Was wurde aus... dem Cast von ALF?

Marek Bang 4

Anne Schedeen - Kate Tanner

Anne Schedeen begann ihre Karriere bereits in den 1970er Jahren und spielte meist Nebenrollen in TV-Filmen und Serien. Unter anderem war sie neben Rock Hudson im Horrorfilm „Embryo“ zu sehen. Ihren großen Durchbruch feierte sie dann aber als leicht gestrenge und bisweilen kratzbürstige Kate Tanner, eine Rolle, die auch heute noch am ehesten mit der Schauspielerin in Verbindung gebracht wird. Doch nach dem Ende der Comedy-Serie setzte Anne Schedeen im Gegensatz zu den anderen Tanners ihre Karriere fort.

Anne Schedeen spielte in diversen TV-Filmen und hatte eine wiederkehrende Rolle in der Serie „Für alle Fälle Amy“, in der sie die Polizistin Det. Peggy Fraser verkörperte. Nach einer Auszeit in den 2000er Jahren kehrte sie 2014 in einer Gastrolle in der Comedy-Serie „Tiny Nuts“ auf die US-amerikanischen Bildschirme zurück.

Max Wright - Willie Tanner

Das Leben nach „ALF“ verlief für Familienoberhaupt Willie Tanner alias Max Wright von allen beteiligten Schauspielern am tragischsten, auch wenn er zahlreiche weitere Auftritte vor der Kamera absolvierte und auch als Theaterschauspieler von sich reden machen konnte.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Serien-Dads: Die coolsten schlechten Väter der Seriengeschichte

Obwohl er bereits vor seiner Zeit bei „ALF“ recht gut im Geschäft war und unter anderem wiederkehrende Rollen in Serien wie dem Evergreen „Cheers“ spielte, wurde die Figur des Willie Tanner für den Schauspieler Fluch und Segen zugleich. Gerüchte besagen, dass Max Wright das Ende der Serie nie wirklich verkraftet hat, was zu Drogenproblemen und diversen Verhaftungen wegen Trunkenheit am Steuer in den 1990er und 2000er Jahren führte. Aktuelle Bilder zeigen auf traurige Art, wie es heute um Alfs besten Freund bestellt ist und wir erinnern an dieser Stelle lieber daran, dass Max Wright in den 1990er Jahren auch als Schauspieler von sich reden machen konnte.  Er spielte beispielsweise in fast allen Folgen der Comedy-Serie „The Norm Show“ und war bis 2006 insgesamt in über 25 TV-Produktionen zu sehen, darunter auch als Central Perk-Besitzer in frühen Episoden der Hit-Comedy  „Friends“.

Was wurde aus den Ochmoneks?

Neben der Familie Tanner waren natürlich auch die nervigen Nachbarn Ochmonek fester Bestandteil der Serie. Als aufdringlicher Trevor Ochmonek glänzte der Schauspieler John LaMotta, seines Zeichens Neffe des legendären Boxers Jake LaMotta, verkörpert von Robert DeNiro in Martin Scorseses Epos „Wie ein wilder Stier“. Bis zur Jahrtausendwende war der Amateur-Boxer in zahlreichen Filmen und Serien zu sehen, unter anderem in einigen Episoden des“Cheers“-Spin-offs „Frasier“.

Trevor Ochmoneks von ALF gelegentlich als „Pferdegesicht“ verunglimpfte Gattin Raquel spielte Liz Sheridan. Unmittelbar im Anschluss an „ALF“ schlüpfte die Schauspielerin in die Rolle von Jerry Seinfelds Mutter Helen in der Kult-Sitcom“Seinfeld“ und konnte somit eine weitere erfolgreiche TV-Serie mit ihrer Schauspielkunst bereichern.

Als letztes erinnern wir und nun an die großartige Schauspielerin und Komödiantin Anne Meara, die 2015 verstorben ist. Die Ehefrau von Jerry Stiller alias Arthur Spooner und Mutter von Ben Stiller verkörperte in der Comedy-Serie „ALF“ Kates Mutter Dorothy, die mit dem außerirdischen Anarchisten regelmäßig ihre Schwierigkeiten hatte. Später war sie unter anderem in „King of Queens“ als Mutter von Spence zu sehen und blieb dadurch auch in Deutschland einem größeren Publikum im Gedächtnis.

 

Quiz: Welcher King of Queens Charakter bist Du?

Bist du ein gemütlicher Witzbold wie Douglas oder hast du höhere Ziele wie Carrie? In unserem "King of Queens"-Charaktere-Quiz kannst du herausfinden, welcher Figur aus der Sitcom du am meisten ähnelst! Aber Achtung: Du könntest auch Arthur sein! In diesem Sinne viel Spaß!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung