Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Alessandra – Infos und Steckbrief: Für Norwegen mit „Queen Of Kings“ beim ESC 2023

Alessandra – Infos und Steckbrief: Für Norwegen mit „Queen Of Kings“ beim ESC 2023

© IMAGO / TT

Norwegen schickt mit Alessandra und ihrem Song „Queen Of Kings“ schon vor dem Start des ESC 2023 einen echten Hit ins Rennen. Warum? Das erfahrt ihr hier. 

 
Eurovision Song Contest
Facts 

Der Eurovision Song Contest ist eines der größten musikalischen Ereignisse Europas und lockt jedes Jahr Millionen von Zuschauern vor die Bildschirme. Jedes Jahr treten Künstler aus ganz Europa an, um das beste Lied des Jahres zu präsentieren. In diesem Jahr wird Norwegen von der Sängerin Alessandra Mele und ihrem Song „Queen Of Kings“ vertreten.

Anzeige

Alessandras Weg zum ESC 2023 in Liverpool

Alessandra wurde 2002 in Savona, Italien, geboren und zog erst im Jahr 2021 nach Norwegen. Seit 2022 studiert sie am Lillehammer Institute of Music Production and Industries und nahm im gleichen Jahr an der norwegischen Adaption des weltweiten Erfolgsformats „The Voice“ teil. Dort schaffte sie den Einzug in die Live-Shows, schied dann allerdings in der ersten Runde aus. Anfang 2023 entschied sich Alessandra am norwegischen nationalen Finale für den ESC, dem „Melodi Grand Prix“, teilzunehmen. Bereits im ersten Halbfinale schaffte sie den Sprung ins Finale und gewann die Show vor Ulrikke Brandstorp, die bereits im Jahr 2020 Norwegen beim ESC vertreten sollte, ehe die Show aufgrund der Corona-Situation ersatzlos abgesagt wurde. Sowohl das Publikum als auch die internationale Jury vergaben an Alessandra und ihrem Song „Queen Of Kings“ die Höchstpunktzahl. 

Ein Song für Akzeptanz und gegen Hass

Alessandra thematisiert im Song „Queen Of Kings“ ihre eigene Bisexualität, mit der sie sich erst mit dem Umzug nach Norwegen traute, an die Öffentlichkeit zu gehen. Dennoch wissen weder ihre Verwandten noch ihr Vater von ihrer sexuellen Orientierung. Die Möglichkeit, sich selbst zu akzeptieren und zu verwirklichen, beschreibt Alessandra in ihrem Song und reiht sich damit in eine Vielzahl von Künstlerinnen und Künstlern ein, die das gleiche Thema in Songs für den ESC verarbeitet haben. 

Anzeige

Ihr wollt euch den Auftritt von Alessandra vor dem ESC anschauen? Im Video bekommt ihr schonmal einen kleinen Vorgeschmack. 

Erster viraler Hit vor Start des ESC 2023

Das Norwegen mit der Entscheidung, Alessandra zum ESC zu schicken, eine gute Wahl getroffen hat, zeigen die aktuellen Spotify-Zahlen. Da erreicht „Queen Of Kings“ mehr als 30 Millionen Aufrufe und gehört somit zu den bisher erfolgreichsten Songs des ESC 2023 Jahrgangs. Zusätzlich trendete der Song auf TikTok dank eines ESC-Fan-Videos von Vanya, der den Auftritt der Miss Ukraine Viktoria Apanasenko bei der Miss-Universe-Wahl mit dem norwegischen ESC-Beitrag unterlegte. Der Clip ist mittlerweile über 13 Millionen Mal aufgerufen worden und konnte über 1,5 Millionen Likes sammeln. Außerdem weiß Alessandra selbst Social-Media-Plattformen wie TikTok zu bespielen und hat sich damit eine große Fanbase generiert. Das TikTok-Video könnt ihr euch hier anschauen:

Anzeige

Alessandra – Steckbrief

  • Name: Alessandra Mele
  • Bürgerlicher Name: Alessandra Mele
  • Geburtstag: 5. September 2002
  • Geburtsort: Pietra Ligure, Italien
  • Alter: 20 Jahre
  • Sternzeichen: Jungfrau
  • Beruf: Sängerin
  • Partner/Partnerin: unbekannt
  • Wohnort: Oslo, Norwegen
  • Social Media: Instagram (@alessandram02), TikTok (@alessandramusic)

Was ist der Eurovision Song Contest?

Der Eurovision Song Contest ist ein internationaler Musikwettbewerb, der jedes Jahr von der European Broadcasting Union (EBU) ausgerichtet wird. Teilnehmerländer aus Europa und einigen anderen Ländern treten mit selbst komponierten und produzierten Songs gegeneinander an. Der Gewinner wird durch ein kombiniertes Voting-System aus den Stimmen des Publikums und einer Fachjury ermittelt. Austragungsort in diesem Jahr ist Liverpool. Zwar hat die Ukraine den Eurovision Song Contest 2022 gewonnen, doch wegen des anhaltenden Krieges hat sich Großbritannien dazu bereit erklärt, als Gastgeberland einzuspringen. Wir verraten euch alles Wichtige zum ESC 2023.

Um euch die Zeit bis zum Eurovision zu verkürzen, gibt es bei Netflix einen Eurovision-Film mit Will Ferrell und Rachel McAdams in den Hauptrollen. Bei unseren Kolleg*innen bei Kino.de findet ihr den Trailer und mehr Infos zu „Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga“.

Anzeige

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige