Aldi lockt erneut mit einem iPhone in die Filiale und in den Onlineshop. Doch sollte man zuschlagen? GIGA schaut genau hin und gibt eine eindeutige Empfehlung zum Apple-Schnäppchen beim Discounter ab.

Update vom 10.12.2020: Bei Aldi gibt's wie schon im Juli nun auch im Dezember das iPhone 8 wieder im Angebot – so  zahlen wir bei Aldi Nord 348 Euro für die Version mit 64 GB Speicher, wahlweise in Schwarz oder Gold zu haben. Das Angebot gilt ab dem 14.12. bis zum 02.01.2020 beziehungsweise solange der Vorrat reicht. Kaufen kann man sowohl in der Filiale, als auch online im Shop von Aldi Nord.

Besserer Deal: iPhone SE bei MediaMarkt

Doch Kunden sollten lieber genau hinschauen, denn es handelt sich erneut um ein generalüberholtes Modell, also ein wiederaufbereitetes, gebrauchtes iPhone. Zwar gibt's Garantie, doch fabrikneu ist es nicht. Damit ist der Preis dann auch nicht mehr sonderlich attraktiv. Bei Amazon zahlen wir beispielsweise für ein solches „refurbished“ iPhone 8 nur etwas mehr als 270 Euro. Wenn man noch bedenkt, dass wir gegenwärtig für ein neues und wesentlich besseres iPhone SE bei MediaMarkt keine 420 Euro zahlen, dann müssen wir vom Aldi-Deal eher abraten. Ein echtes Schnäppchen schaut anders aus.

Aldi Süd lockt ab Donnerstag, dem 2. Juli, die Kunden mit einem Schnäppchenpreis in die Filialen: Nur 379 Euro soll es kosten, ein originales iPhone 8 von Apple mit 64 GB Speicher – wahlweise in Schwarz oder Gold zu haben. Der Preisvergleich verrät: Andernorts zahlen wir viel mehr, teils über 400 Euro. Doch Vorsicht, wir sollten im Prospekt lieber noch mal ganz genau hinschauen.

iPhone 8: Noch günstiger bei Amazon

Vorsicht Falle: iPhone 8 bei Aldi Süd ist ein Gebrauchtgerät

Dort entdecken wir nämlich den entscheidenden Unterschied im Kleingedruckten – „generalüberholt“ lesen wir da beim angebotenen iPhone 8. Erklärt wird dies dann in noch kleinerer, kaum lesbarer Schrift. Hand aufs Herz: Riecht schon etwas nach einer Falle. Unter dem fraglichen Begriff versteht man nämlich Gebrauchtgeräte, die immerhin auf Herz und Nieren getestet und wenn nötig auch mit passenden, originalen Ersatzteilen aufgefrischt worden.

All dies unter Regie des Aldi Haus- und Hoflieferanten Medion. Die geben dann auch gleich 2 Jahre Garantie. Dies ist zumindest positiv, normalerweise sind bei Gebrauchtgeräten nämlich nur 1 Jahr Händlergarantie vorgesehen. Wer also ein Problem mit den Geräten hat, der darf sich an Medion beziehungsweise Aldi wenden, Apple selbst als Hersteller bleibt bei diesen Geräten außen vor. Schon früher bot Aldi solche gebrauchten iPhones an – wir berichteten.

Achtung: Ganz genau hinschauen (Bild: Aldi Süd)

Angesichts der Tatsache, dass es sich um generalüberholte Ware handelt, muss der Preis nun jedoch neu beurteilt werden. Vergleichbare und ebenso generalüberholte iPhone 8 gibt's beispielsweise bei Amazon schon für rund 300 Euro, dann allerdings nur mit einem Jahr Garantie. Ergo: Die zwei Jahre Garantie muss einem dann der mächtige Aufpreis schon wert sein. Immerhin, bei Aldi gibt's noch das Aldi Talk Starter-Set (Prepaid-Karte) im Wert von 10 Euro dazu.

Und so überzeugte uns damals das iPhone 8 im Test:

iPhone 8 im Test

Lohnt sich noch ein iPhone 8 im Jahr 2020?

Abseits der etwas fragwürdigen Preisgestaltung bei Aldi: Taugt das iPhone 8 was? Bis zur Vorstellung des neuen iPhones SE in diesem Frühjahr hatte es Apple sogar noch im Angebot, vorgestellt wurde es jedoch schon im Jahre 2017. Dennoch genügt es den meisten Anforderungen auch heute noch vollends und wird auch in den nächsten Jahren noch mit Updates seitens Apple versorgt. Geladen wird auf Wunsch kabellos, ein Homebutton und Touch ID (Fingerabdrucksensor) sind vorhanden.

Wer es allerdings noch etwas zukunftsträchtiger braucht, sollte vielleicht lieber zum neuen iPhone SE greifen (466,92 Euro bei Amazon) – quasi ein verbessertes iPhone 8 mit dem Prozessor des aktuellen iPhone 11. Dieses iPhone dürfte am Ende noch länger mit Software-Updates versorgt werden.