Call of Duty: WW2

Jetzt vorbestellen! für Windows
Weitere Downloads sind verfügbar:

downloaden für Windows

Nach vielen Jahren, in denen sich die CoD-Reihe in Gefilden der Gegenwart und Zukunft bewegt hat, treibt es die Serie in ihrem neuesten Ableger Call of Duty: WW2 wieder zurück zu ihren Wurzeln.
Anscheinend ist der Zweite Weltkrieg als Szenario nicht mehr so ausgelutscht wie es einst war und so dürft ihr euch abermals von der Normandie bis nach Deutschland kämpfen und dem Nazi-Regime ein Ende setzen. Der Zombie-Modus ist ebenfalls wieder mit dabei. An dieser Stelle sammeln wir bereits alle Infos, News und Gerüchte rund um den Release von Call of Duty: WWII!

9.577
Call of Duty: WW2 - PS4 Multiplayer Reveal Trailer - E3 2017

Die wichtigsten Fakten zu Call of Duty: WW2

  • Release-Datum: 3. November 2017
  • Genre: Ego-Shooter
  • Plattformen: PC, PlayStation 4, Xbox One
  • Szenario: 2. Weltkrieg
  • Features: Singleplayer-Kampagne, Kompetitiver Multiplayer, Koop-Modus mit Kampf gegen Nazi-Zombies
  • Entwickler: Sledgehammer Games
  • Publisher: Activision

Call of Duty – WW2: Singleplayer wird verändert

Wart ihr in den bisherigen Call-of-Duty-Spielen immer eine Art Supersoldat, der Kugeln schlucken konnte wie ein Schwamm, soll die Einzelspieler-Kampagne von CoD: WW2 deutlich realistischer gestaltet werden. So wird es keine passive Heilung mehr geben. Ihr könnt also nicht Kugeln fangen, kurz in Deckung gehen und dann wieder weiterballern.

Stattdessen müsst ihr Sanitäter aus eurem Squad herbeirufen und mit Medi Kits hantieren. Im Spiel werdet ihr die Rolle des 19-jährigen Texaners Ronald “Red” Daniels übernehmen, der im Spielverlauf mit den Soldaten seiner Kompanie zusammenwächst und traumatische Erfahrungen im Krieg macht.

Bildergalerie Call of Duty WW2

Ihr werdet auf den Missionen auch immer wieder von Verbündeten unterstützt, die aus französischen Widerstandskämpferinnen, einer afroamerikanischen Einheit, einem britischen Offizier und so gar einem Kind bestehen. In der Kampagne sollen dabei Themen wie Rassismus, religiöse Verfolgung und Sexismus aufgegriffen werden. Sledgehammer Games hat sich also viel vorgenommen und möchte den Singleplayer erinnerungswürdiger gestalten.

Call of Duty - WW2: Editionen, Season Pass und Vorbestellerboni

Multiplayer und Zombie-Modus

Im Multiplayer-Modus sticht neben den üblichen Modi vor allem der neue Kriegsmodus heraus. Dabei handelt es sich um einen storybasierten asymmetrisch verlaufenden Modus zwischen zwei Teams mit verschiedenen Missionszielen. Der Kriegsmodus wird vor verschiedenen Szenarien, etwa während der Landung am Strand der Normandie stattfinden.

Das Levelsystem im Multiplayer soll zudem auch anders gestaltet werden. Spieler werden in sogenannten Divisionen eingeteilt und können hier ihren Rang steigern. Mehr Infos zum Mehrspielermodus folgen auf der E3 2017 im Juni.

Der Kampf gegen Nazi-Zombies ist beim Szenario von CoD: WW2 fast schon vorprogrammiert, schließlich ist der Zombie-Modus inzwischen fester Bestandteil jedes Ablegers geworden. Auch hier folgen weitere Infos erst auf der E3 2017. Sicher ist nur, dass ihr gegen die Untoten-Armee des Dritten Reichs antreten werdet, die durch bösartige Experimente in Laboren erschaffen wurde. Der Zombie-Modus ist dabei wieder auf Koop-Spiele mit Freunden ausgelegt.

Original-Artikel

Call of Duty – WW2: Zurück zu den Wurzeln

Die offizielle Ankündigung von Call of Duty: WW2 scheint kurz bevor zu stehen. So gab es bereits Leaks erster Bilder zum Spiel und weitere Hinweise zur Rückkehr zum Zweiten Weltkrieg. Nun verdichten sich die Hinweise aber immer mehr und laut einem Tweet eines Redakteurs von Kotaku steht die Ankündigung eines Titels, der mit “C” anfängt und “all of Duty: WW2″ aufhört unmittelbar bevor.

Der Wechsel des Szenarios könnte dabei einerseits im Erfolg von Battlefield 1 begründet sein, welches sich 2016 sehr gut verkaufte und euch die Schlachten des Ersten Weltkriegs näher brachte. Außerdem verkauften sich die letzten Ableger der CoD-Reihe in den letzten Jahren mit jedem Mal schlechter und konnten nicht mehr an den Erfolg von früher anknüpfen.

Je weiter das Szenario in die Zukunft rückte, desto weniger kamen die Spiele bei den Fans an. Zudem liegt das letzte CoD-Spiel mit Weltkriegsszenario bereits weit zurück (CoD: World at War/2008) und es wird wohl wieder Zeit für neue Einsätze im WWII. Auch der Zeitpunkt spricht für eine zeitnahe Ankündigung, denn bisher wurden alle Spiele der Serie im April oder Anfang Mai angekündigt.

Call of Duty – WW2: Release und Plattformen

Das neue Call of Duty: WW2 wird von Sledgehammer Games entwickelt und für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Beim Release-Datum handelt es sich um den 3. November 2017. Die Entwickler kündigen dabei übrigens an, dass das Projekt das bis dato größte in der Geschichte des Franchise sein wird. So soll vor allem auch die Singleplayer-Kampagne anders aufgebaut und umfangreicher gestaltet werden. Also vielleicht weg von Schlauchlevels hin zu offenen Spielwelten?

Beschreibung von

Weitere Themen: E3 2017, Infinity Ward/Sledgehammer Games

Alle Artikel zu Call of Duty: WW2
  1. Call of Duty-Spieler gestehen ihre Sex-Fetische

    Marcel-André Wuttig 2
    Call of Duty-Spieler gestehen ihre Sex-Fetische

    Am Sonntag kündigte ein Call of Duty-Kommentator seinen offiziellen Rücktritt an. Grund dafür war, dass eine Frau in seinem Umfeld private Chat-Konversationen ins Internet veröffentlichte, die seinen Sex-Fetisch offenbarten. Die Community will seinen Rücktritt...