Pilze bestimmen und erkennen: so geht’s mit App (Android, iPhone und am PC)

Martin Maciej

Die Pilz Saison 2014 steht an. Wer in den Wälder um seinen Wohnort herum Maronen, Pfifferlinge und Steinpilze sammeln will, sollte sich vorab informieren, welche Schwammerl im Korb landen dürfen und welche Pilze lieber in der Erde gelassen werden sollen. Damit beim Sammeln kein Fehler passiert, könnt ihr am PC oder per App Pilze bestimmen und erkennen.

Pilze bestimmen und erkennen: so geht’s mit App (Android, iPhone und am PC)

Auf das eigene Auge sollte man sich beim Sammeln nicht verlassen, schließlich kann sich manch vermeintlich essbarer Pilz als giftige Speise erweisen.

Das sollte man beim Bestimmen von Pilzen beachten

  • In deutschen Wäldern finden sich zahlreiche essbare und leckere Pilze, darunter Pfifferlinge, Trüffel und Steinpilze.
  • Pilze sollten allerdings in den seltensten Fällen roh gegessen werden.
  • Allerdings sollte man sich nicht blind auf die Aussagen der Apps verlassen.
  • Viele Pilze sehen sich zum Verwechseln ähnlich.
  • Um zu vermeiden, dass ein nicht genießbares Gewächs im Kochtopf landet, solltet ihr immer einen Experten beim Pilze sammeln zu Rate ziehen.
  • Hilfe bei Pilzvergiftungen findet ihr bei der Deutschen Gesellschaft für Mykologie.
  • Dort könnt ihr auch eine Liste mi Experten und Pilzsachverständige online finden.

pilze-bestimmen-iphone

  • Mit dem Pilzlexikon Download findet ihr einen Überblick über in Deutschland verfügbare Pilze.
  • In einer Datenbank werden genießbare und giftige Vertreter angezeigt.
  • So könnt ihr mit einem Blick Pilze bestimmen.
  • Pilze sollte man beim Sammeln nicht aus dem Boden reißen, sondern knapp über dem Boden abschneiden oder abdrehen.
  • Gesammelte Pilze landen nicht in einer Plastiktüte, sondern werden in einem Korb getreten.
  • Könnt ihr einen giftigen Pilz bestimmen, zerstört diesen nicht, schließlich können Waldtiere diesen Pilz immer noch essen.

meine-pilze-1

Pilze bestimmen mit App auf Android oder iPhone

  • Unter Android könnt ihr einen Blick auf die App „Meine Pilze (Pilzebestimmung)“ werfen.
  • Hier erfahrt ihr per Smartphone, ob euch ein Speisepilz oder ein Giftpilz gegenübersteht.
  • Die App zum Pilze bestimmen eignet sich als idealer Begleiter für den Spaziergang im Wald, schließlich müsst ihr hier kein schweres Pilzbuch mit euch herumschleppen.
  • Die Pilzebestimmungs-App wurde von einem Pilzsachverständiger mit jahrelanger Erfahrung zusammengestellt.
  • Hier finden sich rund 360 Pilzarten und 5200 Bilder mit Zusatzinformationen wie Kurzbeschreibung, Essbarkeit und sogar einer Aufzählung von Pilzen, die man mit dem vorhandenen Pilz verwechseln könnte.
  • Ein Pilzlexikon erklärt 850 Fachbegriffe aus der Pilzwelt.
  • Die App zum Pilze bestimmen für Android kann auch offline verwendet werden,
  • iPhone-Besitzer können sich die App „Pilzführer“ zum Bestimmen von Pilzen herunterladen.

meine-pilze-2

  • Auch hier gibt es zahlreiche Fotos und Erläuterungen zu Waldgewächsen, die in eurem Korb landen können, bzw. stehen gelassen werden.
  • Pilze können hier nach Aussehen, alphabetisch oder nach verschiedenen Merkmalen, z. B. der Lamellenbeschaffenheit gefunden und untersucht werden.
  • Die Informationen in der App stammen von Dr. Ewald Gerhardt, einem Biologen und Berater für Mykologie am Botanischen Museum, Berlin.
Meine Pilze (Pilzbestimmung)
Entwickler: Meine Pilze
Preis: Free
Pilzführer LITE - NATURE MOBILE - Pilze sicher bestimmen! (AppStore Link)
QR-Code
Pilzführer LITE - NATURE MOBILE - Pilze sicher bestimmen!
| Preis: Gratis

Quelle Artikelbild: Fresh brown mushrooms via ShutterStock

Zum Thema:

Weitere Themen: Pro 16

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE