FIFA 17: Der Karrieremodus - Features für Mein Pro und die Managerkarriere

Christoph Hagen
4

Der Karrieremodus von FIFA 17 lässt euch in die Töppen eurer eigenen Spielerkarriere oder den Lederschuh eines Top Managers/Trainers schlüpfen. Danke Frostbite sieht das Ganze nun auch noch etwas dynamischer aus. Neben dem neuen Feature des The Journey Modus könnt ihr natürlich trotzdem euren ganz persönlichen Spieler erstellen und die Ligen unsicher machen. Welche Funktionen euch der Karrieremodus ind FIFA 17 bietet, zeigen wir euch auf dieser Seite.

Seit vielen Jahren ist der Karrieremodus ein fester Bestandteil der FIFA-Reihe. Im Vorfeld zu FIFA 17 haben Spieler darüber diskutiert, ob der The Journey Modus mit nur einem möglichen Spieler die Qualität der Vorgänger erreicht. Die Entwarnung kam bereits vor einiger Zeit: Es wird beide Möglichkeiten geben. Also könnt ihr Alex Hunters Geschichte erleben, euren eigenen Spieler basteln und sogar noch als Trainer die Geschicke eines Vereins leiten.

16.352
FIFA 17: Demo-Gameplay - Erste Halbzeit

FIFA 17: Der Karrieremodus der nächsten Saison

Als Spieler im Mein Pro Modus erlebt ihr keine sonderbaren Neuerungen im Spielsystem oder im Gameplay von FIFA 17. Euer Spieler wird sich zusätzliche Fähigkeiten aneignen, indem er Aufgaben abschließt und Ziele erfüllt. Zusammengefasst bedeutet dies für euren Spieler also passen, schießen und dribbeln was das Zeug hält. Eine Änderung ist die Positionsanzeige. Anstatt dass ihr anhand von einem bis drei Pfeilen eine Richtung vorgegeben bekommt, wohin euer Spieler sich bewegen sollte, habt ihr in FIFA 17 nun ein Pfeilsymbol, welches seine Größe ändert, je nachdem wie nah ihr an der richtigen Position seid. Weiterhin erhaltet ihr in eurer Spielbewertung Hinweise des Trainers, damit ihr wisst, welche Aktion das Rating wie beeinflusst.

Diese Spiele haben 2017 die meisten Einnahmen gemacht

Trainer/Manager werden in FIFA 17

In den letzten Jahren gab es nur recht wenig Abwechslung im Karrieremodus des Managers. Deshalb hat EA Sports jetzt nachgelegt und ein paar Neuerungen in diesen Modus gepackt. Zum Beispiel besitzen die Vereine nun unverwechselbare Charaktereigenschaften. Diese bestimmen unter anderen, was ihr tun müsst, um die Ziele und Anforderungen der Chefetagen zu erfüllen. Ihr übernehmt die Kontrolle über einen kompletten Verein und werdet somit zu einer Mischung aus Trainer und Manager. Außerdem stehen euch folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Ihr stellt Scouts ein, welche für euch nach jungen Talenten suchen
  • Ihr könnt Verträge und Vertragsverlängerungen mit Spielern aushandeln
  • Stellt eure Mannschaft und deren Formation selbst zusammen.
  • Auf Pressekonferenzen müsst ihr den Verein vertreten.
  • Transfers mit anderen Vereinen aushandeln und Ablösesummen besprechen
  • Ihr beschäftigt euch mit dem Finanzhaushalt und Belangen des Stadions.

Doch vorher erstellt ihr euch zuerst euren eigenen Charakter. Bei diesem könnt ihr aus 11 vorgefertigten Avataren wählen. Während einer Partie steht ihr nun direkt an der Seitenlinie und schreit euren Spielern Befehle zu und werft wilde Gesten auf das Spielfeld.

Das Total Club Management in FIFA 17

Eine der wesentlichen Aufgaben im Total Club Management ist die Erfüllung der Aufgaben des Vorstandes. Diese bringen euch nicht nur Belohnungen, sondern können eurer Karriere auch einen heftigen Dämpfer verpassen. Diese Anforderungen unterteilen sich in diese Bereiche:

  • Nachwuchsarbeit
  • Nationaler Erfolg
  • Finanzen
  • Kontinentaler Erfolg
  • Markenpräsenz

Schafft ihr es diese Ziele zu erfüllen, steigt dadurch eure Beliebtheit und ihr erlang Prestige-Punkte. Einer der besten Wege hierfür ist klar das Gewinnen von Spielen. Dadurch macht ihr die Fans glücklich, eure Einkünfte steigen und ihr bekommt bessere Angebote von anderen Vereinen. Insgesamt arbeitet ihr an der Stellung eures Vereins im nationalen und internationalen Vergleich. Scouted junge Nachwuchsstars, unterzeichnet Verträge mit berühmten Spielern und bringt euch als Marke auf den asiatischen Markt.

Das Finanzsystem im Karrieremodus – Macht euren Verein zu einer Marke

Startet ihr eure Karriere, erhaltet ihr eine kleine Finanzspritze, um euren Werdegang zu beginnen. Dieses Budget errechnet sich aus den euch gestellten Anforderungen und der finanziellen “Stärke” eures Vereines. Darüber hinaus gibt es mehr Budget, wenn ihr den nationalen oder internationalen Pokal für euren Klub holt. Mit all der zusätzlichen Knete könnt ihr dann bessere Spieler engagieren und so mehr Siege einfahren.

Eine Neuerung des Karrieremodus des Trainers ist der Vereinswert. Dieser stellt das komplette Finanzsystem des Klubs dar. Hierdurch soll eine bessere Übersicht erzielt werden und ein Schritt auf die Realität zugegangen werden. Zu der Übersicht gehört primär das Verhältnis aus Einnahmen und Ausgaben, welche sie wie folgt aufteilen:

Ausgaben:

  • Gehälter für die Scouts
  • Reisekosten
  • Spielergehälter
  • Stadionausstattung
  • Nachwuchsgelände

Einnahmen:

  • Transfers
  • Das Verleihen von Spielern
  • Merchandising
  • Einnahmen durch die Medien
  • Einnahmen aus den Spieltagen

Wenn ihr diese Positionen in Einklang bringen könnt, beziehungsweise so gestaltet, dass sich mehr Profit für euren Verein ergibt, seid ihr auf dem richtigen Weg für eure Karriere. Es liegt also an euch, welche Rolle ihr in FIFA 17 einnehmen wollt und wie ihr euren Einfluss auf das Spiel ausübt.

Abstimmung wird geladen
Abstimmung: FIFA 17: Wer soll aufs Cover? (Umfrage)
Wer soll auf das Cover von FIFA 17?
Erst vor kurzem wurde bekannt, dass der Vertrag zwischen Lionel Messi und EA Sports ausgelaufen ist. Erstmals seit 2013 wird also voraussichtlich nicht der frisch gekürte Weltfußballer des Jahres auf dem Cover des neuesten FIFA-Spiels zu sehen sein. Wer sollte eurer Meinung nach auf dem Cover von FIFA 17 auflaufen?
Hat dir "FIFA 17: Der Karrieremodus - Features für Mein Pro und die Managerkarriere" von Christoph Hagen gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: FIFA, EA Sports

Neue Artikel von GIGA GAMES