Google versucht seit Jahren, das Problem mit Updates auf Android-Smartphones und -Tablets zu lösen. Das ist bis heute nicht gelungen. Nun geht der Konzern einen anderen Weg – zum Vorteil der Nutzer.

 

Android 11

Facts 

Android 11: Google zwingt Hersteller zu nahtlosen Updates

Hin und wieder muss Google etwas Zwang anwenden, um die Smartphone- und Tablet-Hersteller dazu zu bringen, für den Nutzer sinnvolle Funktionen einzusetzen. So auch bei den nahtlosen Updates, die bereits längere Zeit von Android unterstützt aber kaum von den Herstellern genutzt werden. Für alle Geräte, die mit Android 11 erscheinen, ändert sich das. Wer Google-Dienste und -Apps auf dem Handy installiert haben möchte, der muss diese Funktion aktivieren. Nur so bekommt man die Lizenz. Google spielt also wieder einmal die Machtkarte aus – und die Hersteller werden mitmachen müssen.

Doch was bringen diese nahtlosen Updates überhaupt? Die Technologie dahinter hat gleich mehrere Vorteile. Der Hauptvorteil liegt darin, dass Updates im Hintergrund installiert werden und dann nur noch ein Neustart nötig ist, um die neue Version verwenden zu können. Kein langes Warten, es passiert alles im Hintergrund. Nicht zu verachten ist aber auch noch ein weiterer wichtiger Punkt. Sollte nämlich einmal ein Update fehlschlagen, kann wieder zur alten Version zurückgekehrt werden – berichtet XDA. Android nutzt nämlich zwei Partitionen, sodass nichts verloren geht, bis der Update-Prozess erfolgreich abgeschlossen wurde. Einen kleinen Nachteil gibt es aber auch. Die unsichtbare zweite Partition benötigt natürlich auch Speicherplatz, sodass dieser etwas kleiner wird auf den Endgeräten. Was bei High-End-Geräten kein Problem ist, könnte bei Einsteiger-Smartphones jedoch zu Schwierigkeiten führen.

Smartphone-Geheimtipp von Xiaomi bei Amazon kaufen

Habt ihr das Update auf Android 10 schon erhalten? Das erwartet euch:

Android 10: Das sind die Neuerungen

Wird damit das Update-Problem von Android gelöst?

Nein, das wird weiterhin bestehen bleiben. Google ändert nur die Art und Weise, wie ein Update eingespielt wird. Die Hersteller müssen diese trotzdem vorher noch entwickeln, testen und zulassen, sodass die Updates danach eingespielt werden. Trotzdem ist die Entscheidung zur Umsetzung der nahtlosen Updates richtig, denn die Vorteile überwiegen und der Komfort für den Nutzer steigt.

Peter Hryciuk
Peter Hryciuk, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets, Android, Windows und Deals.

Ist der Artikel hilfreich?