Den Steam Ordner finden, verwalten und ändern

Martin Maciej

Spiele kaufen und nutzen ist die Hauptaufgabe des Steam Downloads. Über die Anwendung kann man im vielseitigen Gamesangebot von Steam stöbern, um diese mit wenigen Klicks zu erwerben und direkt auf die Festplatte zu laden. Da Spiele direkt über Steam gestartet werden können, fällt die Suche nach dem Ordner, in welchen das Spiel installiert wurde, aus. In einigen Fällen kann es dennoch sinnvoll sein zu wissen, welchen Ordner Steam bei der Installation für Spiele anlegt.

Die Kenntnis über den Steam Ordner kann z. B. nötig sein, wenn man zusätzliche Mods und Patches für ein Spiel installieren möchte, die nicht über Steam erhältlich sind, Spielstände sichern will oder aber den Steam-Ordner verschieben möchte, da auf der aktuell verwendeten Festplatte kein Speicherplatz mehr vorhanden ist.

Video: Steam – 5 nützliche Tipps

Fünf nützliche Tipps für Steam.

So findet man den Steam Ordner

Hat man während der Installation von Steam keine Veränderungen vorgenommen, findet sich der Steam Ordner unter C:/Programme/Steam. Die einzelnen Spiele befinden sich im Unterordner /SteamApps/common. Hier kann man Spiele verwalten und zum Beispiel Savegames sichern. Viele Spiele nutzen jedoch nicht den Spiele-Installationsordner für das Ablegen von Savegames, sondern fügen diese in die „Eigenen Dokumente“ des aktiven Nutzers ein. Diesen Ordner für das Steam-Spiel findet man unter Windows in C:/Users/Dokumente/My Games/Spiel. Möchte man die Spieldateien sichern, muss einfach der Ordner auf ein neues Speichermedium kopiert werden. Falls man die Spieldateien auf einer neuen Partition mit einem veränderten Laufwerkbuchstaben nutzen möchte, legt man auf dieser einfach erneut einen Ordner nach der oben genannten Struktur an.

Steam Ordner finden

In der Standardeinstellung findet sich der Steam-Ordner in den installierten Programmen des lokalen Datenträgers

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Das waren die besten Spiele auf Steam 2018 - nach Bewertung, Spielerzahl und Co.

Den Steam Ordner verschieben

Neigt sich der Speicherplatz der Festplatte mit dem Steam Ordner dem Ende entgegen, kann man den Ordner auf eine andere Partition verschieben. Hierbei sollte man beachten, dass nur der gesamte Steam Ordner samt Unterverzeichnissen verschoben werden kann. Startet man die Anwendung Steam nun aus dem neuen Ordner, verwendet der Client dieses Verzeichnis als neuen Standardpfad für Spiele. Möchte man den Steam-Ordner für die Installation von Spielen ändern, hilft das zusätzliche Tool Steam Mover dabei. Mit Hilfe der Software können Spiele auch nach der Installation noch in beliebige Ordner verschoben werden.

Steam Ordner Löschen

Bei Fehlern sollten man die Datei ClientRegistry.blob aus dem Steam Ordner löschen

Falls sich ein Spiel nicht starten lässt oder Fehler bei der Online-Verbindung von Steam auftreten, sollte man den Steam-Ordner aufsuchen und dort die Datei „ClientRegistry.blob“ entfernen. In dieser Datei befinden sich Registrierungseinstellungen, die bedenkenlos aus dem Steam Ordner entfernt werden können. Nach einem Neustart von Steam sollten auftretende Fehler behoben sein. Zudem wird die Datei „ClientRegistry.blob“ neu erstellt.

Welches Spiel wird hier bewertet?

Steam ist viel mehr als eine reine Spiele-Bibliothek inklusive Shop. Hier findet ihr eine Welt voller Reviews, die ihr sogar nach "Lustig" sortieren könnt. Eine Art "Best of" präsentieren wir euch in unserem Quiz. Erratet ihr alle Spiele, die hier per Steam-Review beschrieben werden?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • GeForce Experience

    GeForce Experience

    GeForce Experience ist die Software für Nvidia-Grafikkarten, die mit den aktuellen Treibern installiert wird. Über verschiedene Fenster konfiguriert ihr damit eure Grafikeinstellungen oder nehmt euer Gameplay auf.
    Robert Schanze
  • 19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    Wer Plakate entwirft, braucht auch die passende Schriftart dazu. Im Internet findet man auf Seiten wie „1001fonts“ massig kreative Fonts. Manchen davon sind allerdings so schrecklich, dass jeder Designer Albträume bekommen dürfte. Wir zeigen euch einige davon – viel Spaß.
    Robert Kägler
* gesponsorter Link