Leere Toner dürft ihr nicht in den Haus- oder Restmüll schmeißen. Wo und wie ihr leere Tonerkartuschen los werdet, erklären wir euch hier.

 
Ratgeber
Facts 

Warum nicht in den Hausmüll?

Tonerkartuschen enthalten gesundheitsschädlichen Feinstaub, Schwermetalle sowie Benzol und müssen daher speziell entsorgt werden. Tut ihr dies nicht, droht eine hohe Bußgeldstrafe. Laut Bußgeldkatalog für illegales Entsorgen von Druckerpatronen und Tonern werden beispielsweise in Hamburg mehrere illegal entsorgte Kartuschen mit 1.000 Euro Bußgeld geahndet. Handelt es sich um giftige Kartuschen, sind in vielen Bundesländern 2.500 Euro fällig.

Bilderstrecke starten(33 Bilder)
Die 37 + 2 besten Weihnachtsfilme auf Netflix und Co.
Verpackt leeren Toner am besten wieder, damit die Feinstoffe nicht austreten können. Bild: GIGA
Verpackt leeren Toner am besten wieder, damit die Feinstoffe nicht austreten können. (Bildquelle: GIGA)

Wo kann ich Toner entsorgen?

Egal, ob ihr den Toner entsorgen wollt oder recyceln lasst: Ihr solltet ihn vorher am besten in der Originalverpackung oder einer Plastiktüte einpacken, damit der Feinstaub nicht entweichen kann. Gelangt er in die Lunge oder auf die Haut kann er Allergien oder Beschwerden auslösen.

  • Leere Tonerkartuschen könnt ihr bei einer Auffüllstation auffüllen oder abgeben. Manchmal erhaltet ihr dafür sogar noch etwas Geld.
  • Falls in eurer Nähe ein Fachhändler für euren Drucker-Hersteller ist, könnt ihr die Tonerkartuschen dort abgeben.
  • Auch Recycling- oder Wertstoffhöfe nehmen leere Toner entgegen.
  • Ansonsten gebt ihr den Toner über einen kostenlosen Rücknahme-Service des Herstellers zurück. Hier erhaltet ihr ein kostenloses Postettikett für den Versand. Hier haben wir die Dienste der bekanntesten Drucker-Hersteller verlinkt: Brother, CanonEpson, HPLexmark. Kyocera, Samsung, Xerox.
  • Kauft ihr Toner bei bestimmten Anbietern wie tintenalarm.de, könnt ihr die Original-Toner dort auch wieder abgeben – sofern sie recyclingfähig sind. Kontaktiert dazu den entsprechenden Anbieter.
  • Unternehmen, bei denen große Mengen an leeren Tonern anfallen, können diese auch palettenweise bei Anbietern wie Entsorgung Punkt DE GmbH oder Cartridge-Space GmbH entsorgen. Das Ganze funktioniert auch per Online-Abholauftrag. Dort kann man dann die Toner als Paket, Gitterbox, Einweg-Palette oder Euro-Palette hinschicken.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.