Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Krasser Unterschied: Diese Region hat höhere Strompreise

Krasser Unterschied: Diese Region hat höhere Strompreise

Stromkosten: Wer hier wohnt, zahlt drauf.
Stromkosten: Wer hier wohnt, zahlt drauf. (© IMAGO / Christian Ohde)

Strompreis-Gefälle sind derzeit ein heißes Thema. Je nach Region zahlen Deutsche drauf. Das ist der Grund für die unfairen Preisunterschiede.

Bürger und Bürgerinnen im Norden müssen mehr für Strom bezahlen als Einwohner im Süden Deutschlands. Dies liegt an der aktuellen Art der Regelungen zum Ausbau der Stromversorgung. Wie der NDR berichtet, werden die Kosten für den Bau neuer Stromquellen wie Windräder oder Photovoltaikanlagen auf betroffene Gemeinden umgelegt, statt bundesweit aufgeteilt. Weil aktuell im Zuge der Energiewende im Norden vermehrt Stromquellen wie Windräder errichtet werden und die Einwohnerdichte dort vergleichsweise gering ist, zahlen Norddeutsche beim Strom drauf. Dies sorgt für Unmut in der Bevölkerung.

Wird der Strom im Jahr 2024 wieder billiger?

Laut der ZfK lieferte das Bundeswirtschaftsministerium diesbezüglich eine Prognose. In den nächsten beiden Jahrzehnten soll der Strompreis zwischen 37 und 42 Cent pro kWh liegen. Demzufolge geht man von einer schrittweisen Steigerung aus. Natürlich darf dabei nicht unerwähnt bleiben, dass dies nachteilige Folgen für die Wirtschaft hat. Wenn die Energie für die Produktion mehr Geld kostet, sind sämtliche Güter teurer. Im Umkehrschluss erhöhen Unternehmen ihre Preise und Kunden müssen mehr zahlen.

Anzeige

Momentan ist die Strompreis-Spirale ein Teufelskreis und zeigt kaum Besserungen auf. Umso wichtiger ist es, den richtigen Stromanbieter zu finden. Wir beraten euch in unserem ausführlichen Stromvergleich

Eine eigene Photovoltaikanlage kann eure Stromkosten reduzieren. Im Video erfahrt ihr mehr darüber, ob sich ein Balkonkraftwerk lohnt. 

Anzeige
Solarstrom vom Balkon – Lohnt sich ein Balkonkraftwerk?
Solarstrom vom Balkon – Lohnt sich ein Balkonkraftwerk? Abonniere uns
auf YouTube

Stromkosten: Warum zahlen Bestandskunden mehr als Neukunden?

Auch in anderen Bereichen gibt es Unterschiede bei den Stromkosten unter Verbrauchern. Dass Bestandskunden in der Regel mehr zahlen, liegt daran, dass der Strom als Neukunde zu aktuellen Börsenpreisen erworben wird. So werden die niedrigen Preise weitergegeben. Wenn ihr Bestandskunde seid, kaufen die Anbieter laut ihrer Begründung den Strom langfristig für euch ein, und das geschieht nicht sofort, sondern Schritt für Schritt.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige