AMD Radeon RX 5700 im Preisverfall: Leistungsstarke Navi-Grafikkarte im Black-Friday-Deal

Robert Kohlick 7

Der Preisverfall der AMD Radeon RX 5700 geht in die nächste Runde. Dank einer Rabattaktion zum Black Friday ist die Grafikkarte gerade zum neuen Bestpreis erhältlich. GIGA-Hardware-Experte Robert verrät euch, wo ihr aktuell das beste Angebot findet und für wen sich der Kauf lohnen könnte. 

Update, 15.08.2019: Mindfactory bietet nun ein neues Angebot und hat den Preis der XFX RX 5700 XL DD Ultra, ein Custom-Modell der RX 5700, so stark reduziert, dass der Preis nun sogar unter den des Referentmodells gefallen ist. Die leistungsstarke Grafikkarte kostet jetzt nur noch 299 Euro – die Versandkosten entfallen, wenn ihr eure Bestellung zwischen 0 bis 6 Uhr aufgebt. Ansonsten müsst ihr 8,99 Euro zusätzlich bezahlen.

zum Angebot bei Mindfactory*

Originalartikel:

AMD Radeon RX 5700: Günstige Navi-Grafikkarte wird noch preiswerter

Am 07. Juli 2019 gingen AMDs neue Navi-Grafikkarten, die Radeon RX 5700 und Radeon RX 5700 XT an den Start. Durch einen günstigeren Preis versuchte AMD Nvidias neue Super-Karten ordentlich unter Druck zu setzen.

Doch trotz des bereits attraktiveren Angebots der AMD Radeon RX 5700 gibt es bereits jetzt die erste Preisreduzierung. Statt der zum Marktstart üblichen 369 Euro verlangt Mindfactory aktuell nur noch 329 Euro für die Karte. Das entspricht einem Preisnachlass von etwas mehr als 10 Prozent. Doch wer sich das günstige Angebot sichern will, sollte sich beeilen. Die Mindstar-Rabatte von Mindfactory gelten oft nur für kurze Zeit und sind auf ein bestimmtes Kontingent beschränkt.

Gleichzeitig gilt jedoch: Wenn ihr eure Bestellung zwischen 0 und 6 Uhr morgens aufgebt, spart ihr euch die 8,99 Euro Versandkosten, die normalerweise bei einer Bestellung im Online-Shop von Mindfactory anfallen würden.

  Hier findet ihr die PowerColor Radeon RX 5700 bei Mindfactory*

Hier findet ihr die technischen Daten der PowerColor Radeon RX 5700 im Überblick:

Modellname: PowerColor Radeon RX 5700
Chiptakt 1.465 MHz / 1.725 MHz Boost
Shader 2.304
TDP 180 Watt
VRAM 8 GB GDDR6
Speichertakt 14 GHz
Speicherinterface 256 Bit
Speicherbandbreite 448 GB/s
Stromversorgung 1x 8-pin PCIe +1x 6-pin PCIe
Bauhöhe zwei Slots

AMD Radeon RX 5700: Für wen lohnt sich der Kauf?

Wie alle aktuellen Modelle der Radeon RX 5700 bedient sich auch das Modell von PowerColor am Referenzdesign von AMD. Den direkten Vergleich mit Nvidias RTX 2060 braucht die günstige Navi-Grafikkarte nicht zu scheuen. Die RX 5700 bietet ungefähr 10 Prozent mehr Leistung und siedelt sich dementsprechend knapp hinter Nvidias etwas 80 Euro teureren RTX 2060 SUPER an. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt also.

Mit der AMD Radeon RX 5700 müsst ihr euch keinerlei Gedanken um eure Bildrate in aktuellen Spielen machen, wenn ihr mit einer Auflösung von WQHD (2.560 x 1.440 Pixel) zocken wollt. Hier könnt ihr die Grafikeinstellungen getrost auf Anschlag stellen. Flüssige 60 FPS sind euch bei diesen Leistungsdaten in den meisten Spielen gewiss. Doch auch Esports-Spieler kommen mit der Grafikkarte auf ihre Kosten. Denn wer eher Spiele wie Fortnite, Counter-Strike: Global Offensive und andere grafisch weniger anspruchsvollere Titel spielt, erreicht deutlich höhere Bildraten, kann also auch seinen 144-Hz-Monitor voll ausreizen.

Was der AMD-Grafikkarte jedoch fehlt, ist dedizierte Raytracing-Hardware. Auf die Nutzung der neuen Grafiktechnologie müssen Nutzer also vorerst verzichten. Diese Funktion ist bislang lediglich Besitzern von RTX-Karten vorbehalten. AMD hat zwar bereits durchklingen lassen, dass auch sie sich intensiv mit Raytracing beschäftigen, genauere Infos dazu gibt es bislang jedoch noch nicht.

Wie bei allen aktuellen Referenzmodellen mit Radiallüftern gilt auch bei der RX 5700: Viel Spielraum zum Übertakten gibt es hier nicht. Die Karte hat bereits ohne Overclocking ganz schön mit der entstehenden Abwärme zu kämpfen und dreht unter Last ordentlich auf. Das sorgt auch für eine recht laute Geräuschkulisse. Wer darauf keine Lust hat, wartet am besten auf den Start der ersten Custom-Modellen, die zudem für einen weiteren Preisrutsch sorgen könnten.

Zum aktuellen Zeitpunkt gilt jedoch: AMD bietet mit der Radeon RX 5700 eine preislich atrraktive Alternative im gehobenen Mittelklasse-Segment für alle PC-Spieler, denen es um pure Leistung geht und die auf Raytracing verzichten können. Für 329 Euro bekommt man mit der RX 5700 eine leistungsstarke Grafikkarte zu einem ordentlichen Preis geboten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung