Originalzubehör von Apple ist selten besonders billig und doch gibt's das MagSafe Ladepad fürs iPhone 12 im Moment sehr günstig – der Preisverfall hinterlässt deutliche Spuren. Zwischenzeitlich war das Angebot nicht mehr verfügbar, aktuell aber kann geliefert werden.

Die MagSafe-Technologie war eine echte Überraschung bei der Präsentation des iPhone 12. Auch wenn man damit mehr machen kann als nur das Handy kabellos zu laden, gelang Apple doch vor allem die konsequente Weiterentwicklung dieser Technologie – quasi eine verbesserte Qi-Ladetechnik mit magnetischer Ausrichtung.

Apples MagSafe Ladegerät fürs iPhone: Aktuell nur 29 Euro bei Amazon

Das originale MagSafe Ladegerät ist aber nicht gerade günstig, Apple will immerhin offiziell 45 Euro dafür haben und auch andernorts mussten wir dafür bisher deutlich über 30 Euro zahlen. Jetzt aber gibt's das Ladepad selbst bei Amazon schon für nur 29 Euro (bei Amazon ansehen), andernorts kann man theoretisch sogar nochmals ein, zwei Euro sparen, doch nicht wenige werden wohl beim größten Online-Shop zuschlagen. Momentan ist das Gerät auch wieder direkt lieferbar, Bestellungen werden direkt ab Lager bedient.

Damit setzt sich ein Preisverfall fort, der ab circa März 2021 deutlich an Fahrt zunahm und jetzt so langsam seinen Höhepunkt feiert. Ob es noch billiger wird? Schwer zu sagen, aber auch das iPhone 13 wird das Ladepad wohl nutzen können. Gute Chancen also, dass durch die stärkere Etablierung auch die Preise noch etwas nachgeben könnten. Aber das dauert sicherlich noch.

MagSafe einfach erklärt im Video:

MagSafe fürs iPhone: So funktioniert es (Herstellervideo)

Was sagen die Kundinnen und Kunden,  was sollte man beachten?

Doch lohnt das MagSafe Ladegerät von Apple fürs iPhone 12 überhaupt? Zunächst möchten wir einer etwaigen Verwirrung vorbeugen. Auch wenn Apple und der Handel zwar von einem „Ladegerät“ sprechen, ist es doch im Grunde nur ein Ladepad. Das eigentliche Netzteil gehört nämlich nicht dazu und muss entweder schon vorhanden sein oder aber separat erworben werden. Es sollte dann ein Model mit USB-C-Anschluss sein und mindestens 20 Watt liefern, andernfalls büßt man bei der Ladegeschwindigkeit ein. Entweder man entscheidet sich für das Original von Apple (bei Amazon ansehen) oder eine Alternative, beispielsweise von Anker (bei Amazon ansehen) – beides gleich gut.

Beachtet man diesen kleinen „Stolperstein“ sollte man viel Freude daran haben, 4,5 Sterne bei über 5.600 Bewertungen auf Amazon sprechen eine deutliche Sprache. Übrigens: Vorteil des „Originals“ gegenüber Alternativen – eigens dafür gedachtes Zubehör fürs MagSafe Ladegerät funktioniert damit tadellos. Als Beispiel sei der nützliche Ständer von Stouchi (bei Amazon ansehen) genannt, den wir bereits vorstellten.