Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. 9,3 von 10 Sternen: Die beste Simpsons-Folge aller Zeiten mit Homers Erzfeind

9,3 von 10 Sternen: Die beste Simpsons-Folge aller Zeiten mit Homers Erzfeind

© IMAGO / Everett Collection
Anzeige

Die beste „Die Simpsons“-Folge aller Zeiten wird euch zum Nachdenken bringen und euch zeigen, was die Serie schon so lange ausmacht.

„Die Simpsons“ ist eine der beliebtesten und vor allem langlebigsten Zeichentrickserien der Welt. Seit 1989 begleiten wir die gelbe Familie aus Springfield durch ihre Abenteuer, die mal lustig, mal traurig, mal absurd, dabei aber immer unterhaltsam sind. Doch welche Folge ist die beste von allen? Das ist in erster Linie natürlich Geschmackssache, viele Fans sind sich aber dennoch einig, dass eine Episode besonders herausragt: Folge 23 der achten Staffel, „Homer hatte einen Feind“ (Originaltitel: „Homer’s Enemy“) gilt für viele als wahres Meisterstück der gesamten Serie.

Anzeige

Da sich die Satire in „Die Simpsons“ immer wieder auf reale Ereignisse stützt, lag diese bei den Vorhersagen aus unserem Video gar nicht mal so falsch.

7 verrückte Vorhersagen bei den Simpsons

Worum geht es in Staffel 8 Episode 23 von „Die Simpsons“?

In der 23. Folge der achten Staffel wird Homer mit seinem größten Erzfeind konfrontiert: Frank Grimes, ein neuer Mitarbeiter im Atomkraftwerk, hasst alles, was Homer verkörpert. Grimes ist ein fleißiger – aber unglücklicher – Mann, der sein Leben lang hart arbeiten musste, um zu überleben. Er kann nicht verstehen, wie Homer – der faul, dumm und verantwortungslos ist – so viel Erfolg und Glück im Leben hat.

Anzeige

Grimes versucht, Homer bloßzustellen, zu sabotieren und zu provozieren. Homer ist sich dessen aber völlig unbewusst und behandelt ihn wie einen Freund. Das treibt Grimes in den Wahnsinn und schließlich auch in noch schlimmere Abgründe. Falls ihr die Folge mit eigenen Augen sehen wollt, könnt ihr sie bei Disney+ streamen.

So würde die kultige gelbe Familie aussehen, wenn sie in der realen Welt leben würde:

Was macht diese „Simpsons“-Episode so besonders?

Die Folge „Homer hatte einen Feind“ ist eine brillante Satire der amerikanischen Gesellschaft, die Homers Charakter und seine Rolle in der Serie hinterfragt. Sie zeigt, wie absurd und unrealistisch Homers Leben ist, und wie er sich von den normalen Menschen unterscheidet. Diese Episode ist voller komischer und tragischer Momente, die euch zum Lachen und zum Nachdenken bringen werden. Aber auch Hommagen an die klassischen Filme „Citizen Kane“ und „Network“ – die ebenfalls die Themen von Erfolg, Neid und Medienkritik behandeln – sind gut versteckt.

Anzeige

Insgesamt ist die Episode eine der dunkelsten, aber auch eine der genialsten und witzigsten Folgen der Simpsons, was die IMDB-Bewertung von 9,3 Sternen ebenso beweist. Sie lebt von der Konfrontation zwischen Homer und seinem größten Erzfeind, der ihm einen Spiegel vorhält und ihn herausfordert. „Homer hatte einen Feind“ ist ein großes Werk der Zeichentrickkunst, das die Simpsons mit zu einer der besten Serien aller Zeiten macht.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige