom Power Mac G4 Cube, denn der konnte mit einem versenkbaren Griff auf der Unterseite einfach von der Hülle separiert werden und offenbarte so sein Inneres – die Ähnlichkeit des Konzepts ist unübersehbar.

Die zwanzigjährige Vorlage – der Power Mac G4 Cube im Video:

Apples Informationsvideo zum Power Mac G4 Cube (Jahr 2000)

Eigentlich wäre es doch ein wunderbarer PR-Coup, wenn Apple pünktlich zum 20. Geburtstag des Power Mac G4 Cube im Sommer 2020 auf der WWDC-Keynote seinen adäquaten Nachfolger vorstellen würde. Leider bleibt es wohl vorerst noch ein Wunsch, aber das aktuelle Konzept überzeugt. Giga meint: Die Würfel sind noch lange nicht gefallen, der Cube hat eine zweite Chance bei Apple verdient – definitiv.