Wenn es nach Dyson geht, dann erfahren wir bald sehr viel genauer, wie viel Dreck in unserer Wohnung wirklich verteilt ist. Ein neuer Akku-Staubsauger ist dafür mit grünen Lasern ausgestattet, die Geheimnisse für alle sichtbar machen. Günstig ist der futuristische Staubsauger von Dyson aber nicht.

 

Dyson

Facts 
Dyson

Dyson V15 Detect: Staubsauger mit Lasern

Die amerikanische Firma Dyson hat mit dem V15 Detect einen ganz besonderen Staubsauger vorgestellt, der mit Lasern und einem Piezo-Sensor ausgestattet ist. Die Technologien sollen dabei helfen, für noch saubere Wohnungen zu sorgen. Beim Staubsaugen wird dadurch aber nur deutlicher, wie viel Dreck sich wirklich auf dem Boden befindet.

Während andere Hersteller auf LEDs zur Ausleuchtung des Bodens setzen, kommt im Dyson V15 Detect Lasertechnologie zum Einsatz. Dem Hersteller zufolge sollen auch die allerkleinsten Partikel sichtbar werden. Dyson strengt dabei einen Vergleich zur Sonne an, bei der durch die Luft schwebende Partikel über Sonnenstrahlen sichtbar gemacht werden. Nun soll auch der Schmutz leuchten.

Schmutz auf dem Boden soll vom neuen Dyson-Staubsauger nicht nur erkannt, sondern auch noch vermessen werden. Dazu dient der verbaute Piezo-Sensor. Bis zu 15.000 Mal in der Sekunde wird der aufgesaugte Dreck dabei gezählt. Das Ergebnis lässt sich auf dem integrierten LC-Display des Staubsaugers einsehen – mitsamt Auswertung nach Größe und Art. Insbesondere für Allergiker dürfte eine solche Funktion durchaus Sinn ergeben.

Im Video: Das sollte man vor dem Kauf eines Akku-Staubsaugers wissen.

Was man vor dem Kauf von Akku-Staubsaugern wissen sollte

Dyson V15 Detect: Akku-Staubsauger für 700 US-Dollar

Ein Schnäppchen ist der neue Staubsauger von Dyson sicher nicht. In den USA kann der Dyson V15 Detect ab sofort für knapp 700 US-Dollar erstanden werden. Für den deutschen Markt wurde der Akku-Staubsauger noch nicht angekündigt. Hier ist mit einem Preis zwischen 600 und 700 Euro zu rechnen.

Ausgestattet ist der Staubsauger mit einem Akku, der für eine Laufzeit von rund 60 Minuten sorgt, bevor er wieder an die Steckdose muss. Im Vergleich zu anderen Staubsaugern des Herstellers hat man sich auch um die Bürste gekümmert und diese verfeinert.