Bei Aldi wird in der kommenden Wochen ab Donnerstag ein smarter Luftreiniger verkauft, den man über das Handy steuern kann. Es handelt sich um ein großes Modell, das mit einem HEPA-Filter ausgestattet ist. GIGA hat die Details für euch.

Aldi verkauft smarten Luftreiniger für 229 Euro

Wer sich einen Luftreiniger kaufen möchte, kann am 18. Februar 2021 um 8:00 Uhr bei Aldi im Onlineshop zuschlagen. Ab diesem Zeitpunkt wird dort nämlich der Medion MD 10378 zum Preis von 229 Euro verkauft. Versandkosten fallen keine an. Es handelt sich um ein großes Gerät, das ordentlich Luft filtern kann. Der Luftreiniger soll für Räume von bis zu 72 Quadratmeter gedacht sein. Eine Anzeige gibt an, wie gut die Qualität der Luft im Raum ist. Gesteuert wird der Luftreiniger wahlweise direkt am Gerät oder ganz praktisch über eine App. Dort könnt ihr dann auch einstellen, dass das Gerät zu bestimmten Zeiten arbeitet und wie stark die Luftreinigung durchgeführt werden soll.

Professionelle Luftreiniger können bedingt auch eingesetzt werden, um das Coronavirus zu filtern, wie die Stiftung Warentest kürzlich getestet hat. Um eine einigermaßen gute Filterung zu gewährleisten, müssen solche Luftfilter aber auf maximaler Stufe laufen und einen neuen Filter besitzen. Sobald der Filter altert, sinkt die Reinigungsfähigkeit beträchtlich. Das gilt natürlich nicht nur für Aerosole, sondern auch andere Schmutzpartikel wie Pollen oder Rauch. Medion setzt auf einen 3-in-1-HEPA-Filter, nennt aber keinen Preis für den Ersatz. Es wird auch nicht explizit angegeben, dass dieser Luftreiniger das Coronavirus filtert. Erst bei einem Hepa-14-Filter mit DIN 1822 ist das gewährleistet.

Das solltet ihr über Aldi wissen:

7 Fakten über Aldi, die ihr nicht kanntet

Lohnt sich der Kauf eines Luftreinigers?

Im Endeffekt muss das natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Wer eine Pollenallergie hat oder den Gestank beim Rauchen etwas filtern möchte, kann schon zu einem Luftreiniger greifen. Eine Wunderwaffe gegen Aerosole mit Coronaviren sind solche Filter aber nicht. Die von Stiftung Warentest getesteten Geräte müssen zudem speziell eingestellt sein, damit sie funktionieren. Es kommen auch Folgekosten für Filter auf euch zu. Insgesamt bietet Aldi eine solide Lösung zum attraktiven Preis an. Der Testsieger von Stiftung Warentest kostet deutlich mehr.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).