ARK - Survival of the Fittest: Tipps für die Survival-Arena

Victoria Scholz

Eigentlich als Mod für das Dino-Abenteuer ARK: Survival Evolved bekannt, hat das Entwicklerstudio nun ARK: Survival of the Fittest (SotF) als kostenloses Standalone-Spiel veröffentlicht. ARK SotF ist als Spin-off gedacht, in welchem sich 72 Kämpfer auf einer Map gegenüber stehen. Nur einer kann überleben. Und damit ihr das seid, haben wir hier Tipps zum Überleben in ARK: Survival of the Fittest zusammengetragen. 

ARK: Survival of the Fittest ist ein M.O.S.A., also eine Multiplayer Online Survival Arena. Achtet immer auf die Zeit, weil die Arena langsam beginnt zu schrumpfen. Der sogenannte “Ring of Death” verkleinert also die Spielfläche der Wettkämpfer, sodass sie gezwungen sind, immer näher aneinander zu rücken. Bei diesem ultraschnellen Survival-Spiel benötigt ihr viele nützliche Tipps, die ihr in diesem ARK: Survival of the Fittest-Guide findet.

Schaut euch auch diesen ARK: Survival of the Fittest-Trailer an:

20.312
Ark Survival of the Fittest Launch Trailer
ARK - Survival Evolved: Die 14 besten Mods für euer Abenteuer

ARK – Survival of the Fittest: Tipps und Tricks im Überlebens-Guide

In ARK: Survival of the Fittest könnt ihr mit eurem Stamm ums Überleben kämpfen. Der Stamm darf maximal sechs Leute beinhalten. Sucht ihr noch einen geeigneten Tribe oder wollt einen gründen? Dafür haben wir an anderer Stelle einen Guide für euch. Habt ihr einen Tribe mit Freunden gegründet, müsst ihr euch jetzt noch einig werden, welche Server ihr nutzen wollt. Grundsätzlich gibt es zwei Arten:

  • offizielle ARK-Server: Entscheidet ihr euch für einen offiziellen Server, könnt ihr im Ranking steigen. Ihr werdet automatisch in die Bestenlisten auf survivetheark.com aufgenommen. Die besten Überlebenden von ARK SotF erhalten monatliche Preise und exklusive Pakete.
  • inoffizielle Server: Hierbei handelt es sich um private Server. Wollt ihr mit euren Freunden und Bekannten spielen und Fremde ausklammern, lohnt sich ein privater Server. Hier gelten eure Regeln. Ihr werdet aber nicht beim Ranking berücksichtigt.

Neben der Wahl des Servers in ARK: Survival of the Fittest müsst ihr euch ebenfalls entscheiden, wie lange der Überlebenskampf gehen soll und wie groß die Karte sein soll. Bevor es losgeht, habt ihr noch kurz einige Sekunden, um euch mit eurem Tribe zu unterhalten und eine Taktik zu planen. Dann geht es los. Ihr spawnt in der Nähe einer Plattform, auf der ihr einige Pakete seht. Die wollen aber auch andere Wettkämpfer, weshalb ihr schnell sein müsst. Craftet euch Waffen oder zähmt euch Dinos – macht alles, um am Ende der einzige Überlebende und somit der Sieger zu sein.

Mit diesen Tipps und Tricks gewinnt ihr die Survival-Arena

Wollt ihr in ARK: SotF als Sieger hervorgehen, lest euch diese nützlichen Tipps durch:

  • Achtet zu Beginn auf die mittlere Plattform. Ist der Weg frei und es sind keine Feinde in Sicht, solltet ihr sofort in die Mitte sprinten und euch ein paar Päckchen einpacken. Schaut sie genau an und drückt dann E, um sie aufzunehmen. Bei diesen Paketen kann es sich um Ressourcen, aber auch um nützliche Waffen handeln.
  • Die Idee haben jedoch viele, weshalb es sich auch lohnen kann, direkt in die umgekehrte Richtung zu laufen. Baut einen Baum ab und craftet euch eine Spitzhacke (Stone Pick). Dies kostet euch zweimal Holz. Damit baut ihr die restlichen Materialien schneller ab.
  • In ARK: SotF ist alles ein wenig erhöht, so auch die Geschwindigkeit, wie ihr XP erhaltet. Ihr levelt relativ schnell, weshalb ihr auch schnell eure Attribute erhöhen könnt. Überlegt euch gut, welche Eigenschaften ihr erhöhen wollt. Ihr solltet definitiv eure Gesundheit erhöhen.

Braucht ihr noch Tipps für ARK: Survival Evolved? Hier entlang!

  • Investiert auch in euren Nahkampfschaden sowie in eure Ausdauer. Ihr müsst schnell vor Gegnern wegrennen, wenn sie in der Überzahl sind. Beerenbüsche und Gewässer gibt es viele, weshalb ihr diese Werte nicht erhöhen solltet.
  • Überlegt ihr, eure Geschwindigkeit zu erhöhen, müssen wir euch leider enttäuschen. In ARK: SotF wurde die Verbesserung pro Fähigkeitenpunkt reduziert, sodass es kaum etwas bringt.
  • Habt ihr euch Dinos gezähmt, solltet ihr zuerst den Nahkampfschaden erhöhen und euch dann an seine Gesundheit machen.
  • Und wo wir grad beim Zähmen sind: Dino-Taming sollte höchste Priorität haben. Spinosaurier und Tyrannosaurier sind zwei gute Dinos, die euch euer Überleben sichern. Schafft ihr das nicht, bringt euch eine große Gruppe mit Triceratops-Dinos auch weiter.
  • Wollt ihr euch schnell über die Karte bewegen, hilft euch ein Raptor. Seinen Sattel könnt ihr bereits mit Level 15 craften.
  • Setzt auf Fleischfresser und keine Pflanzenfresser. Erstere verursachen mehr Damage. Außerdem sitzt ihr auf ihnen so hoch, dass es Gegner am Anfang schwer haben, euch zu treffen. Wurden eure Dinos allerdings verletzt, könnt ihr sie mit Fleisch schnell wieder heilen. Pflanzenfresser heilen langsamer.
  • Wollt ihr einen Fleischfresser tamen, besorgt euch Prime Meat. Das Zähmen dauert so viel weniger. In Survival of the Fittest droppen getötete Dinos mehr Items, weshalb ein Stegosaurus oftmals Prime Meat fallen lässt.
  • Seid immer wachsam! Verbringt nicht zu viel Zeit im Inventar. In dieser Zeit könnte ein Feind vorbeikommen und ihr wärt leichte Beute.
  • Haltet die Death-Wall im Auge. Sie wandert immer näher in Richtung zentrale Plattform. Steht ihr zu lange außerhalb von ihr, werdet ihr sofort getötet.
  • Es gibt keinen Zielpunkt in ARK: SotF. Übt also mit dem Bogen und anderen Waffen umzugehen.
  • Entscheidet weise, ob ihr zu Resource-Drops lauft oder nicht. Fällt neben euch ein Paket zu Boden, dann lauft hin. Ist es aber weiter weg, könnte ein Hinterhalt auf euch lauern – es sei denn, ihr selbst organisiert einen Hinterhalt.

Sucht ihr nach mehr Tipps für ARK: SotF? Der YouTuber Chrizz Play hat ein tolles Video mit zahlreichen und nützlichen Tipps hochgeladen:

Sucht ihr nach einer Möglichkeit, wie ihr bei ARK: Survival Evolved schnell leveln könnt? Oder wollt ihr den riesigen Menschenaffen Gigantopithecus zähmen könnt? Wir haben noch mehr Guides mit Tipps zu ARK.

Quiz wird geladen
Quiz: Welcher ARK-Dino ist dein perfekter Begleiter?
Wie schätzt du deine Skills in ARK ein?

Ihr habt den Überblick über alle Dinos von ARK: Survival Evolved verloren? Wir sagen euch, welche Kreatur euer perfekter Begleiter ist, um die Welt zu erkunden oder einfach nur in Ruhe Beeren zu farmen. Wir zeigen euch, dass die Suche nach einem perfekten Begleiter ganz leicht und schnell geht.

Weitere Themen: Studio Wildcard

Neue Artikel von GIGA GAMES