Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. „Mahlzeit“: Warum sagt man das & was antwortet man?

„Mahlzeit“: Warum sagt man das & was antwortet man?

© Getty Images / jacoblund
Anzeige

Jeder kennt ihn vermutlich, den Kollegen, der in den Raum kommt und lauthals „Mahlzeit“ ruft. Was meint er damit? Und was antwortet man ihm?

„Mahlzeit“ hat nichts mit Stiften zu tun. Man muss also nichts bemalen. In der Regel fällt der Gruß zur Mittagszeit.

Anzeige

„Mahlzeit“: Was bedeutet das?

„Mahlzeit“ wird als Gruß benutzt und bedeutet nicht viel anderes als „Hallo“ oder „Guten Tag“. Normalerweise sollte er in der Mittagspause ausgesprochen werden, um Kollegen darauf hinzuweisen, dass jetzt Zeit zum Essen ist, sowie um einen guten Appetit zu wünschen. In der Regel ist es lediglich eine Grußfloskel, die etwas lockerer als ein „Guten Tag“ wirkt. Der Ausdruck kann nicht nur zur Begrüßung genutzt werden. Seltener ist er auch als Abschiedsspruch zu hören, wenn sich zum Beispiel jemand in die Mittagspause verabschiedet.

Anzeige
Das bedeuten "Bratan", "Cringe", "tl;dr" und mehr – Netzjargon erklärt Abonniere uns
auf YouTube

Was antwortet man auf „Mahlzeit“?

Auf „Mahlzeit“ gibt es verschiedene Antworten. Was ihr sagt, hängt davon ab, wie motiviert ihr seid und wie gut ihr mit dem Kollegen zurechtkommt. Einige Beispielantworten:

  • Ihr sagt einfach „Mahlzeit“ zurück.
  • „Danke, ebenfalls.“
  • „Guten Appetit.“
  • „Guten Hunger.“
  • „Hallo.“
Anzeige

Ihr könnt auch etwas genauer auf den Ausdruck eingehen und so etwas antworten:

  • „Danke, ich habe bereits gegessen.“.
  • „Oh ja, danke, ich werde gleich essen.“

Falls ihr auf Klamauk aus seid, antwortet so etwas wie

  • „Hä, ich habe gar keine Stifte dabei.“
  • „Mahlzeit? Ich bin auf Diät. Ich esse nur noch Luft und Hoffnung.“
  • „Mahlzeit? Ich habe mein Mittagessen vor drei Tagen gegessen und bin seitdem nicht mehr hungrig gewesen.“

Eine internationale Form des Grußes „Mahlzeit“ gibt es nicht. Im Englischen müsst ihr euch also zum Beispiel nicht darauf gefasst machen, dass jemand zu euch kommt und aus dem Nichts „meal!“ sagt.

Anzeige

Je nach Situation kann „Mahlzeit“ auch ein verstärkender Ausdruck von Unmut sein. Sagt etwa jemand „Na Mahlzeit“ oder „Prost Mahlzeit“ als Antwort auf etwas vorher Gesagtes oder eine kürzlich geschehene Situation, kann man damit Ärger oder ein anderes schlechtes Gefühl ausdrücken.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige